Far Cry 2 - First Facts, Shooter, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Ego-Shooter
Entwickler: Ubisoft Montreal
Publisher: Ubisoft
Release:
23.10.2008
06.10.2010
15.04.2009
Spielinfo Bilder Videos
Aus dem Dschungel in die Steppe: Far Cry 2, das von Ubisoft Montreal und nicht mehr von Crytek entwickelt wird, verabschiedet sich vom karibischen Szenario und schickt euch stattdessen ab Anfang 2008 in die zentralafrikanische Gluthölle. Gleichzeitig verlässt es auch die Pfade, die die Konsolenableger »Instincts« vorgegeben haben, um sich der puren Action zu widmen.

Jack's not back

Das Szenario ist nicht das Einzige, das sich seit Jack Carvers 2004er Erstauftritt geändert hat: Im zweiten Teil spielt Jack, mittlerweile auf Konsolen mit Superkräften gesegnet, nämlich keine Rolle mehr. Stattdessen schlüpft ihr hier in die Haut eines Söldners, der zwischen die Fronten von zwei verfeindeten Clans gerät und gleichzeitig einen Killer namens »Der Schakal« erledigen muss, der diesen Konflikt weiter befeuert. Je nach Mission steigt oder fällt euer Ansehen bei den beiden Fraktionen, ähnlich wie in Boiling Point oder STALKER - und damit ändert sich natürlich auch das Gegner verhalten euch gegenüber. Denen tretet ihr mit Pistole, Uzi, propellergetriebener Rakete oder Flammenwerfer gegenüber, wobei sich alle Waffen im Laufe der Zeit abnutzen.

Flamme empor!

Neben beeindruckender Grafik und glaubwürdiger Physik setzen die Entwickler dieses Mal auch auf ausgefuchste Details - so könnt ihr z.B. mit dem Flammenwerfer die halbe Savanne abfackeln. Das Feuer hört realistischerweise erst damit auf sich auszubreiten, wenn es keine Nahrung mehr findet oder starker Regen einsetzt. Um ein Flammeninferno zu vermeiden, haben die Designer jedoch die Ausbreitung möglicher Katastrophen künstlich beschränkt: Irgendwo ist immer ein See oder eine Felsformation, die den Flammen Einhalt gebieten. Das HUD ist aufs Nötigste beschränkt, eine Lebensenergieanzeige gibt es nicht; stattdessen erwartet euch ein CoD-kompatibles System, das den Bildschirm mit steigender Trefferzahl immer blutroter färbt. Witziges Detail: In den krachenden Gefechten bekommt ihr nicht nur normale Treffer, sondern auch Kollateralschäden ab - ein ausgeschlagener Zahn hier, ein verrenkter Knöchel da. Die 50km² große Welt ist zum größten Teil in Echtzeit erkundbar, Nachladepausen soll es innerhalb des Spiels nicht geben. Wem zu Fuß laufen zu langsam geht, kann auch aus einem guten Dutzend Vehikel wählen: Vom Jeep über den Buggy bis hin zum Drachengleiter laden variantenreiche Fahr- und Flugzeuge zur Benutzung ein.

Ausblick

Far Cry 2 wird mit Sicherheit keine Innovationspreise gewinnen, aber weder konnte das der Erstling, noch erwartet man das von einem Shooter. Das Versprechen lautet vielmehr: Beinharte Action auf höchstem technischen Niveau. Und das dürfte zu halten sein: Die Präsentation ist beeindruckend; das betrifft nicht nur die Grafik, sondern auch die Physik sowie an sich unnütze, jedoch der Atmosphäre sehr dienliche Realismus-Spielereien wie das beeindruckend walzende Feuer oder die aberwitzige Wettersimulation. Ein schön knallender Shooter für Freunde von geradlinigem Rabatz ohne ablenkendes Drumherum.

Features:

- Entwickler: Ubisoft Montreal
- erscheint Mitte 2008 nur für PC
- hat mit dem Vorgänger nichts zu tun
- neues Szenario: Zentralafrika
- ein knappes Dutzend Figuren zur Wahl, die zwar unterschiedlich aussehen, sich aber identisch spielen sollen
- sehr große Spielwelt: 50km²

In Far Cry 2 geht's nach der guten alten Rambo-Methode gegen die Bösewichter.














- beeindruckende Präsentation
- brandneue 3D-Engine »Dunia«
- dynamische Wettersimulation, die sich gelegentlich dem Missionsverlauf anpasst
- zu großem Teil zerstörbare Umgebung
- realistisch brennbare Savanne
- glaubwürdige Physik
- viele Verletzungsanimationen
- freies Missionsdesign
- Waffen nutzen sich mit der Zeit ab
- aufs Nötigste reduziertes HUD

Ruft die Feuerwehr: Die Flammen breiten sich in Windeseile aus, stoßen aber über kurz oder lang an natürliche Grenzen.

Kommentare

snot schrieb am
Bin voll enttäuscht von den Game...
KI = so was von Grotenschlecht.
Teilweise immer wieder dieselben Gebäude.
Aufträge von Waffenhändler sind auch immer gleich und immer am anderen Ende der Karte (das Nervt extrem).
Toll Steppenbrand ? den Einzigen den das schadet ist man selbst also wozu.
Das alte Far Cry ist um einiges besser.
Ein ständiges hin und her-gegurke macht auf Dauer kein Spaß.
Die suche nach Diamanten ist auch nur am Anfang ganz witzig ? wird aber auch irgendwie mit der Zeit nervig aber ohne Diamanten keine neuen Waffen pah.
Mein Rat kauft euch Lieber das alte Far Cry oder Crysis welches mehr bietet.
NokoJones schrieb am
ich hätte nicht gedacht das ich das jetzt schreibe aber: schade um die 45 euro die ich für far cry 2 bezahlt habe.
grottenlangweiliges spiel. KI fürn hintern, story nicht vorhanden.
extrem tolle grafik zwar mit sehr coolen effekten und steppenbrand on demand, aber der gehalt ist schlichtweg nonexistent.
ich ärger mich grade echt schwarz...
zocken9 schrieb am
kommt aber nicht nur für pc raus
septim_one schrieb am
TGfkaTRichter hat geschrieben:
septim_one hat geschrieben:man ey freu mich schon seit far cry 1 auf far cry 2 dies spiel wird der üba burner

Nur schade, dass die beiden rein gar nichts miteinander zutun haben.

is doch egal far cry 2 wird so oder so nen geiles game oder :D :D :D :D :D :D
johndoe869725 schrieb am
Hotohori hat geschrieben:Jo, wobei ich wie gesagt denke, dass das Spiel durch das Setting, Gameplay und auch die Grafik auch so für genug Aufmerksamkeit gesorgt hätte. Hauptgrund wird aber wohl gewesen sein, dass man den Namen FarCry damals gekauft hat und nicht wusste was man sonst damit anstellen soll. ;)
Und die 2 musste ja sein, ansonsten wäre es zu Verwechslungen gekommen.

Zu den Verwechslungen kommt es offensichtlich so auch.
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+