Edge of Chaos - First Facts - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Militärsimulation
Entwickler: Particle Systems
Publisher: Atari
Release:
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos
Edge of Chaos - Independence War 2 von Particle Systems / Infogrames - Die Weltraum-Simulation im Stile von Wing Commander oder Privateer soll erst Mitte Juni 2001 erhältlich sein. Wir waren aber bereits jetzt auf der Präsentation, und werden Euch heute die neuesten Infos liefern...

Name: Edge of Chaos - Independence War 2
Genre: Weltraum-Simulation
Entwickler: Particle Systems
Publisher: Infogrames
Vergleichbar mit: Wing Commander, Privateer


Zwischen Rache und Bessessenheit liegt der Kampf um Unabhängigkeit

Aufwändiges und trotzdem unkompliziertes Gameplay ist das Ziel: Ihr fliegt Euer Schiff, knüpft Kontakte mit vielen Menschen, treibt Handel mit ihnen, recycelt Gegenstände, erwerbt neuen Besitz oder schichtet Euer vorhandenes Vermögen einfach um.

Die Hintergrundstory vermittelt ein episches Abenteuer - ganz im Stile von Babylon 5 oder den Star Trek - Sagas, nur mit kleinerer Besetzung: Im emotionsgeladenen Edge of Chaos führt Euch Cals Verlangen nach Rache mitten in einen alles vernichtenden Krieg, der zeitlich einhundert Jahre nach Independance War 1 angesiedelt ist. Die Single-Player Spieldauer wird mit ca. 60 Stunden angegeben.

Story

Cal Johnstons Leben ist von einem einzigen Verlangen geprägt: Rache. Er war erst zwölf Jahre alt als sein Leben vom skrupellosen Caleb Maas durch den brutalen Mord an seinem Vater erschüttert wurde. Ein gescheiterter Racheversuch endete für Cal in einer Hochsicherheits-Strafkolonie. Erst fünfzehn Jahre später gelingt ihm die Flucht mit einigen anderen Insassen. Als Raumpirat bringen ihn seine weiteren Aktionen immer tiefer in die Ereignisse, die sich zum zweiten Independence War entwickeln.

Gameplay

  • dynamisches Universum: Der Spieler kann sich in 16 Sternsystemen, sowie in zwei sehr unterschiedlichen Sternhaufen frei bewegen, und trifft dort auf verschiedene Raumstationen und Schiffe


  • sehr viele Schiffe: Es werden eine Menge unterschiedlicher Schiffstypen mit unterschiedlichen Eigenschaften ins Spiel integriert, wobei sich bestimmte Gruppierungen bevorzugt bestimmter Schiffstypen bedienen


  • eine angenehme Benutzeroberfläche und Flugsteuerung sollen das Spiel für jedermann leicht zugänglich machen: Joystick und Cursor-Tasten sollten ausreichen


  • durch den Handel mit den verschiedenen Gruppierungen oder durch Erbeuten wertvoller Gegenstände als Pirat, können Ihr Euer Schiff und Eure Waffen (20 bis 30 unterschiedliche Schiffs-Waffen) immer weiter aufrüsten


  • Mehrspielermodus: Ist fürs Internet- und LAN-Spiel konzipiert. Es soll Team Deathmatch und Deathmatch-Modi geben. Particle Systems plant sogar die Game-Engine freizugeben, um eigene Entwicklungen der Spieler zu unterstützen (wie bei CounterStrike für Half-Life)!


  • Grafik/Sound

  • schöne Grafik: Alle Raumschiffe des Spiels wurden mit Texturen und Details der für die computeranimierten CGI-Sequenzen entworfenen Schiffe ausgestattet. Dadurch können die Echtzeit-Filmabschnitte im Spiel realistisch dargestellt werden. Die CGIs wurden von mit der gleichen Software gerendert, wie die Spezialeffekte in der "SeaQuest"-Fernsehserie. Vor allem die Explosionen können sich sehen lassen


  • realistische physikalische Merkmale: Alle Schiffe bedienen sich einer Newtonschen Mechaniksimulation und bewegen sich wie echte Raumschiffe. Dies umfasst die Simulation linearer und nicht-linearer Impulse, Massenträgheit und Trägheit des Drehmoments. Schiffe bewegen sich auf realistischse Weise durch Zünden ihrer Schubdüsen und können entweder im freien Flug oder im computerunterstützten Modus mit eingeschalteter Steuerungshilfe gelenkt werden


  • das "Verkehrsaufkommen” in den verschiedenen Systemen wird dynamisch generiert und sorgt für realistische Szenarien - zum Beispiel gibt es Taxi-Schiffe, mit Ladung ausgestattete Frachter unterwegs zu einem Hafen, Sicherheitspatrouillen, Piraten usw.


  • Ausblick

    Die Entwickler von Edge of Chaos haben sich auf den Spaß-Faktor bei Weltraum-Sims konzentriert. Wenn ihr Gameplay so ausgewogen ist, wie der Aufbau des Cockpits und die Game-Grafik, könnte Edge of Chaos das Genre neu beleben. Der Einblick in den Single-Player Modus ist auf alle Fälle einen zweiten Blick wert. Sobald wir die Preview-Version gespielt haben, werden wir Euch Genaueres berichten.



    Release: Mitte Juni 2001
    Support: Offizielle Webseite
    Screenshots: Mehr gibt`s hier!
    Downloads:
    Edge of Chaos Trailer (mov, 17 MB)
    Edge of Chaos Screensaver 1
    Edge of Chaos Screensaver 2
    Edge of Chaos Wallpaper 1
    Edge of Chaos Wallpaper 2

    Kommentare

    Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
    schrieb am

    Angebote

    Billiger.de Angebotshinweise:

    Preise können jetzt höher sein.

    Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

    Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

    Facebook

    Google+