Live for Speed: 11. Ausgabe - Das Rennen auf Fern Bay Green - Special

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Simulation
Entwickler: Live for Speed
Publisher: Live for Speed
Release:
17.07.2003
Spielinfo Bilder Videos
  1. Vorwort
  2. Alle Daten und Facts zu den Rennen in Fern Bay (Green)
  3. Stimmen zu den Rennen
  4. Impressionen
  5. Vorschau auf die kommende Ausgabe


1. Vorwort

Hallo und willkommen zur neuesten Ausgabe meines EPS Magazins. Diesmal erwartet Euch eine ausführliche Rückschau, inklusive Fotos, von den gestrigen EPS Rennen. Wieder konnte ich direkt nach den Läufen von einigen Fahrern O-Töne bekommen.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim lesen

JL

 

2. Alle Daten und Facts zu den Rennen in Fern Bay

The one and only n1lyn !!

Die Rennen in Grid A:

Quali-Ergebnis und Startaufstellung für Grid A:

Der Sprint

Der Start des Sprintrennens in Grid A verlief vorbildlich. Turn 1 wurde ohne Probleme durchfahren. Verlierer des Starts als solcher war Jay. Er fiel von 5 auf 8 zurück. Zum Ende von Runde 1 dann aber schon der erste Paukenschlag. Bein Anbremsen für die Schikane vor Start/Ziel kommt der FXO von Vykos quer, er schlägt in die Leitplanke ein und überschlägt sich direkt über den unter ihm durchfahrenden Teamkollegen OPK. Vykos fällt auf den letzten Platz zurück und OPK kommt auch ins Trudeln und überschlägt sich ebenfalls. Christian Böhm und Limiter werden auch noch leicht berührt, können aber fast normal weiterfahren. Jay konnte sich dadurch von 8 wieder bis auf 4 vorschieben. An der Spitze lag n1lyn vor Osiris. In Runde 3 erwischt es dann unseren Überraschungsgast in Grid A: CROZ, Leider verliert er das Auto beim anbremsen für Turn 1 und fällt bis auf den letzten Platz zurück. Vorne lies n1lyn Osiris keine Chance, seine Führung betrug zeitweise 8 Sekunden. Der auf 9 gestartete Kraniwani hatte es sich auf 3, hinter Osiris gemütlich gemacht. Die Reihenfolge der ersten 3 blieb bis ins Ziel hin so bestehen. Auf 8 kam Vykos ins Ziel, hinter seinem Teamkollegen OPK.

Das Mainrace

Durch die umgekehrte Startreihenfolge lag nun Vykos auf Startplatz 3. Dies sollte ihm jedoch nichts nutzen. Denn er stellte sich in Turn 1 direkt quer und drehte sich. Das Feld huschte direkt an ihm vorbei und wieder sah er sich am Ende des Grids wieder. Jay nutzte die Gunst der Stunde und schob sich direkt auf 2 hinter Croz. Zu Croz muß man einmal ein paar Worte sagen. Vor kurzem war er knapp davor aus der Serie auszusteigen und diesen Montag kam er mit einer Top-Leistung zurück. Dies ist schließlich sein erster Auftritt in Grid A und dann auch noch direkt wo auch ESL-TV Live auf Sendung war. Für diese Leistung an dieser Stelle einmal ein absolutes Sonderlob ! In Runde 4 übernahm dann Jay die Führung des Rennens. N1lyn lag zu diesem Zeitpunkt schon wieder auf 5. Das Mainrace war eine schwarze Veranstaltung für Osiris. Bei ihm lief gar nichts zusammen.  Mit 27 Sekunden Rückstand auf Croz, welcher nach Fehler auch zurück gefallen war, lag er zur Rennmitte am Schluss des Feldes. Vykos konnte sich auch wieder durchs Feld auf Platz 4 kämpfen. Vorne lag das GM Duo um Jay und n1lyn. N1lyn schien eine Art Geleitschutz für seinen Teamkollegen zu bilden. Im Mittelfeld lagen Limiter und Christian Böhm. Wie zu erwarten gab es einige Fehler in Turn 1, diese brachten immer wieder kleinere Positionswechsel mit sich. Am Ende Siegte das GM Duo sicher vor OPK und Christian Böhm.

 

Bullet strikes back !!

Die Rennen in Grid B:

Quali-Ergebnis und Startaufstellung für Grid B:

Der Sprint

In Grid B fanden sich heute nur 9 Racer auf der Strecke wieder. GPunkt musste heute passen. Der Start verlief unfallfrei, alle passierten Turn 1 ohne Probleme. In Runde 2 sah dies hier anders ans. Bullet rutschte vor John Lennon in die Reifenstapel und drehte sich, zweiter konnte nicht mehr ausweichen und rutschte mit weg, als letztes wurde dann noch Alex Marx mit in den Vorfall verwickelt. So mussten diese 3 Piloten von Beginn an dem Feld hinterher jagen. Alex Marx hatte heute mit vielen Problemen zu kämpfen. Sein Steuergerät bereitete arge Probleme und lies kaum eine konstante Fahrweise zu. Vorne kontrollierten die beiden DkH Piloten Pfahrer und TPA das Feld. Hinten kämpfte Bullet verbissen um jeden Punkt für die Gesamtwertung. Erstmals in seinem neuen Kleid (Boomerrangrapido), zeigte al1asx im Sprint eine solide Leistung und konnte am Ende Platz 4 belegen. Vorne blieb es bei den 2 DkH Racern, dahinter dann DaHoe. Traxon kämpfte sich auf 6 ins Ziel.

Das Mainrace

Zu Beginn erwischen Fetzo und John Lennon einen guten Start und konnten sich an die Spitze schieben. Runde 1 lief, wieder einmal, sehr diszipliniert und ohne Zwischenfälle ab. In Runde 5 war es John dann sogar möglich kurzzeitig auf den Platz an der Sonne zu gelangen, allerdings nur sehr kurz. Denn Bullet hatte sich für das Mainrace einiges vorgenommen und fightete sich an die Spitze. TPA konnte sich nun auch nach vorn schieben. Im Hinterfeld gelang al1asx wenig, aber genauso schlimm erging es DaHoe. Er lag zur Rennmitte auch ganz weit hinten. In Runde 11 erwischte es mal wieder John Lennon. Diesmal legte ihm der Pfahrer einen Reifen in den Weg und er wurde von 5 auf den letzten Platz durchgereicht. Al1asx kämpfte sich noch wieder bis auf Platz 6 vor und im Fotofinish konnte auf dem Zielstrich John die rote Laterne noch an Alex Marx abgeben. Vorne belegte Bullet vor TPA und dem Pfahrer den ersten Platz.

 

Die Fahrerwertung:

 

3. Stimmen zu den Rennen !

Den Piloten wurde folgende Frage gestellt:

EPS MAGAZIN:Das Rennen auf der Green Strecke ist vorüber, zufrieden mit dem Ergebnis ?

Bullet: Sagen wir es so: Ich hab das Beste daraus gemacht. Dass ich das One Lap-Quali mal wieder verhauen hab, ärgert mich aber schon. die Luft wird langsam immer dünner...

al1asx: Ganz und gar nicht. Das dümmste rennen überhaupt. Habe 3 mal von vorne angefangen,in Runde 1 stellt sich wer quer vor mir und alles geht vorbei.2 Flips usw.

Alex_Marx: In der Vorbereitung konnte ich stabile 23er Zeiten im GTT fahren. Weder bin ich mit dem Ergebnis zufrieden noch hat mir das Rennen sonderlich Spaß bereitet. Im Sprint und in der Quali hatte ich zusätzlich noch technische Probleme. Alles in allem ein Wochenende zum abhaken. Näher will ich darauf nicht eingehen, der Frust sitzt zu tief.

DaHoe: Naja, so halbwegs. Im Main hätte es besser laufen können, aber da hab ich's selbst verbockt. 3mal überschlagen bzw. zum Strand fahren ist dann wohl doch zu viel ;).

DaRaiden: Mit dem Ergebnis nicht so, da ich gesehen hab, ich kann mich in Grid1 locker auch in der Mitte (4./5./6.) halten... nur in lap18 hab ich angefangen zuviel zu denken, z.B. "oh, noch 6 runden, jetzt schön so weiterfahren"... und da kamen dann die Fehler.. also ich blicke positiv auf Montag da ich gesehen hab, ich bin auch so schnell wie die "Schnellen"
 :)

fetzo: Mit dem Mainrace bin ich ziemlich zufrieden. Der Sprint war eher übel gelaufen. Warum? Die erste Schikane! In beiden Rennen hab ich dort einen kapitalen Fehler gemacht.
 Danach bin ich dann mit derartigem Respekt vor der Kurve gefahren, dass nicht mehr drin war.

croz: Ja und nein :) Mit dem Endergebnis JA, aber mit meiner Leistung was den Speed angeht nicht, auch wenn ich mir nie Chancen ausgerechnet habe in Grid B wars doch sehr mager :) Ich bin jedenfalls heil froh :) so ist der Punkte Rückstand wieder akzeptabel und ich bin wieder im rennen .. auch wenn es nur um die letzten Plätze geht.

Kraniwani: Japp muss sagen diesmal bin ich zufrieden. Auch wen der kleine Unfall mit Chris nicht hätte sein müssen im Mainrace :)

Pfahrer: Ich bin mit dem Qualyergebnis nicht zufrieden, mit dem Rennergebniss persönlich und aus DkH-Sicht aber schon. Ich denke es wird immer klarer, dass das Qualifying einen zu großen stellenwert hat.

nilyn: Absolut ja, Gesamtsieg das 6. Mal in Folge und dazu noch ein Doppelsieg mit Jay im Mainrace, perfekt.

Limiter: Naja, eigentlich nicht so. Ich war nicht konzentriert genug heute, und wenn man während dem Rennen an viele andere Sachen denkt kann man keine schnellen Zeiten fahren. Was mich ärgert, ständig passieren Unfälle genau vor mir und ich kann nicht ausweichen. Das ist jetzt schon sehr oft passiert in dieser Saison, und ich hoffe, dass ich auch mal wieder zu denen gehören werde, die Glück haben und aus einer solchen Situation sogar Vorteile ziehen. Ich konzentriere mich jetzt auf meine LFS Endurance League Rennen morgen, und freue mich schon auf die nächsten MRT Rennen in der EPS.

OPK: Hihi, nachdem mich Vykos übers Dach überholen wollte bin ich im Sprint zurückgefallen. Da ging nichts mehr. Im Mainrace hab ich, wie üblich, ein paar Fehler gemacht. Aber insgesamt war es ok. Ich hatte auf jeden Fall eine Menge Spaß und das ist das wichtigste! :)

Vykos: Haha, nein. Heut ging gar nix, ich hatte genau eine gute Runde, und das war dann auch gleich die Fastest-Lap im Mainrace. In beiden Rennen jeweils unter den Top4 liegend blöde Fehler gemacht, und gecrashed. Naja, auf ein neues!

traxon: Im großen und ganzen eigentlich schon. Es hätte vielleicht besser laufen können in der One Lap Qualifikation, da hatte ich mir mehr erhofft. Die Rennen an sich waren ok, mehr war halt nicht drin ;)

oSIRis:

tpa: Naja, ich hatte mir schon erhofft in Grid 1 zu landen, speziell um unseren neuen Skin dem ESL-TV Publikum zu präsentieren. Aber so wurde es halt in Grid 1 FXO-only :)
Dennoch bin ich natürlich mit dem Ergebnis zufrieden und freue mich, Grid 2 gewonnen zu haben. Die Direktqualifikation für Grid 1 im nächsten Race ist für mich sehr wichtig.

Chris: Ich bin mit dem heutigen Resultat mehr als zufrieden, dürfte eines meiner besten EPS-Rennen gewesen sein. Im Sprint auf Platz 5 gelandet, nachdem ich den Druck von Jay standhalten konnte und im Mainrace sogar Platz 4 erreicht, wobei dieser größtenteils durch die vielen Crashs vor mir zustande kam. Aber egal, ich muss halt auch mal Glück haben :)

 

4. Impressionen aus Fern Bay:

 

5. Vorschau auf die nächste Ausgabe:

Im nächsten EPS Magazin werde ich hoffentlich schon erste Testzeiten präsentieren können. Außerdem hat sich Osiris einem ausführlichen Interview gestellt und sehr viel interessantes preisgegeben.

Viele Grüße

JL

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+