Titanic Mystery - Test, Adventure, Nintendo DS - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Point&Click-Adventure
Entwickler: Joindots
Publisher: Purple Hills
Release:
19.12.2009
13.10.2009
23.09.2010
Spielinfo Bilder Videos
Eigentlich liegt die Titanic seit 1912 auf dem tiefen Grund der See. Nichtsdestotrotz feiert sie in Titanic Mystery eine Wiederauferstehung, indem sie nachgebaut wird. Obwohl das zunächst interessant klingt, ist das DS-Abenteuer wenig mehr als eine öde Aneinanderreihung von Wimmelbildern.

Titanic, die zweite

Auferstanden aus den Tiefen: In unseren Tagen läuft eine zweite Titanic vom Stapel, die die Fahrt der ersten zu einem glücklichen Ende bringen soll. Der Luxusliner gleicht seinem Vorbild von 1912 wie ein Ei dem anderen. Allerdings wird das
Ein Schiff wird kommen. Auf der neuen Titanic geht's trotz netter Wiederauferstehung weitgehend spaßfrei zu.  
 Schiff dieses Mal nicht von atlantischen Eisbergen bedroht, sondern von einem Bombenanschlag. Die zunächst durchaus interessante Story plätschert allerdings zunehmend dahin, da sie einfach nicht gescheit in Fahrt kommen will und die erzählerische Neugier nicht ködert. So verflacht letztlich auch das Interesse, die Ursache des geplanten Anschlags zu ergründen - zumal die bewegte Geschichte der Titanic auch nur eine Nebenrolle spielt.

Also huscht man von Suchspiel zu Suchspiel, das einen von Kajüten über Salons und Decks bis hin zu Kombüsen führt. Das Adventure gibt sich zwar einen historischen Anstrich, aber es bleibt beim fahlen Schein. Zwar vermitteln viele der braunstichigen Bilder den Anschein von Historizität, aber man hat keine Sekunde wirklich das Gefühl, auf einem Luxusschiff zu verweilen. Zudem fehlt dafür einfach das Ambiente, obwohl man angeblich die aus dem Cameron-Film bekannten Orte wie die Treppe mit den Statuen sieht.

An diesen Wimmelbildern scheiden sich ohnehin die Geister: Für die einen ist es ein leichtes Vergnügen für zwischendurch, für die anderen der Untergang des Abendlandes bzw. eine nur Nummer kleiner - des Adventures. Sicher gibt es schön gemachte Bilder, auf denen man wie ein Detektiv mit Riesenlupe nach intelligent versteckten Symbolen fahndet, als gäbe es nichts Unterhaltsameres. Aber es gibt eben auch die weniger spannenden Vertreter, die so simpel gestrickt sind, dass sogar ein Dreijähriger alles auf Anhieb findet, obwohl er nicht mal alle Sachen beim Namen nennen könnte.

Wimmel ohne Anspruch

Leider gibt es bei Titanic Mystery zu viel Gesuche dieser anspruchslosen und einfallslosen Art: "Suche zehn Dinger von dieser Sorte" ist eine häufig gestellte Aufgabe, mit der alle Räume beginnen - egal ob Küche oder Salon. Dabei ist es weder besonders schwer die Sachen zu finden noch sie zu erkennen. Man muss kaum mal akribisch den Hintergrund erforschen, die Größe verändern oder das Bild gar auf den Kopf stellen - die riesenhaft gemalten Dinge sieht man auf den ersten Blick. Wer trotzdem etwas nicht findet, darf auf die Hilfefunktion zurückgreifen.

Nach jeder Suchorgie muss man noch ein Rätselchen lösen, etwa wenn man einen Brief aus Schnipseln zusammen setzt. Das ist weit einfacher als in manch ausgewachsenem Adventure, so dass es auch flugs gemacht ist. Danach geht's ins nächste Kapitel, von denen es 19 gibt. Aber mal ehrlich: Wer will die schon alle durchspielen, obwohl sie nicht sehr umfangreich sind. Das Spiel gegen die Uhr, das man wählen kann, ist übrigens reichlich sinnlos, da man wieder viel zu lange Zeit hat: In zehn Minuten schafft jeder so ein Suchbild.


    

Kommentare

DominikC schrieb am
Frische DS 2 Gerüchte sind mit diesem test des großartigen spiels verlinkt.
Calavera89 schrieb am
blair69 hat geschrieben:Gab es nicht für den Pc sowas ähnliches schon mal sowas ähnliches ?
Richtig.Mit dem bösen Vlad und der nervigen Vorgesetzten Penny(oder so).^^
Wettlauf gegen die Zeit hieß das.Habe ich hier noch bei mir rumliegen....klasse Spiel.
Blood Diamond schrieb am
Tja, da geht Titanic Mystery ebeso unter, wie das große "Vorbild"von 1912. :wink:
Lord Lanze schrieb am
Kontra nicht viel zu tun
lol, geile Aussage... :wink:
blair69 schrieb am
Gab es nicht für den Pc sowas ähnliches schon mal sowas ähnliches ?
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+