Cossacks: The Art of War - Test, Strategie, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Strategie
Entwickler: -
Publisher: CDV
Release:
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos


Vor knapp einem Jahr überraschten uns die ukrainischen Entwickler von GCS Game World mit ihrem gelungenen Echtzeit-Strategiespiel Cossacks: European Wars. Viele sahen darin nur noch einen weiteren Age-of-Empires-Klon. Doch das Spiel fand durch seine historische Detailtreue und ein ausgefeiltes Einheiten-Management schnell seine Fans. Insbesondere die riesigen, barocken Schlachten waren beeindruckend. Eben diese kämpferische Seite des Spiels soll nun durch das brandneue Add-On Cossacks: The Art of War ergänzt und ausgebaut werden. Ob das gelungen ist, erfahrt Ihr in unserer Review.

Neue Schlachten

Um das Add-On Cossacks: The Art of War überhaupt spielen zu können, benötigt Ihr zunächst den Vorgänger Cossacks: European Wars. Wer den noch zu Hause hat, erhält nun fünf neue Kampagnen, darunter auch der Kampf um Sachsen, der Aufstieg Preußens zur Großmacht und sogar ein osmanischer Feldzug in der Wüste Nordafrikas. Außerdem gibt es noch sechs neue Einzelmissionen. Wenn Euch das immer noch nicht reicht, dann könnt Ihr entweder auf der Zufallskarte spielen, oder gleich den völlig neuen Editor dazu benutzen, nach Eurem Geschmack eigene Karten zu erstellen.

Neue Einheiten

Neben zwei weiteren Nationen - Bayern(!) und Dänemark - mit ihren eigenen Einheiten (bayerische Musketiere) und Gebäuden sind auch sonst neue Einheiten hinzugekommen. Es gibt nun preußische Husaren, die als leichte Kavallerie mit ihren Krummsäbeln dem Gegner das Leben schwer machen. Auch bei den Schiffstypen findet Ihr Neues: Die Ketsch etwa, einen kompakten Zweimaster zum Beschuss von Küsten-Festungen und gigantische Linienschiffe des 18. Jahrhunderts mit der Feuerkraft von über 100 Kanonen. Ihr dürft nun auch nützliche Gebäude wie z.B. Blockhäuser errichten, die als standhafte Verteidigungsbastion gegen Angreifer dienen.

Multiplayer-Optionen

Wichtigste Neuerung im Mehrspieler-Bereich: Endlich ist auch ohne Patch ein Spiel im Internet möglich. Hierzu müsst Ihr Euch beim eigens eingerichteten Internet-Server von Cossacks anmelden. Dort findet Ihr dann auch eine neue Weltrangliste mit Wappen, Titeln und einem ausgefeiltem Punktesystem zur Wertung. Daneben gibt es aber auch neue Multiplayer-Optionen, wie etwa Bündnisse, Ballon-Optionen ("Fog of War" einstellbar) oder zeitweilige Friedenszeiten. Diese können übrigens auch für Zufallskarten genutzt werden.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+