Live for Speed: Das Finale: 19. Lauf der 4Players Teamliga, Division 1 - Special

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Simulation
Entwickler: Live for Speed
Publisher: Live for Speed
Release:
17.07.2003
Spielinfo Bilder Videos
Der 7. Juli 2004 war der Finaltag für die Leistungsklasse 1. Das letzte Rennen sollte auf Blackwood stattfinden. Hier könnt ihr nachlesen, wie es für die Teams gelaufen ist!

Der Sprint

[ZT]Keule startet vor n!Nieek und [ZT]Audi RS6.
[ZT]Chaos nutzt den Startvorteil des XR GT Turbo und setzt sich gleich zu Beginn von 6 auf 4. In der ersten Kurve allerdings sehr weit raus und drängt auch n!Zerocon weit ins Aus. Diese Chance nutzt Roadrunner und kommt von Platz 6 auf 4 vor. Chaos danach auf 5 vor Zerocon auf 6. Dann folgt die Schikane, der siebtplatzierte n!Da Hoe erwischt diese deutlich besser als Zerocon und setzt sich auf der lange Geraden vor ihn.
Am Ende der langen Geraden konnte man ein Doppelüberholmanöver beoachten, Da Hoe wollte an Chaos vorbei und [ZT]Bomb an Zerocon. Beide Überholer schaffen das Manöver. Kurz vor der S-Kurve überholt dann auch noch n!Biertrinker Zerocon. Damit ist Zerocon auf dem letzten Platz.


In der zweiten und letzten Runde des Sprints läuft das heißeste Duell: Bomb gegen Chaos.

Auf der langen Geraden hängt Bomb Chaos direkt an der Stoßstange, dann setzt er sich erwartungsgemäß neben ihn. Kurz vor dem Bremspunkt berühren sich beide. Bomb gerät ins Rutschen und trifft dabei Da Hoe. Beide landen im Kies und sind nur am Ende des Feldes, wobei Bomb Da Hoe den Vortritt lässt. Auch bei harten und wichtigen Kämpfen zeigt sich, dass Fairness das oberste Gebot unter den LFS-Fahrern ist.
Von den vielen Positionswechseln bleibt die Spitze unberührt, Keule gewinnt vor nieek und Audi RS6.

Das Hauptrennen

Man könnte das Hauptrennen genauso einleiten wie den Sprint - nur dass Choas diesmal statt von 6 auf 4, von 4 auf 2 zieht und diesmal ungefährdet für weitere Angriffe in Kurve 1 geht.
Auch der FXO Pilot n!Roadrunner hat einen sehr guten Start und kassiert Nieek und Audi RS6 in Kurve 1 und nimmt sich in der Schikane Platz 2 von Chaos. Nieek kommt vor Da Hoe und Biertrinker aus der Schikane. Aber die beiden n!Faculty-Piloten haben etwas Besonderes vor: Biertrinker und Da Hoe kombinieren ihre Kräfte und beschleunigen sich gegenseitig, indem der Windschattenfahrer den Vordermann anschiebt - Teamwork vom Feinsten!
Allerdings macht Audi RS6 den Raum mehr als eng und es kommt zur Kollision zwischen Audi RS6 und Biertrinker. Audi RS6 schreckt zurück und räumt seinen Teamkollegen Chaos ab, dann wird auch noch nieek ins Abseits befördert - die Sieger des Manövers heißen Zerocon und Bomb, die nun auf 4 und 5 sind.
Die Verunfallten nehmen die folgende Reihenfolge ein: Audi RS6, Chaos, Biertrinker und nieek.
Audi RS6 holt sich noch vor Ende der ersten Runde Bomb wieder.


Am Ende von Runde 2 geht dann auch Chaos wieder an Bomb vorbei. In Runde 4 hat Zerocon seinen Rückstand auf Da Hoe egalisiert und nutzt die lange Gerade, um sich an Da Hoe vorbeizuschieben. In der folgenden Kurve beendet er erfolgreich den Überholversuch.
Biertrinker hat zwischenzeitlich auch Bomb wieder kassiert und begibt sich nun auf die Jagd nach [ZT] Chaos. Allerdings gibt sich Bomb nicht so schnell geschlagen und holt sich in Runde 6 seinen siebten Platz zurück. In Runde 9 wechseln beide nochmals die Positionen.
Bisher ohne Positionswechsel, aber trotzdem eng und spannend geht es zwischen Da Hoe und Audi RS6 schon seit Runden zur Sache -  der Abstand liegt mittlerweile unter einer Sekunde. Audi RS6 füllt stellenweise schon den Rückspiegel von Da Hoe vollständig aus.
In Runde 12 gelingt es Audi RS6 dann, sich erstmals auf der langen Geraden in den Windschatten zu setzen - allerdings kommt er nicht vorbei. Da Hoe verbremst sich, als es in die Kurve geht; er kommt weit nach außen und schon ist Audi RS6 vorbei.
In Runde 17 endet das Rennen und damit auch die 1. Teamliga-Saison für die schnellsten Teams der Liga. [ZT] Keule gewinnt vor n!Roadrunner und n!Zerocon.

Ein spannender und packender Saisonabschluss

n!Faculty Team #1 gewinnt mit 1065 Punkten die erste Teamliga-Saison. Die Fahrer Nylin, Majestic und Ersatzmann Roadrunner haben ihr Rennteam souverän zum Erfolg geführt.
Aber auch das zweitplatzierte Team, das Zockertempel Gold Team, mit Keule, Bomb und Hawk lieferte eine überzeugende Saison ab und machte es den n!Faculty-Jungs keinesfalls leicht. Auf Rang 3 der ersten Saison befindet sich das n!Faculty Team #2 mit Jay, Nieek und Biertrinker.

Wir gratulieren allen Teams in Division 1 für eine durchaus gelungene Saison!
Die drei Erstplatzierten brauchen sich nicht für Saison 2 zu qualifizieren, sondern haben sich durch ihre Leistungen für die kommenden Saison wieder für die erste Division qualifiziert.

Wir hoffen natürlich auch, die anderen Fahrer in der kommenden Saison wieder begrüßen zu dürfen.
Bis dahin, Keep on Racing!
Alexander Fischbock

    

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+