Der Herr der Ringe: Die Schlacht um Mittelerde - Special, Strategie, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Während des "Battle of Honor"-Events von Electronic Arts in Köln hatten wir die Gelegenheit mit Executive Producer Mark Skaggs ein Interview zu führen. Er stand uns Rede und Antwort zu Stärken, Schwächen und der Zukunft des Echtzeit-Strategiespiels Der Herr der Ringe: Die Schlacht um Mittelerde.

4Players: Gerade haben wir unseren Test veröffentlicht und sprechen eine klare Empfehlung für Film-Fans aus. Was ist an diesem Spiel so einzigartig für die Fans von Mittelerde?

Mark Skaggs: Es ist das erste richtige Echtzeit-Strategiespiel in dem ihr die gigantischen Armeen von Mittelerde eigenhändig steuern könnt und das natürlich an all den bekannten Schauplätzen, basierend auf den großartigen Filmen von Peter Jackson. Gleichzeitig dürft ihr mit den allseits bekannten legendären Helden, also der "Fellowship of the Ring" oder den Bösewichten, in den Krieg ziehen und
Mark Skaggs, Executive Producer von Electronic Arts.
erlebt selbst die Geschichte sowie die Schlachten aus einer anderen Perspektive. Teilweise könnt ihr sogar der Buch- bzw. Film-Vorlage ein Schnippchen schlagen, da einige Helden nicht unbedingt an den bekannten Stellen das Zeitliche segnen müssen. Es ist schlichtweg einzigartig, in solch eine fantastische Welt einzutauchen…

4Players: Inwiefern beeinflusste Peter Jackson die Entwicklung?

Mark Skaggs: Peter Jackson war von Anfang an mit in die Entwicklung einbezogen. Er wusste so ziemlich über alles Bescheid. Außerdem haben wir das Spiel ja an seine Filme angelehnt und die Trilogie trägt zweifelsohne die Handschrift von Peter Jackson.

4Players: Glauben Sie, dass die Schlacht um Mittelerde auch für erfahrene Echtzeit-Strategen herausfordernd ist?

Mark Skaggs: Auf jeden Fall! Zwar ist der Einstieg recht seicht und zugänglich für die neuen Spieler geworden, aber versuch es doch einfach mal auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad *lacht*.

4Players: In den Schlachten um Mittelerde treffen gigantische Truppen aufeinander. Warum gibt es keine globale Formationsfunktion, so dass eine Formation für alle Einheiten benutzt werden kann?!

Mark Skaggs: Eigentlich hatten wir ja vor, solch ein Feature einzubauen, aber die Entwicklungszeit reichte leider nicht aus. Es reichte daher nur für eine kleine Formationsoption von einigen Einheiten.

4Players: Werden Emotionen abseits von Schlacht um Mittelerde zu einem wichtigen Element im Echtzeit-Strategie-Genre werden?!

Mark Skaggs: Oh ja! So werden nämlich die Emotionen bzw. Gefühle auf dem Schlachtfeld besser vermittelt! Dies hat einen durchaus positiven Effekt auf den Spieler, für den der Kampf wesentlich intensiver wird. Außerdem könnt ihr an den Reaktionen der Einheiten sehen, ob der Kampf gegen ein größeres Monster beispielsweise überhaupt sinnvoll ist.

4Players: In unserem Test krankte die Schlacht um Mittelerde noch an einigen Kinderkrankheiten, wie beispielsweise Probleme mit der Wegfindung und an Schwächen der künstlichen Intelligenz, die sich gerne mal beschießen ließ, ohne sich zu wehren.

Mark Skaggs: Obwohl wir Hunderte von Stunden das Spiel getestet haben, sind noch immer einige Schwächen drin und genau dazu zählt auch die Wegfindung. Wir sind uns dieses Problems bewusst und werden versuchen die Probleme mit einem Patch aus der Welt zu schaffen. Das Gleiche gilt für die Bugs bei der künstlichen Intelligenz. Wann aber genau der Patch erscheinen soll, ist noch unklar.
          

Kommentare

Sabrehawk schrieb am
jo find ich auch krass das ausgerechnet bei den
wichtigsten features eines RTS --Wegfindung und
KI der Gegner sogar vom Entwickler selbst vorab
sogar noch offen zugegeben wird dass hier Handlungs-
bedarf besteht..ich kann mir dann ja hochrechnen
wie scheisse das in echt laufen wird..uahhhh
Lurijen schrieb am
Also trotz der Tatsache das ich EA\\\'s Firmenpolitik zum kotzen finde (ich sag nur 7Patches bei generals, bezahlen bei bf2 und kein lan-modus bei nfsu1) und ich mir auch mal vorgenommen hab sie zu boykottieren, hab ich mir sum auch bestellt.
Aber dieses statement zu den bugs ist wieder so typisch EA. Wenn man ein game hunderte stunden testet liegen doch fehler bei wegfindung und ki auf der hand! Wenn dies sogar testern auffällt, die das game sicherlich nciht \\\"hunderte\\\" von stunden gespielt haben.. naja wenn ea eifnach ehrlich wäre und sagen würde: \\\"Wir haben nen festen Termin im Vertrag mit New Line und sind deshalb nit fertig\\\"...
johndoe-freename-55627 schrieb am
@4players
sehr gute fragen.
hoffe er ist etwas aus der rolle gefallen.
anstatt wie sonst, alles \"wie gut und spektakulär\" zu zeigen.
das game habe ich auch bestellt, aber die jungs von EA gehen mir schon ziemlich auf den sack.
vorallem das anticheating ist ihnen sowas von egal...
nunja, besser für sie.
keine arbeit an patches.
lieber neues game mit neuem gewinn.
bei Cnc Generals ist auch alles lahmgelegt.
kein support, nichts.
wollte die jungs eigentlich boykotieren, hoffentlich tut dies jemand anders für mich.
nochmals, gutes interview.
gruss salbei
Erdbeerfett schrieb am
Wurde ja auch nicht von Electronic Arts vertrieben ;) Btw: Geniales Spiel! :)
Tornobe schrieb am
da fällt mir auf anhieb leider nur max payne 2 ein. :/
schrieb am

Facebook

Google+