Arabian Nights - Test, Action, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Action-Adventure
Entwickler: Visiware
Publisher: Wanadoo
Release:
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos
Im Action-Adventure Arabian Nights von Visiware übernehmt Ihr die Rolle des wagemutigen Ali, der die fünf hübschen Töchter des Sultans retten und sogar verführen muss. In Tomb Raider-Manier geht es auch durch die arabische Welt - gekämpft wird mit dem guten alten Säbel und etwas Magie. Ob Ali ein Konkurrent für Heldin Lara Croft ist, erfahrt Ihr in unserem Test!

Im Action-Adventure Arabian Nights von Visiware übernehmt Ihr die Rolle des wagemutigen Ali, der die fünf hübschen Töchter des Sultans retten und sogar verführen muss. In Tomb Raider-Manier geht es auch durch die arabische Welt - gekämpft wird mit dem guten alten Säbel und etwas Magie. Ob Ali ein Konkurrent für Heldin Lara Croft ist, erfahrt Ihr in unserem Test!

Story:

Zur Story selbst gibt´s kaum etwas zu sagen. Die 08/15-Geschichte vom Helden, der die schönen Frauen rettet und verführt ist schon ziemlich ausgelutscht: Der junge Ali soll die Töchter retten, da sie vor ihrem 20. Geburtstag nicht heiraten. Das Gesetz verlangt es aber so, ansonsten werden sie zu einfachen Straßenmädchen deklassiert. Da die fünf Mädels Fünflinge sind, hat der gute Ali gleich ein fünffaches Problem.

Spielbarkeit/Gameplay:

Spielerisch vermag Arabian Nights in keinem Punkt zu überzeugen. Es beginnt schon bei der unnötig langwierigen und Ressourcen-fressenden Installation. Auf unserem Testrechner (Athlon 1.200 mit schneller Festplatte) dauerte das Kopieren der gut 400 Megabyte knapp zehn Minuten - viel zu lange für ein System dieser Art. Bei der Konfiguration wird´s sogar richtig kurios: Statt einer automatischen Erkennung des Tastaturlayouts durch das Betriebsystem, muss man die ersten sieben Buchstaben der zweiten Tastaturzeile auswählen. Und wozu man bei Windows-Spielen heutzutage noch die Geschwindigkeit des CD-ROM-Laufwerks angeben muss, ist auch ziemlich unklar.

Zu Beginn von Arabian Nights wird man durch ein nutzloses Tutorial eingewiesen - es hat so gut wie keinen Lerneffekt, da die Grafikfehler so stark sind, dass man den Text gar nicht entziffern kann. Lebensenergie- und Magieanzeige kann man ebenso wenig ablesen. Die Steuerung beruht auf einer Maus-Tastatur-Kombination und ist wenig präzise, außerdem lassen sich die Tasten nicht frei belegen. Viel schwerwiegender ist aber, dass oftmals Tasten einfach "hängen bleiben" und sich die Aktion fast pausenlos wiederholt, was in den öden Kämpfen oft den sicheren Tod bedeutet.

Grafik/Sound

Grafisch ist Arabian Nights durch die extremen Anzeige- und Clippingfehler eine einzige Katastrophe: Man kann kaum etwas erkennen, im Hauptmenü kann man nicht mal die einfachsten Texte lesen. Auch der Einsatz anderer Treiber brachte keinerlei Besserung. Die eigentliche Spielgrafik bzw. was davon überhaupt zu sehen ist, ist ziemlich unterdurchschnittlich und erinnert stark an die Zeiten eines Voodoo 1-Chips: stark verwaschene Texturen - Treppeneffekte und Kanten überall. Darüber hinaus lässt sich die Auflösung nicht einstellen, man wird gezwungen bei 640x480 Pixeln zu spielen, was gerade auf großen Monitoren dementsprechend pixelig aussieht. Sound gibt es relativ selten im Spiel. Hintergrundmusik besitzen nur teilweise die Render-Videos. Sprachausgabe sucht man vergebens und die Effekte sind sehr dünn gesät.

Kommentare

Zierfish schrieb am
schön, ähm ich will dich nicht übermäßig belästigen, aber wir können dir auch n Hausverbot aussprechen, wenn du die Füße nicht still halten kannst, und was dann passiert ist, dass du Post vom Anwalt bekommst...
wenn du darauf bestehst können wirs also auch gern auf die harte Tour machen...
The Steffi schrieb am
Hey ihr loser ,
Hier kommt neues Kanonenfutter !
Zierfish schrieb am
der einzige der Probleme hast bist du mit deinem inzwischen 3ten acc und der Tatsache, dass du dich darüber aufregest gebannt worden zu sein, obwohl gute Gründe dafür vorliegen. Die siehst du nur nicht, weil du von dir selbst glaubst fehlerfrei zu sein. ganz schwach
The Knut schrieb am
Hälst du es icht auch für reichlich dämlich , wenn laienhafte Mods user grundlos aus den Foren verbannen , und dabei zu allem überfluss es auchnoch öffentlich zugeben ????
Also wenn du das für besonders gescheit hällst , dann kann ich nur dir empfehlen ( mal abgesehen von den ganzen Rechtschreibfehlern ), dich mal an deine eigene Nase zu fassen , und mal selber darüber nachdenken , ob du vileicht irgendwelche Probleme hast !
Oberdepp schrieb am
Tapetenmetzger hat geschrieben:
Oberdepp hat geschrieben:
gamebliker hat geschrieben:[...] Falls du auf diese anspielst , kannst du dir sicher sein das keinerlei Fehler in ihr vorhanden sind .
[...] "Fallst du auf diese anspielst, kannst du dir sicher sein, dass keinerlei Fehler in ihr vorhanden sind."
Öhm.. pardon, aber: Fail.
Es heißt "falls". "Fallst" existiert nicht.
Dennoch, gamebliker, solltest du keine allzu großen Töne spucken.
Deine "Gramatik" ist keineswegs fehlerfrei.
Asche über meinen Haupt. Aber ich habe immerhin nicht große Töne gespuckt :P.
schrieb am

Facebook

Google+