Sudden Strike 3: Arms for Victory - First Facts, Strategie, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Nach Blitzkrieg, Codename: Panzers und Rush for Berlin ist der Zweite Weltkrieg als Szenario eines Echtzeit-Taktikspiels nicht gerade sonderlich taufrisch. Nicht etwa, weil er nicht packend wäre, sondern weil er schlicht schon zu oft verwurstet wurde. Jetzt will uns Fireglow den alten Schinken noch einmal in Sudden Strike 3 auftischen. Was ist vom Urahn des Genres zu erwarten?

Mehr Strategie statt Taktik

Im dritten Teil der Reihe wollen die Macher verstärkt auf strategische Momente abstellen: Alles soll größer, zusammenhängend und leichter kontrollierbar werden. Zwar soll auch immer noch das Kleinklein des einzelnen Straßenkampfes steuerbar sein, aber eben auch das große Ganze wie raumgreifende Attacken, die Versorgung mit Nachschub oder die Eroberung strategischer Punkte. Wer lieber Teile seiner Armee im Ganzen bewegt, für den soll auch das möglich sein. Luft- und Seetransport sollen eine entscheidende Rolle einnehmen, weshalb Häfen und Flugplätze wichtiger denn je sind.

Realismus pur?

Natürlich soll das alles unter möglichst realitätsnahen Spielbedingungen ablaufen, wie ihr das bislang insbesondere von den Sudden Strike-Mods kanntet. Es wird eine alliierte Kampagne 1944 und eine deutsche geben sowie eine sowjetische Landung auf der Krimhalbinsel. Daneben wird die Schlacht von Iwo Jima spielbar sein, bei der ihr sowohl Japaner als auch Amerikaner nehmen könnt. Ihr werdet zeitgenössische reguläre Einheiten mit Standardbewaffnung ebenso einsetzen können sowie eine Vielzahl von Prototypen. Erstmals werdet ihr auch in Schützengräben Handgranaten verwenden können.

Ausblick

Eigentlich ist der Zweite Weltkrieg als Echtzeit-Taktik thematisch am Ende, aber vielleicht findet Fireglow ja ein Mittelchen um die Toten wiederzubeleben. Sollte man sich bei Sudden Strike 3 tatsächlich eher aufs strategische Element konzentrieren, könnte das vielleicht gelingen. Das neue Interface, die ganzen Kampagnen und Realismus allein werden es aber sicher nicht richten, auch wenn  selbstverständlich sein sollte, dass nicht Tausende eines Prototypen wie des Panzers "Maus" durchs Gehölz rumpeln. Gespannt darf man sein, aber bloß nicht zu viel erwarten.

Features:

- zu Lande, zu Wasser, in der Luft
- große Karten
- alliierte, deutsche und sowjetische Kampagne auf der Krim
- Kampf um Iwo Jima (auf US- und japanischer Seite)
- neues Interface
- Truppen über große Distanzen kommandieren
- Luft- und Seetransport spielen mit
- strategische Punkte halten
- strategische Ansicht
- normale Einheiten und Prototypen
- Grabenkämpfe mit Handgranaten
- neue 3D-Engine

Luft- uns Seelandungen sollen im dritten Teil eine große Rolle spielen, wobei ihr auf der Krim und auf Iwo Jima landen könnt.

 

Kommentare

psy0815 schrieb am
es ist ja durchaus normal, das nicht jeder jedes spiel gut findet, aber das das hier dann gleich so persönlich wird ist schon etwas arm.
sudden strike 1 war einfach genial, und teil 2 war einfach eine konsequente fortsetzung vom ersten, die die wenigen schwächen des ersten teils versucht auszumerzen. die grafik fand und finde ich absolut ok, natürlich mit aktuellen titeln nicht zu vergleichen, hat aber ihren eigenen charm. das beste an der reihe ist einfach das man versucht hat das ganze geschehen für ein videospiel relativ realistisch zu gestalten.
beispiele: der beste panzer geht hops wenn man versehentlich dem gegner das heck zu wendet, artellelerieschlage in eine truppenkonzentration haben verheerende auswirkung und panzer ohne infantrie sind chancenlos.
ich gebe zu als sudden strike spieler muss man leidensfähig sein, denn fehler werden bei diesem spiel ( teil 1 und 2) extrem hart bestraft und man erlebt sehr viele frustmomente. aber wenn man sich in einmal reingearbeitet hat macht es einfach einen riesigen spaß. sudden strike war glaub ich das erste strategiespiel, wo man mit einem plumpen tankrush garnix erreicht hat, da panzer ohne infantrie oder aufklärung gegen eine gute verteidigung mit paks und minen keine chance haben.
wie gesagt absolute geschmackssache ob man das spiel mag oder nicht (wie bei jedem), aber für mich eines der besten strategiespiele überhaupt. erhoffe mir von teil 3 das man die alten tugenden in ein zeitgemäßes gewannt umsetzten kann.
Jogibär_der1. schrieb am
Habe keine Ahnung warum mein Beitrag hier steht?
War eigentlich für Crysis gedacht 8O !
Ach ja meine Bauklötze kannst du haben @sinsur
gracjanski schrieb am
zickenalarm !!! *popcorn raushol*
tormente schrieb am
Blessing of Jah hat geschrieben:
tormente hat geschrieben:@sinsur
Du laberst einen Schwachsinn, unglaublich. Geh lieber wieder mit Bauklötzchen spielen, damit ist dein Hirn bestimmt nicht überfordert.
Das passt schon mal gar nicht zum Thema und mit Sicherheit , wollen wir auf deinen sinnlosen Beitrag nicht weiter eingehen. ;)
Warum fühlst du dich angesprochen und gehst auf den von dir als sinnlos betitelten Beitrag ein?
Schwachkopf.
Blessing of Jah schrieb am
tormente hat geschrieben:@sinsur
Du laberst einen Schwachsinn, unglaublich. Geh lieber wieder mit Bauklötzchen spielen, damit ist dein Hirn bestimmt nicht überfordert.
Das passt schon mal gar nicht zum Thema und mit Sicherheit , wollen wir auf deinen sinnlosen Beitrag nicht weiter eingehen. ;)
BT:
Ich fand nur die Mods haben SS nachher interessant für mich gemacht. Da diese bis jetzt noch im Netz gespielt werden.
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+