Hearts of Iron 3 - Test, Strategie, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Echtzeit-Strategie
Publisher: Koch Media
Release:
28.08.2009
Spielinfo Bilder Videos
Wer die Geschichte verändern möchte, war mit Hearts of Iron 2 gut bedient. Das ebenso komplexe wie faszinierende Strategiespiel bot die Möglichkeit, den Zweiten Weltkrieg aus verschiedenen strategischen Perspektiven zu erleben. Jetzt ist der dritte Teil von Paradox Interactive erschienen. Kann er wirklich noch eins draufsetzen?

Polen ist verloren!

In diesen Tagen jährt sich zum 70. Mal der Beginn des Zweiten Weltkrieges. Am 1. September 1939 überfiel die Wehrmacht Polen, ohne dass es zuvor eine
Lassen sich die Deutschen überhaupt noch stoppen? Wenn ja, muss man früh und entschlossen handeln.  
offizielle deutsche Kriegserklärung gab. Die unterlegene polnische Armee hatte nur eine Option: So lange durchhalten, bis alliierte Verstärkung eintraf. Zwei Tage später erklärten England und Frankreich Deutschland zwar den Krieg, doch an der Westfront geschah nichts. Es folgte der Sitzkrieg (drole de guerre), bei dem sich Deutsche und Franzosen an der Maginot-Linie belauerten. Trotz zahlenmäßiger Überlegenheit waren die Franzosen nicht bereit, um großangelegt ins Deutsche Reich vorzustoßen, und die Briten wollten nicht ohne ihre Verbündeten agieren. So fiel kein Schuss und Polen wurde im Stich gelassen. Deutsche und Sowjets teilten das geraubte Land unter sich auf.

Dieses unschöne Lippenbekenntnis taugt hervorragend zu Planspielen, da es einen Wendepunkt der Geschichte markiert. Was wäre passiert, wenn die französische Armee nach Deutschland einmarschiert wäre? Wie weit wäre sie angesichts des Westwalls gekommen? Hätte Hitler Einheiten von der Ostfront abgezogen, um sie zu stoppen und so den Blitzkrieg in Polen gefährdet? Was wäre geschehen, wenn die überlegene britische Flotte in die Ostsee eingedrungen wäre, um die deutsche Kriegsmarine zu versenken und Ostpreußen zu blockieren? Oder wenn in Danzig ein britisches Expeditionskorps an Land gegangen wäre? Wäre der Zweite Weltkrieg dann nach einer Woche zu Ende gewesen, nachdem die Deutschen sich aus Polen zurück gezogen hätten? Eine interessante Vorstellung, der man nun virtuell nachstreben kann.

Simulierter Krieg

Mit Hearts of Iron 3 lassen sich alle denkbaren Szenarien simulieren. Man kann wieder jede historische Nation im Zeitraum
Wer Deutschland nimmt, hat am Anfang schon einiges, um zu bestehen. Andere Länder sind da schlechter dran. 
von 1936-48 wählen. Das schließt Länder wie Deutschland, Japan, USA oder die Sowjetunion ein, die ein großes Potenzial bieten, weil sie eine mächtige Kriegswirtschaft, viel Wissen und eine große Armee haben. Man kann aber auch mittlere Nationen nehmen wie Italien, Rumänien oder Polen, die weniger mächtig sind. Man kann also Frankreich auf Vordermann bringen, um den Nazis ordentlich einheizen. Wer möchte, kann sogar Luxemburg spielen - ein kleines neutrales Land ohne Armee, das 1940 von Deutschland annektiert wurde. Die Detailversessenheit der Macher ist legendär, denn ihr Spiel lässt sich quasi endlos wiederspielen, auch weil die KI nicht immer gleich reagiert.

Vom Umfang her entspricht es ziemlich genau dem, was schon der zweite Teil bot. Genauer ist es sogar etwas weniger, da es keine extra Feldzüge mehr gibt wie den Spanischen Bürgerkrieg. Dieses Mal gibt es drei große Lager: Alliierte, Achsenmächte und Komintern, wobei Letztere von den Sowjetunion geleitet werden. Für die Achsenmächte wäre es sinnvoll gewesen, schon 1933 zu beginnen, als die Nazis an die Macht kamen. Dann hätte man die Aufrüstung von Anfang an mitmachen können. Oder gar gleich 1922, als Mussolini den "Marsch auf Rom" inszenierte. Neue Startjahre hat man sich gespart, dafür hat man die Möglichkeit bei vier Szenarien einzusteigen. Der Einsteig ist vergleichsweise einfach, da man nichts einstellen muss und einem die KI Regierungsaufgaben abnimmt.

Wenn man das Szenario Deutschland 1939 nimmt, muss man nur kämpfen. Dabei merkt man rasch, dass sich die KI bereits auf normaler Schwierigkeitsstufe recht aggressiv verhält. Das gilt nicht nur für das hochgerüstete Deutschland, sondern erfreulicherweise auch für die Alliierten. Anders als ihre wirklichen Vorbilder attackiert die französischre Armee bereits in den ersten Tagen des Septembers Süddeutschland, wo sie sogar Land gewinnt. Allerdings bringt das nicht viel, da die Vorstöße zu begrenzt sind, weil es deutsche Befestigungen gibt. Gleichzeitig bombardiert die englische Airforce strategische Ziele im Reichsgebiet. Es ist löblich, dass im Spiel für Polen immerhin symbolischer Widerstand geleistet wird.
                        

Kommentare

SWey90 schrieb am
Das Spiel wird umso besser, desto länger man spielt. Der Erfolg der Gefechte - aber tw. auch der Erfolg der Wirtschaft und Diplomatie - hängt von extrem vielen realistischen Faktoren ab, sodass man ein enorm aufwendiges Management durchführen kann.
Aufgrund der vielfältigen Möglichkeiten ist es sogar, und das hatte ich am Anfang nicht gedacht, reizvoll mit nicht so starken Nationen wie bspw. Belgien, Rumänien oder Jugoslawien zu spielen. Wenn man erst mal die Spielmechaniken ansatzweise begriffen hat, ist es leider mit den "großen" Nationen zu einfach.
Kritikpunkte habe ich zwar auch, aber diese fallen nicht so sehr ins Gewicht. Die Regler sind eine Vollkatastrophe, die Forschung mitunter unübersichtlich und grafisch hätte man, auch 2009, zumindest ein bisschen mehr machen können.
Die Stories, die sich aus den Hearts of Iron 3-Partien ergeben, sind wirklich einzigartig. Mir ist das Spiel zwar noch nicht "frei" genug, aber auch trotz der programmierten, historischen Begebenheiten und Verhaltenweisen kann sich das Weltgeschehen völlig anders entwickeln. Bis hin zu neuen Weltreichen wie Italien, der Eintritt der USA zu den Achsenmächten und vielem mehr.
Ich hätte gerne ein Spiel wie Hearts of Iron von 1900 bis "unendlich". Kann mir jemand gute Mods für das Spiel empfehlen?
Pyoro-2 schrieb am
Normalerweise ein cache Problem. map/cache/flags/flagfiles.ddl oder so ähnlich suchen und löschen (oder den ganzen cache Ordner, schadet nie ^^)
HDScurox schrieb am
Hey leute, hab folgendes Problem, habs gestern beim SteamDeal gekauft, allerdings weren mir unter Win 7 64bit alle flagen nur in schwarz angezeigt, und so ist das spiel für mich unspielbar. kennt jemand eine Lösung?? Auflösung ändern und neu installieren hat nichts gebracht!
leifman schrieb am
ist das nicht ein biest von einem "spiel"? hab ein wenig respekt davor, aber es geht wohl kein weg daran vorbei!
wenns bissl günstiger wird, isses gekauft!
greetingz
EddZzZ schrieb am
Genau das richtige Spiel für mich im etwas über geschichte und länder zu lernen, habs leider alles verpasst in der schule ^^
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+