UFO: Aftershock - Special, Strategie, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Echtzeit-Strategie
Entwickler: Altar Interactive
Publisher: Cenega
Release:
15.10.2009
Spielinfo Bilder Videos
Am kommenden Montag landet mit UFO: Aftershock der nächste Teil der legendären UFO-Serie in den deutschen Läden. Derzeit befindet es sich bei uns im Test. Welche Änderungen in den Bereichen Basisbau, Kampf und Rollenspiel vorgenommen wurden, erläutert uns Marketing Manager Jiri Rydl im Interview.

4Players: Könnten Sie sich zu Beginn des Interviews bitte kurz den Lesern vorstellen?

Jiri Rydl: Hallo erstmal, ich bin Jiri Rydl, der Marketing Manager von UFO: Aftershock, dem neuesten Spross der UFO-Reihe und gleichzeitig dem Nachfolger von UFO: Aftermath.

4Players: Wie war das generelle Feedback der Spieler auf Aftermath?

J.R.: Im Großen und Ganzen war die Resonanz der

Jiri Rydl ist Marketing Manager für UFO: Aftershock.
Spieler ziemlich positiv, aber trotzdem sehnten sich viele nach komplexerem Basis-Management, Kämpfen innerhalb von Gebäuden und weiteren taktischen Finessen. Voilà: Genau diese Wünsche haben wir berücksichtigt und allesamt in UFO: Aftershock eingebaut.

 4Players: Wer genau greift eigentlich die Erdbewohner an? Was ist mit der mysteriösen Biomasse passiert?

J.R.: Das könnt ihr selbst herausfinden und zwar in den Forschungslaboren…

4Players: Wie funktioniert das Wirtschaftssystem? Welche Ressourcen gibt es und kann man erbeutete Gegenstände verkaufen, falls ja an wen?

J.R.: Es gibt drei Ressourcen, die euch von den Fraktionen (Menschen, Cyborgs und Psionics) auf der Erde zur Verfügung gestellt werden. Mit diesen Rohstoffen errichtet ihr Gebäude, forscht nach neuen Technologien oder produziert Gegenstände.  Echten Handel mit Kauf- oder Verkaufsoptionen wie in den alten UFO-Teilen gibt es nicht – ihr könnt lediglich neue Rekruten anheuern.

4Players: Wie gestaltet sich der Basisbau im Vergleich zu UFO: Aftermath? Wird es (nervtötende) Basisverteidigungs-Missionen geben?

J.R.: Das Basis-Management ist wesentlich komplexer, schon alleine weil Rohstoffe zum Ausbau zwingend nötig sind. Um an weitere Ressourcen zu

Das Basis-Management ist die wichtigste Verbesserung im Vergleich zum Vorgänger.
kommen, müsst ihr neue Territorien (diplomatisch oder kämpferisch) annektieren und dort abermals einen Stützpunkt errichten. Anschließend verbindet ihr die neue Basis mit den bestehenden Stätten und schon fließen mehr Ressourcen auf euer Konto. Außerdem könnt ihr sicher sein, dass die Gegner die Nachschubrouten angreifen…

4Players: Rückt das Rollenspiel-System der Charaktere weiter in den Vordergrund? Hat die (Weiter-)Entwicklung der Protagonisten stärkeren Einfluss auf das Gameplay?

J.R.: Natürlich haben wir das Rollenspiel-System erweitert. Jeder Soldat hat sechs Basis-Attribute (Stärke, Geschicklichkeit, Willenskraft, Wendigkeit, Intelligenz und Wahrnehmungsvermögen), die alle einen starken Einfluss auf die Fähigkeiten wie "Reichweite", "Wurfgeschwindigkeit", "Stealth" oder "Medizin" haben. Eure Mannen (und Frauen) könnt ihr außerdem ins Trainingslager schicken, um sie dort fortzubilden (Sniper, Commando Fighter, Grenadier, etc.). Solche Weiterbildungen dauern eine gewisse Zeit, bringen aber ungemein viel Effizienz für die Kämpfer.

4Players: Warum habt Ihr am SAS festgehalten und seid nicht zu einem klassischen Runden-System zurückgekehrt. Die Kämpfe in Aftermath waren mir persönlich immer zu hektisch und längst nicht so spannend wie in UFO: Enemy Unknown oder X-Com: TFTD. Gibt es nicht vielleicht doch eine Option zum Runden-Modus zurückzukehren?

J.R.: Also, wir mögen eigentlich unser Simultaneous Action System (SAS) und finden es besser als die Rundenstrategie der Vorgänger. Warum? Weil man kann jede Aktion der Soldaten im Pause-Modus in Ruhe planen und braucht anschließend nicht zu warten, bis der Feind seinen Zug macht. Man verliert also nie die Kontrolle und kann trotzdem an der Action teilnehmen. Purer Spielspaß – in meinen Augen.

4Players: Kann man Aliens entführen (z.B. bewusstlos machen) und sie wissenschaftlich Untersuchen?

J.R.: Ja! Ihr könnt und müsst sogar 

In den Basen könnt ihr wieder massenhaft Ausrüstungsgegenstände herstellen.
Aliens gefangen nehmen! Nur so kommt ihr hinter die tatsächlichen Schwachstellen der vermeintlich überlegenen Angreifer.

4Players: Welche sonstigen wichtigen Veränderungen erwarten die Spieler im Vergleich zu Aftermath?

J.R.: Neben den eben schon angesprochenen Features, wären da Implantate für Cyborgs, Spezial-Ausrüstung für Nachtmissionen, zusammensetzbare Waffen, mechanische Dronen und noch viele weitere kleine Änderungen…

4Players: Danke für das Interview und viel Erfolg für den Start von UFO: Aftershock!

     

Kommentare

johndoe-freename-2305 schrieb am
warum macht nicht mal jemand wieder n anständiges ufo spiel die bräuchten doch nur das gleiche spiel wie das erste ufo vielleicht mit ein paar kleinen verbesserungen und natürlich zeitgemässer grafik und vor allen dingen RUNDENBASIEREND noch mal zu machen .stattdessen bekommen wir so einnen echtzeit mit pause ufo verschnitt vorgesetzt, hab schon aftermath gehasst das hier werd ich mir gar nicht erst antun. den reviews zu folge scheint es ja noch schlimmer als aftermath zu sein da sag ich nur: nein danke! lieber noch mal das original und terror fom the deep in der win version zocken oder mein anderer fav jagged alliance 2!aber heute wollen ja alle beim zocken nur schöne grafik und möglicht das gehirn auscchalten beim zocken, aber ich hab noch hoffnung civ4 sieht gut aus und auch nival hat mit homm5 und s2 hammer and sickle n paar gute rundenbasierte games in der mache.
johndoe-freename-87653 schrieb am
hab ich schon 10 mal gelesen :) aber trotzdem danke.
was ich bräuchte wäre ne prognose vor montag, denn da werde ich um 10 uhr bei mediamarkt stehen und es mir kaufen :) (35? ist ein fairer preis)
leider wurde das game in der pc powerplay mit 69% bewertet, wenn ihr jetzt auch so in die richtung geht, dann würde ich mir das mit dem kauf nochmal überlegen...
johndoe-freename-87653 schrieb am
wisst ihr schon wann der test online kommt?
ich hoffe doch vor montag?
könnt ihr vorab schonmal sagen ob es euch eher gut oder schlecht gefällt?
AnonymousPHPBB3 schrieb am
Am kommenden Montag landet mit UFO: Aftershock der nächste Teil der legendären UFO-Serie in den deutschen Läden. Derzeit befindet es sich bei uns im Test. Welche Änderungen in den Bereichen Basisbau, Kampf und Rollenspiel vorgenommen wurden, erläutert uns Marketing Manager Jiri Rydl im Interview.<br><br>Hier geht es zum gesamten Bericht: <a href="http://www.4players.de/rendersite.php?L ... CHTID=4004" target="_blank">UFO: Aftershock</a>
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+