To the Moon - First Facts - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


To the Moon (Adventure) von Freebird Games
To the Moon
2D-Adventure
Entwickler: Freebird Games
Publisher: Freebird Games
Release:
2017
2017
2017
01.11.2011
Spielinfo Bilder Videos
Es sieht aus wie ein klassisches SNES- oder Megadrive-Rollenspiel aus den 90ern, ist aber ein emotionsgeladenes PC-Adventure ganz ohne Dungeons, Monster und Zauberei. Es schildert die Arbeit zweier Ärzte, welche die Gedanken ihrer Patienten manipulieren, um ihnen auf dem Sterbebett die Erfüllung nie verwirklichter Wünsche vorzutäuschen. Und Johnnys größter Traum war schon immer eine Reise zum Mond...

Träume erfüllen

Um Johnnys letzten Wunsch zu erfüllen, begeben sich Dr. Rosalene und Dr. Watts in die Gedankenwelt des alten Mannes, wo sie von der Gegenwart bis in dessen Kindheit zurückreisen. Dort werden sie Zeuge seines bisherigen Lebens, an dessen Ursprung sie eine künstliche Erinnerung einpflanzen, die Johnnys Lebenslauf vor seinem geistigen Auge entscheidend verändern und ihm später völlig real vorkommen wird. Nebenbei lernen sie natürlich nicht nur ihren Patienten und seine Vergangenheit, sondern auch die Gründe für dessen sehnlichsten Wunsch kennen, dessen Erfüllung ihn am Ende zwar das Leben kosten, aber davor einen letzten Moment völliger Glückseligkeit schenken wird.

Barrieren überwinden

Präsentiert wird die emotionale Zeitreise durch Johnnys Gedankenwelt im Stil klassischer 16Bit-Rollenspiele, von dessen Charakteren und Geschichten Designer Kan Gao schon immer sehr angetan war. To the Moon ist jedoch als reines Adventure konzipiert, das komplett auf kämpferische Auseinandersetzungen verzichtet und sich in erster Linie auf Storytelling und Atmosphäre konzentriert. Das Ziel der verschiedenen Zeitabschnitte und Erinnerungswelten ist es den beiden Ärzten zu helfen, spezielle Gedankenverbindungen ausfindig zu machen, um verschwommene Barrieren aufzulösen, welche sie am Weiterkommen hindern. Dabei gilt es immer wieder Rätsel zu lösen oder Minispiele zu bestreiten, die mit den aktuellen Ereignissen und Schauplätzen im Zusammenhang stehen.

Ausblick

Das erste kommerzielle Projekt von Freebird Games beschäftigt sich mit der Frage, was man, den Tod vor Augen, am meisten bereut, nie getan zu haben. Ein Gedanke, den Designer und Komponist Kan Gao seit dem drohenden Herzversagen seines Großvaters nicht mehr losließ. Entsprechend emotional soll auch Johnnys nie in Erfüllung gegangener Wunsch einer Mondreise präsentiert werden. Allerdings will Kan die Spieler nicht nur zu Tränen rühren, sondern auch zum Schmunzeln bringen, da sich die manipulative Reise in Johnnys gedankliche Vergangenheit nicht immer allzu ernst nehmen soll. Wir sind gespannt, ob die im Stil klassischer 16Bit-Rollenspiele inszenierte Gratwanderung zwischen Tragödie und Komödie gelingt, die ersten Einblicke waren aber schon sehr viel versprechend.

Einschätzung: sehr gut

Video
Um Johnnys letzten Wunsch zu erfüllen, begeben sich Dr. Rosalene und Dr. Watts auf eine manipulative Reise in die Gedankenwelt des im Sterben liegenden Mannes bis zurück zu dessen Kindheit.



Infos


- emotionales SciFi-Adventure über zwei Gedanken manipulierende Ärzte
- atmosphärische Zeitreise mit Rätseleinlagen und situationsabhängigen Minispielen
- Präsentation im Stil klassischer 16Bit-Rollenspiele, aber ohne Kämpfe, Stufenaufstiege etc.
- gefühlvoller Soundtrack mit Unterstützung von Laura Shigihara (Plants vs. Zombies)

Kommentare

Tooommi schrieb am
bittesaubermachen hat geschrieben:...Ich habe auch mittlerweile acht bis neun Jahre an Eternal Legends 2 gearbeitet (falls es hier überhaupt jemanden etwas sagt)...
Dann danke ich Dir jetzt (zwar ein paar Jahre verspätet) für die vielen schönen Stunden, die ich damit hatte :)
Und allen anderen, die jetzt voll auf das Spiel abgehen, denen sei nur nochmal empfohlen nach RpgMaker Games bei der Suchmaschine Eurer Wahl zu schauen, und siehe da: Es gibt einige Titel, die mit viel Herzblut der Programmierer versehen sind und einem für etliche Stunden Spaß bereiten.
Und euer http://store.steampowered.com/app/107310/?snr=1_4_4__13 sieht dagegen so dermaßen von alt aus.
Ich verstehe wieder mal nicht warum 4Players dieses Spiel hier so hervorhebt...
Edit: Ach und
Erdbeerfeldheld hat geschrieben:Wie mich Leute nerven die am besten entweder alles billig oder umsonst haben wollen....
Wenn es genügend Titel gibt, die mit den gleichen Tools (okay der Developer steckt offensichtlich einige Zeit in Grafiken und die Musik, aber das Grundgerüst bleibt das gleiche) erstellt worden und für alle frei zugänglich sind, dann kann man die Frage nach dem Preis schon mal stellen. Vor allem, weil das früher mit dem RpgMaker wirklich mehr Community-Charakter hatte, soweit ich das damals einschätzen konnte.
TomSupreme schrieb am
mr.digge hat geschrieben:Scheint tatsächlich ein RPG-Maker Spiel zu sein. Aber sowas zu kommerzialisieren? Hm... Wenns profesionell gemacht wurde, dann gerne (im Sonderangebot) :P.
Wie mich Leute nerven die am besten entweder alles billig oder umsonst haben wollen....
Chibiterasu schrieb am
Zumindest die DS Ableger haben mich nie sehr begeistert, was den Charme anging. Da finde ich SoM weit vorne.
Aber den GC-Teil kenn ich eben nicht.
Wulgaru schrieb am
CC ist aber zu viert genial. Eines der besten MP-Spiele aller Zeiten sogar. Nur kann man es nicht zu viert spielen, weil niemand vier GBAs mit diesen Kabeln zusammenkriegt. Wir haben das ein einziges Wochenende mal geschafft....weiß der Himmel was die da geritten hat.
Wahrscheinlich Abmachung mit Nintendo dieses dumme Kabel durchzubringen. FF sells usw.
I love TitS schrieb am
Wulgaru hat geschrieben:Terranigma und Secret of Mana waren ja auch nicht vergleichbar. Terranigma ist ja viel präziser und flüssiger im Kampf. Secret of Mana ist da ja wirklich eher der Vorläufer von so Games wie FFXII. Übrigens ist Crystal Chronicles eigentlich ein geistiger Nachfolger von Mana...nur das Square-Enix ja bekannterweise so freundlich war, es möglichst unmöglich zu machen den MP-Modus zu benutzen.
Stimmt schon, auch Terranigma passt da nicht ganz rein. Waren wohl doch nur die 2 Spiele. Vor allem ist interessant, dass Secret of Evermore nie in Japan rauskam (war speziell für den Westen gemacht) und Terranigma hats nie nach Nord Amerika geschafft :roll:
Crystal Chronicles war furchtbar. Meine Schwester hats mit meinem Bruder gezockt. Das war nix für mich. Immer diesen dämlichen Topf tragen und man brauchte noch den GBA Advanced wenn ich mich richtig erinner? Das war echt ein Griff ins Klo, aber so komische Spiele kommen dann in den Westen, verkaufen sich evtl. nicht und schon denken sich die dicken Bosse wieder: Verkauft sich nicht... argh ^^
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+