Counter-Strike - Special, Shooter, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Arcade-Shooter
Entwickler: VALVe
Release:
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos

Als Tabellenerster mussten die Jungs von pod ihre Feuerprobe gegen mousesports auf dem IFNG Berlin bestehen. Was da dann passierte erzählt uns Benjamin "MuKuH" Barth im Interview.



Nach dem 16:05 Dämpfer beim IFNG Berlin ist das Team von pod.HAMA wieder auf Kurs. Ein Sieg gegen Hoorai.XQ am letzten Mittwoch bestätigte eindrucksvoll die Spielstärke und die Ambitionen des Teams auf einen Platz bei den Finals der zwöften Saison.

 

Counterstrike.de: Hallo Benny, nach der Niederlage gegen mouz musstet ihr den ersten Tabellenplatz wieder abgeben. Als ich mir das Prematch Statement durchgelesen hatte, dachte ich "Wow ihr habt euch wohl einiges vorgenommen" Habt ihr mit so einer deutlichen Niederlage gerechnet?

Benjamin "MuKuH" Barth: Vor einem Spiel sollte man nie mit einer Niederlage rechnen, weil man sonst bei einer Führung schnell nervös wird. Natürlich hat man als Tabellenführer auch ein stärkeres Selbstvertrauen und wir wollen einfach auch Ausrufezeichen in dieser Saison setzen und nicht durch Pflichtsiege auf die Finals kommen. Natürlich ist dann ein 16:5 ein deutliches Ergebnis, aber wenn man sich die einzelnen Runden anschaut, sieht man schnell, dass es auch viel knapper hätte ausgehen können. An diesem Abend war mouz leider einfach eine Nummer zu groß für uns.

Counterstrike.de: Wie enttäuscht seid ihr nach dem Spiel gewesen?

Benjamin "MuKuH" Barth: Ist 22 Jahre alt und der Team-Captain von pod.HAMA. Er kommt aus Hildesheim und studiert an der Universität Göttingen. Neben dem Sport an der Maus gehören Kraftsport und Fussball zu seinen Favoriten, für letzteren findet er auf Grund seines Studiums und Counter Strike nur noch sehr wenig Zeit.

Benjamin "MuKuH" Barth: Ich hatte schon vor dem Spiel zu jedem Einzelnen im Team gesagt, dass wir bloß nicht die Köpfe hängen lassen sollen, falls es nicht so läuft wie gewünscht. Dafür haben wir einfach viel zu wichtige Spiele gegen hoorai und faculty nach diesem FNG, da darf man nach einer Niederlage gegen den Extreme Masters II Sieger nicht einbrechen.

Counterstrike.de: Wo seht ihr eure größten Fehler im Spiel und was wollt ihr beim nächsten mal besser machen?

Benjamin "MuKuH" Barth: Der größte Fehler war wohl in der 6. oder 7. Runde als T, wo wir die Bombe unten gelegt hatten und wir das 4 gegen 4 einfach sehr unglücklich verloren haben. Mouz hätte danach eine Eco machen müssen und wir hätten unsere Moneycontrol behalten können. Sicherlich wären dann unterm Strich 7-8 T Wins auf unserem Konto gewesen. Aber ganz ehrlich, ich schaue nicht zurück, sondern lieber voraus auf die nächsten Spiele gegen unsere direkten Konkurrenten um die Finalspots.

Counterstrike.de: Ihr hattet bisher ein relativ leichtes Programm, noch müsst ihr gegen Teams wie Alternate, hoorai und TBH ran, ein Restprogramm das es in sich hat, wie hoch seht ihr eure Chancen unter die ersten vier zu kommen?

Benjamin "MuKuH" Barth: Nachdem wir nun gegen hoorai gewonnen haben, sehe ich unsere Chancen auf jeden Fall viel höher als zuvor. Das Spiel gegen Zykon, was wir am Anfang der Saison verloren haben, ziehen wir einfach die ganze Saison mit durch und es bleibt uns nichts anderes übrig als die direkten Duelle gegen unsere Konkurrenten zu gewinnen.

Counterstrike.de: Mit der Quali für die National ESWC hat es ja leider auch nicht geklappt, habt ihr vor euch auf anderen Turnieren blicken zu lassen?

Benjamin "MuKuH" Barth: Wir scheinen eine Phobie gegen Online-Qualifier zu haben. Sicherlich wäre das ESWC National Final schön gewesen, aber unsere Chance als 1. aus Dortmund zurückzukehren, war sehr gering. Wir haben nicht die finanziellen Mittel, um einfach Mal als 2. nach Amerika zu fliegen und Teams wie Mouz und Attax sind uns einfach noch überlegen. Positiv war allerdings, dass wir uns so speziell auf das EPS-Game gegen hoorai vorbereiten konnten. Andere Turniere sind in Planung und wir lassen uns, wie jedes Jahr, auch wieder auf der Summit in Osnabrück blicken.

Counterstrike.de: Konzentriert ihr euch jetzt weiter nur auf die EPS, oder habt ihr auch die Absicht auch Internationale Events zu besuchen?

Benjamin "MuKuH" Barth:
 Wir konzentrieren uns voll auf die EPS, sie hat also höchste Priorität. Jedoch würden wir uns auch gerne etwas internationaler orientieren. Diesbezüglich werden wir wohl die LAN79 in Frankreich besuchen und noch eine LAN in Deutschland.

Counterstrike.de: Lass uns ein Wenig über den eSport bzw. die Szene im Allgemeinen reden, wie findest du die bisherige Entwicklung des eSports?

Benjamin "MuKuH" Barth: Die bisherige Entwicklung ist sicherlich sehr positiv, sowohl für die Spieler als auch für die Zuschauer. Ich finde nur, dass die Kommentierung der Spiele einfach auf ein höheres Level gebracht werden müsste, denn das kommt mir teilweise vor wie ein Karaokeabend und nicht wie eine ernsthafte Beschäftigung mit dem Spiel selbst.

Counterstrike.de: Gibt es in deinen Augen Dinge die sich verschlechtert haben seit du aktiv in der Szene mitwirkst bzw diese verfolgst?

Benjamin "MuKuH" Barth: Natürlich gibt es das. Ich finde, dass die CS-Community sich teilweise ihr eigenes Grab gräbt, wenn sie Newcomer direkt flamen und ihnen nichts zutrauen. Außerdem scheinen die neuen Spieler sich von 1.6 abzuwenden und auf CS:S zu konzentrieren, was ich sehr schade finde, denn das Gameplay von 1.6 ist sicherlich um Längen besser als das von CS:S und ein paar neue Gesichter in der Szene sind immer erfrischend.

Counterstrike.de: Findest du die Anonymität des Internets ist Schuld am teilweise sehr unschönen Verhalten auf Public Servern oder in diversen Foren?

Benjamin "MuKuH" Barth: Anonymität spielt bei sowas eine sehr große Rolle, aber dieses Verhalten gibt es auch in anderen Communitys. Da CS aber ein etwas höheres Ansehen genießt, wenn es um die Beurteilung vom spielerischen Können geht, haben wir halt auch einen Großteil der Flamer in der Community. Neid und fehlende Aufmerksamkeit sind auch große Triebfedern für so manche Hasstirade. Ich kann nur sagen, dass ich bei meinen CS:S-Gathern zumindest genauso viel, wenn nicht sogar stärker geflamet wurde. Und das WC3 Spieler nicht nur Engel sind, muss ich ja wohl nicht erwähnen (lacht).

Counterstrike.de: Wenn wir schon beim Thema Anonym sind, natürlich möchten wir etwas über dein Privatleben in Erfahrung bringen. Was machst du denn um dich vom Spielen abzulenken, betreibst du einen Ausgleichssport?

Benjamin "MuKuH" Barth: Ich versuche so oft wie möglich in der Woche ins Fitness-Studio zu kommen, die restliche Zeit füllt mein Studium aus. Die Treffen mit meinen Freunden aus Göttingen runden die Woche dann ab und viel Zeit für mein Lieblingssport Fußball bleibt leider nicht.

Counterstrike.de: Mit diesem kleinen Einblick in dein Privates Dasein möchte ich abschließen. Vielen Dank für deine wertvolle Zeit. Ich wünsche dir alles erdenklich Gute auf deinem weiteren Lebensweg.

Benjamin "MuKuH" Barth:
Ich bedanke mich für das schöne Interview und hoffe, dass uns unsere Fans weiter die Daumen drücken für das Erreichen der Finals. Eure Unterstützung macht uns noch stärker!

 
Homepage pod.HAMA
Teamprofil pod.HAMA
          

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+