They - First Facts, Shooter, PC, PlayStation 3, Xbox 360 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Ego-Shooter
Entwickler: Metropolis Software
Publisher: IMC
Release:
kein Termin
2009
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos
Mit Infernal (4P-Wertung: 78%) hat Metropolis Software gezeigt, dass sie ein Händchen für kurzweilige Action haben, jedoch blieb das Spiel eher ein Ladenhüter. Für das nächste Projekt mit dem klangvollen Namen "They" wird deshalb geklotzt und nicht gekleckert!

They are here!

Die Millionenmetropole London werdet ihr in der nahen Zukunft nicht wieder erkennen: Große Teile der Stadt sind verwüstet und fast überall trefft ihr als Elitesoldat auf höchst merkwürdige Roboter - zumindest in dieser Welt. Auf einer ganz anderen Ebene tummeln sich halb-transparente 'Phantome', vergleichbar mit den Wesen aus dem Final Fantasy-Film The Spirits Within. Wobei sowohl Roboter als auch Geist eine Einheit bilden... Klingt mysteriös und genau auf dieser Schiene möchte They mit einem übernatürlichen Aspekt und eingestreuten Grusel-Elementen à la F.E.A.R. überzeugen, schließlich gibt es aus Sicht der Entwickler viel zu wenig 'Mystery' in der Spielewelt.

Waffen-Hobbythek

Den Roboter/Phantom-Hybriden rückt ihr mit Waffengewalt zu Leibe, jedoch nicht wie bei vielen anderen Ego-Shootern, in denen der Held knapp zehn Knarren schleppt. Ihr habt vielmehr eine Waffe, die ihr selbst konfigurieren könnt - dazu braucht ihr Artefakte bzw. Upgrades, die von Feinden hinterlassen werden oder im Level versteckt liegen. Jede Konfiguration besteht aus zwei "Läufen", einem Generator plus Bonus-Slot: So könnt ihr den ersten Lauf für ein Maschinengewehr verwenden, in den zweiten Lauf einen Plasma-Werfer setzen, Munition anpassen und es abschließend mit einem Zielfernrohr versehen.
Damit die Spieler in dieser Hobbythek keine Superwaffen erstellen, limitiert die CPU-Power der Knarre die Einsatzmöglichkeiten der einzelnen Bauteile. Insgesamt könnt ihr über 200 Schießprügel entwerfen und dürft zehn Kombinationen speichern. Darüber hinaus könnt ihr eure Waffen mit eigenen Designs veredeln.

Ausblick

Okay, Roboter als Gegner finde ich nicht so prickelnd, aber die Kombination mit den schick aussehenden Phantomen hat etwas Reizvolles! Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass die Entwickler nicht ihren ganzen Stoff innerhalb der Anfangsphase verpulvern und sich genügend Grusel- bzw. Überraschungselemente für den späteren Spielverlauf aufheben; hierzu muss die Storygrundlage stimmen und der Mystery-Aspekt ist sicherlich nicht zu verachten. Anfreunden kann ich mich ebenfalls mit dem Waffensystem, solange sich die Vor- und Nachteile der einzelnen Waffensysteme gut ergänzen und man nicht durch Trial-&-Error mühsam herausfinden muss, dass eine andere Kombination gegen Gegnertyp B besser gewesen wäre. Nichtsdestotrotz bin ich gespannt auf eine spielbare Version und möchte vor allem mehr von den Mystery-Einlagen sehen. Action-Fans sollten They im Auge behalten!
Features

- trotz der Ego-Perspektive wird die Geschichte auch durch andere Helden oder Charaktere weitergeführt
- die computergesteuerten Gegner sollen sich an die Umgebung und den Spieler anpassen
- Objekte im Level lassen sich physikalisch korrekt manipulieren
- zerstörbare Umgebung mit Relevanz für den Kampf; Trümmer könnten die Gegner oder den Spieler verletzen
- es sind nicht nur vorbestimmte Objekte, Gebäude bzw. Wände zerstörbar; theoretisch könnte man den ganzen Level zerstören; aber man wird sich nicht bis zum Levelende durch die Kulisse schießen können
- Multiplayer-Modi: Deathmatch, Team-Deathmatch, Capture-the-Flag und weitere bisher nicht angekündigte Varianten
- Clans können ihre Waffen mit eigenen Logos versehen
- eigens entwickelte Grafik-Engine mit diversen Animationssubroutinen; aufgenommen in das "The way it's meant to be played"-Programm von nVidia
- Plattformen: PC, PlayStation 3 und Xbox 360

Was hat es nur mit den seltsamen Wesen auf sich?

Screenshots / Erster Trailer

Kommentare

GamePrince schrieb am
J1natic hat geschrieben:Ist das nicht dieses eine game, wo man sich die Waffen bunt anmalen kann?
Genau das. :wink:
J1natic schrieb am
Ist das nicht dieses eine game, wo man sich die Waffen bunt anmalen kann?
Ziemlich cool mit einer rainbow-MG aliens abzuschlachten *woot
Asi mit Niveau schrieb am
Hört sich sehr intressant an...soll man im blick behalten
xxDON_ROBxx schrieb am
Habe nur geschrieben das die Animationen und die Roboter scheiße aussehen. Habe nichts gegen Roboter, aber ganz ehrlich ich habe schon bessere gesehen als diese 08/15 Teile!!! Bei Mech Warrior sahen Roboter schon besser aus. Mit den Nazis und so haste ja recht! Habe auch keinen Bock mehr auf Nazis ( aber warum gibt es nur spiele wo man die Amis spielt!?) :evil: . Deutsche Soldaten konnten auch nichts dafür und ihre Enkel und Uhrenkel knallen sie auf gut deutsch ab. :x (soll nicht rassistisch sein)!!!
GamePrince schrieb am
Hightake hat geschrieben:Klar, Monster und Mutanten gehen immer. :P
Ja, Monster sind ja schon schön und super.
Aber was man gegen Roboter haben kann???
Von Nazis und Co. hat man doch die Schnauze voll, oder???
schrieb am

Facebook

Google+