Counter-Strike - Hardware, Shooter, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Arcade-Shooter
Entwickler: VALVe
Release:
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos

Weiter gehts in unserer Hardware-Testreihe interessanter Gaminghardware mit dem SPEED-LINK Medusa 5.1 ProGamer Headset. Dieses feine Stück Gaminghardware kam vor einigen Tagen in der Redaktion an und bat darum getestet zu werden. Gutmütig wie wir nunmal sind, nahmen wir uns dem 'Waisenkind' sofort an und testeten was das Zeug hielt. Das Ergebnis könnt ihr auf der nachfolgenden Seite nachlesen.



Schon das Auspacken des Medusa 5.1 ProGamer ergab eine positive Überraschung. Anders, als wir es von so mancher Hardware gewohnt sind, gab es diesmal keinen Krieg mit dem Verpackungsmaterial. Es war lediglich der Karton zu öffnen und dann das Headset aus einer Plastiktüte zu befreien - Pluspunkt in Sachen Umweltverträglichkeit und Nervenschonung des Käufers. Als nächstes bot sich uns eine praktische Transporttasche, zum platzsparenden Mitnehmen auf LAN-Partys, dar. Sie beinhaltet das Headset, einen Netzadapter - falls alle USB-Anschlüsse belegt sind oder sie nicht genügend Strom für das Headset liefern - sowie einen Klinken-Cinch-Adapter zum Anschluss des Medusa 5.1 ProGamer an eine Konsole oder einen DVD-Player.

 

 

Die Installation lief reibungslos ab, es waren keinerlei Treiber oder Programme zu installieren, es muss lediglich die Lautstärke der einzelnen Kanäle per Soundkartentestgramm und Lautstärkeregler der Kabelfernbedienung eingestellt werden. Die fünfsprachige Anleitung ist gut verständlich und reicht vollkommen aus, um es auch einem völligen PC-Laien zu ermöglichen, das Headset ohne fremde Hilfe anzuschließen.

 

 

Kommen wir nun zum eigentlichen Test, das Medusa 5.1 ProGamer Headset hat einen sehr hohen Tragekomfort - das Headset trägt sich auch nach stundenlangem Spielen noch sehr angenehm. Die Ausstattung - mit Netzadapter, Klinken-Cinch-Adapter und 4 Meter langem Anschlusskabel - kann sich sehen lassen, wobei das lange Kabel aber auch zu manch unfreiwilligen Verwicklungen und Kabel-unter-den-Stuhl-klemm-Problemen führt. Das Medusa 5.1 ProGamer bietet einen erstklassigen Surroundsound, wie man ihn sonst nur von Heimkinoanlagen kennt. Was mittlerweile geändert wurde ist das Mikrofon, in früheren Versionen des 5.1 ProGamer konnte man es noch abnehmen, jetzt ist es fest angebracht. Gleich geblieben ist, dass man die Bezüge der Ohrmuscheln zur Reinigung abnehmen kann, was nicht nur sehr hygienisch ist, sondern gerade im Sommer zum Tragekomfort beiträgt.

 

 

Das Headset macht auch beim Musikhören Spaß, der Klang ist wirklich außergewöhnlch gut. Hohe Töne kommem sehr sauber rüber und das Headset hat einen ungewöhnlich wuchtigen Bass. Bei der DVD-Wiedergabe punktet das Medusa 5.1 ProGamer ebenfalls, es sei dahingestellt, ob DVD schauen wirklich mit einem Headset sein muss, aber wenn, dann mit einem 5.1 Headset wie dem Medusa.

 

Technische Daten:

Bezeichnung: Medusa 5.1 ProGamer
Kondensatormikrofon: 9,7 mm
Richtwirkung: ungerichtet
Impendanz: 10 k Ohm
Empfindlichkeit: -60dB +-2dB
Frequenzgang: 30Hz-16kHz
Betriebsspannung: 5V
Kabellänge: 4 m

Lautsprecherdaten:

Rear/Center: 30mmx2, 32 Ohm, 20Hz-20kHz
Frontspeaker: 40mmx2, 64 Ohm, 20Hz-20kHz
Subwoofer: 32mmx2, 20Hz-120Hz

EVP:

79,99 Euro

 

Gehen wir dorthin, wo es jeden Spieler mit einem neuen 'Spielzeug' hinzieht, genau, ihr habt es erfasst, INGAME! Das Headset macht auch INGAME eine gute Figur, vor allem, wenn Hubschrauber über einem donnern und der Sound sprichwörtlich um einen kreist, dann kommt man sich vor wie "Mittendrin, statt nur dabei". Es macht wirklich Laune so zu zocken. und wir können es nur jedem empfehlen. Ob man nun "ProGamer", Vielzocker oder Gelegenheitsspieler ist, das Zocken mit einem Surroundheadset macht richtig Spaß. So auch mit dem Medusa 5.1 ProGamer Headset aus dem Hause SPEED-LINK.

 

Test-Tabelle

getestet: SPEED-LINK Medusa 5.1 ProGamer Hedaset SL-8793

Hersteller: Jöllenbeck GmbH, Deutschland

Optische Qualität

- optisch hochwertiger Eindruck, wirkt edel 
Bedienungsanleitung

- gut, verständlich beschrieben

 

- mehrsprachig
Verarbeitung

- hochwertige Verarbeitung, sehr guter Tragekomfort
Installation

- verläuft reibungslos, ohne unnötige Rückfragen, wird ohne Treiberinstallation unterstützt

 

 
   
Einstellmöglichkeiten

- einfach, weitgehend selbsterklärend

 

 
   
Bedienung

- problemlos, mit Kabelfernbedienung

 

 
   
Komfort im Spiel

 

Tragekomfort 

- sehr gut, auch nach Stunden noch angenehm

5.1 Sound

- sehr schön getrennter Sound, man wird ins Spiel hinein versetzt

Einstellungen

- jeder Kanal einzeln einstellbar, daher INGAME etwas 'fummelig'
   
 

 

 
  
Preis / Leistung

Das Medusa 5.1 ProGamer ist ein sehr gutes Headset, zu einem, wenn auch nicht gerade günstigen, aber dennoch angemessenen Preis
   
Gesamturteil

10

Ein sehr gutes Headset, mit eben so guten Eigenschaften zu einem hohen Preis, der jedoch gerechtfertigt ist. 

01

 
 
 

Fazit: Das Medusa 5.1 ProGamer Headset ist ein echtes Plus, sowohl daheim, als auch auf jeder LAN und mit der zusätzlichen Ausstattung kann man auch andere Dinge damit machen, als nur vor dem PC zu hocken. Das einzige, was man bemängeln könnte, wäre das reichlich lange Anschlusskabel mit dem man sich schnell mal verknotet. Aber das ist je nach Arbeitsplatz eventuell sogar ein Vorteil, es fließt daher nicht in unsere Bewertung mit ein. Einziger Minuspunkt bleibt von daher, wie bei fast jeder Gaminghardware, der hohe Preis von 79.99 Euro, welcher aber von der Leistung absolut getragen wird. Das Medusa 5.1 ProGamer Headset hat uns in jeder Hinsicht überzeugt.

 
Homepage - SPEED-LINK
 
 

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+