Black & White - Special, Simulation, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Simulation
Entwickler: Lionhead Studios
Publisher: Electronic Arts
Release:
kein Termin
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos
Am Freitag war die Welt in Köln Schwarz/Weiß. Einer der ganz Großen der Spielewelt, Peter Molyneux, nahm sich die Zeit der versammelten Presse und einigen Fans sein neuestes Werk zu zeigen. Nach drei Jahren und fast 2 Monaten Entwicklungszeit konnte er seine Präsentation mit der Ankündigung beginnen, dass Black & White endlich Gold Status erreicht hat und pünktlich am 6. April in den Läden stehen wird. Was er noch alles zu dem Spiel erklärte lest Ihr hier ...

Leider durften wir nicht gleich eine Version von Black & White mit nach Hause nehmen, aber zumindest ein wenig damit spielen, und uns von Peter Molyneux einiges erklären lassen.
Wer Genaueres über Black & White und die Hintergründe wissen will, kann in unserer Preview alles nachlesen. Hier werden wir nur einige kleine Neuerungen und Gags vorstellen:

Neuartig ist die Steuerung bei Black & White: Nur mit der Maus, und das ohne Icons, wirkt man auf Erden per schwebender Hand. Das mag ein wenig verrückt klingen, geht aber nach kurzer Zeit wirklich schnell. Drehen, Zoomen, Aufnehmen von Sachen und das Wirken von Wundern geht schnell und einfach von der Hand, wenn man sich einmal daran gewöhnt hat. Und Black&White ist kein so schnelles Spiel, dass man wegen der Steuerung in Stress kommen würde.

Ein weiters Gebiet, in dem Black & White weiter geht als alle Spiele bisher, ist die Sammlung von netten Nebensächlichkeiten und Gags: So kann man über das Internet bei einer Webseite für Wetteranfragen automatisch das aktuelle Wetter seiner Stadt ins Spiel laden lassen (wehe denen, die im ewigen Eis wohnen).
Ebenso kann man eine Liste aller Musiktitel erstellen lassen und dann seine Kreatur (nach dem Herunterladen der Tanzvorlagen zum Musikstil) tanzen lassen. Kann man eine Musikart nicht leiden, dann haut man einfach seine Kreatur, wenn sie dazu tanzen will, und nach einiger Zeit wird sie sich bei bestimmten Titeln die Ohren zuhalten (Peter Molyneux hat einen Wolf, der die Spice Girls nicht leiden kann).
Lustig ist auch, wie sich die eigene Kreatur zu Tieren anderer Spieler verhält: Es kann passieren, dass sich zwei Tiere verlieben und gemeinsam dem Sonnenuntergang zusehen.
Im Gegensatz zu den Versionen, die an Spielezeitschriften ausgeliefert wurde, konnten wir die Veränderungen in der Landschaft und der Tiere sehen, wenn wir zum Bösen oder Guten neigten. Peter Molyneux gab uns als Rat mit auf dem Weg : "Never trust a person, who has a dark sky in Black & White".
Außerdem stolpert man dauernd über Gags und Anspielungen - Augen auf ist das Motto.

Black & White ist ein Spiel, das voller neuer Ideen steckt und sicher Spaß machen kann. Aber da es so einzigartig ist, wird wohl jeder selber versuchen müssen, ob es ihm liegt oder nicht. Ganz sicher ist aber, dass, egal ob es ein Erfolg wird oder nicht, sich Peter Molyneux damit wieder als einer der besten Spieledesigner bestätigt hat.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+