The Secret World - First Facts, Rollenspiel, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


The Secret World (Rollenspiel) von Electronic Arts
The Secret World
Online-Rollenspiel
Entwickler: Funcom
Publisher: Electronic Arts
Release:
kein Termin
03.07.2012
Spielinfo Bilder Videos
Funcom scheint die Nase von klassischen Fantasy-Online-Rollenspielen voll zu haben und möchte mit The Secret World zeigen, dass es auch in der Gegenwart reichlich Platz für Helden gibt. Dabei greifen die Entwickler zahllose Mythen sowie Legenden auf und wollen gleichzeitig Abstand von bekannten Level-Up-Systemen und passiven Kämpfen nehmen...

Die verborgene Welt

Mythen, Geheimnisse, uralte Sagen und Verschwörungstheorien werden bei The Secret World in eine moderne Online-Welt verstrickt, egal ob es Dämonen, Vampire, Werwölfe, Atlantis, Illuminati oder andere Legenden sind. Durch das Szenario mit starkem Bezug zur Gegenwart und den Schauplatz Erde setzt sich das Spiel vom Fantasy-Einerlei ab, kommt aber trotzdem nicht ohne eigene Phantasieelemente aus.

Es beginnt damit, dass euer Charakter zufällig bei alltäglichen Haushaltsaktivitäten entdeckt, dass er/sie über außergewöhnliche Kräfte verfügt und diese in den nächsten Wochen zu kontrollieren lernt. Erst fühlt sich euer Protagonist wie ein Ausgestoßener, doch ihr seid nicht allein mit diesen Fähigkeiten. Überall auf der Welt gibt es solche "Auserwählten" und für diejenigen ist die Welt - wie wir sie kennen - nur ein oberflächlicher Schatten, denn hinter den Kulissen arbeiten mysteriöse Fraktionen und bösartige Wesen bedrohen die Menschheit, die davon gar nichts mitbekommt. So erlebt euer Charakter gleich zu Beginn eine düstere Zukunftsvision und sieht die Ankunft von "The Fifth" voraus: Schwarze Riesententakeln tauchen in einer U-Bahnstation auf, zombieähnliche Kreaturen stürzen sich auf euch und hinter der nächsten Ecke scheint die bekannte Welt in eine unheimliche, rötlich glimmende Paralleldimension überzugehen...

Illuminati, Templer oder Drachen


Nach diesem Auftakt dürft ihr euch einer von drei geheimen Fraktionen anschließen, aus deren Sichtweise ihr dann die weiterführende Geschichte erleben werdet - wobei es möglich sein soll, die gewählte Organisation zu verlassen. Zur Auswahl stehen die Illuminati mit Sitz in New York, die Templer aus London und die "Drachen" aus Seoul. Diese Städte sind nicht nur der Hauptsitz der jeweiligen Fraktion, sondern ebenso zentrale Treffpunkte (Social Hubs), in denen die Interaktion zwischen den Spielern stattfinden soll, u.a. weil es dort Händler, Kneipen und Fight Clubs (für frühes PvP) gibt. Ansonsten bekommt ihr Aufträge von eurer Fraktion erteilt, die euch womöglich kreuz und quer durch die Welt führen - häufig instanziert, manchmal nicht. Durch Fraktionstreue steigert ihr euer Ansehen, schreitet in der Storyline voran und erlangt mit zunehmender Spielzeit immer stärkere Fertigkeiten.

Ausblick

The Secret World hinterließ bisher einen markanten Eindruck, weil es sich dank des frischen Szenarios und der coolen Einfälle rund um die modernen Legenden von den zahl- und seelenlosen Fantasywelten abhebt, die noch immer versuchen, ein Stück vom WoW-Kuchen abzubekommen. Zugleich übertrumpft die stilsichere Präsentation der Quests und der Dialoge sogar die Darstellung bei Star Wars: The Old Republic - auch die düstere Zukunftsvision macht Lust auf mehr. Das aktive Kampfsystem inklusive der Überlegung ausschließlich auf verbesserbare Skills (Fertigkeiten, Handeln, Erkundung, etc.) zu setzen, anstatt das altbekannte Levelsystem zu verwenden, klingt durchaus interessant, wird aber mit der Balance stehen und fallen. Nichts wäre fader, als wenn sich zwei oder drei "Superskillungen" durchsetzen würden, die alle Spieler verwenden. Es bleibt zu hoffen, dass Funcom die kreativen Möglichkeiten des eigenen Szenarios nicht verschenkt, Inhaltslücken bzw. Leerlaufareale (wie bei Age of Conan) vermieden werden und der Grad der Instanzierung nicht allzu hoch ausfällt. Neben Tera und Guild Wars 2 gehört The Secret World dennoch mit auf die Liste der MMOs, die man verfolgen sollte...

Fakten

-Online-Rollenspiel mit aktivem und bewegungslastigem Kampfsystem (direktes Zielen), das eher an ein Actionspiel erinnern soll
-aufwändige Charakter-Individualisierung
-keine Klassen: Ihr wählt mehrere aktive und passive Fähigkeiten (aktuell sieben) aus einem großen Pool an Skills.

Es stehen drei "Playstyles" zur Verfügung: Nahkampf (Schwertkampf, Martial Arts, Wegstoßen), Fernkampf (Flächeneffekte, Maschinengewehre) und Magie (Crowd Control, Voodoo, schwarze Magie).
Es stehen drei "Playstyles" zur Verfügung: Nahkampf (Schwertkampf, Martial Arts, Wegstoßen), Fernkampf (Flächeneffekte, Maschinengewehre) und Magie (Crowd Control, Voodoo, schwarze Magie).

-kein klassisches Level-Up-System, stattdessen werden die Fertigkeiten der Charaktere mit der Zeit besser/stärker; häufige Erkundung und reger Handel sollen honoriert werden.
-Grinden soll verhindert werden
-trotz Fokus auf Teamplay und Interaktion sollen Solo-Spieler auf ihre Kosten kommen
-interaktives Tutorial, das basierend auf eurem bisherigen Spielstil sinnvolle Fertigkeiten vorschlägt
-Quests und Gespräche werden in Zwischensequenzform präsentiert (mit Sprachausgabe)
-"Cabals" sind die Gilden der Moderne
-Spieler-gegen-Spieler-Gefechte gegen Anhänger der anderen Fraktionen
-überarbeitete Age of Conan-Engine
-Plattformen: PC und Xbox 360

 

Kommentare

FreshG schrieb am
Na da bleib ich mal am Ball das hört sich bis jetzt gut an (:
JetaraOce schrieb am
Hört sich gut an, aber das war bei Age of Conan genauso, vermutlich wird das wieder alles über Instanzen laufen wenn es nur die aufgemöbelte Engine is. Also mit dieser kranken Instanzierung kommt bei mir nie das Gefühl auf mich in ner richtigen Welt zu befinden. Zerstört das ganze Feeling und is damit nur für Action Leute vieleicht interessant.
Meine Fresse, warum kam seit SWG kein gutes MMORPG mehr? Kriegt ds echt keiner gebacken...
DoktorAxt schrieb am
Meine neue MMO Hoffnung! :-) Ich steh auf diesen Verschwörungstheorie-Kram! Werde ich beobachten!
elst0r schrieb am
Nach Schrittgeschwindigkeits-Nashorn und AoC Engine trau ich Funcom weder technisch noch marketingmässig übern Weg.
Das ganze sieht aus wie SecondLife mit Kämpfen.
Da freu ich mich eher auf GW2.
schrieb am

Facebook

Google+