Auryn Quest
Jump&Run
Entwickler: discreet monsters
Publisher: dtp digital tainment pool
Release:
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos


In letzter Zeit hat das Fantasy-Genre wieder einmal Hochkonjunktur: Den Boom des Fantastischen haben Bücher wie Der Herr der Ringe oder Harry Potter ausgelöst, die erst kürzlich mit den Mitteln der Computeranimation eindrucksvoll verfilmt wurden. Die Unendliche Geschichte von Michael Ende hingegen hat schon vor längerer Zeit eine ziemlich unglückliche Verfilmung über sich ergehen lassen müssen. Ein Computerspiel dazu fehlte bisher. Jetzt hat sich die Entwickler-Firma discreet monsters des Themas angenommen - heraus kam Auryn Quest. Ob das Geschicklichkeitsspiel Spaß macht und ob es der gewichtigen Vorlage gerecht werden kann, erfahrt Ihr in unserem Test!

Die Unendliche Geschichte

In der Unendlichen Geschichte ist das Auryn ein mächtiges Medaillon, das seinen Träger als Stellvertreter der Kindlichen Kaiserin auszeichnet. Dieses Amulett wird dem Jungen Bastian verliehen, um die Welt Phantasien zu retten. Nur er kann sich der zunehmenden Fantasielosigkeit seiner Mitmenschen in der realen Welt entgegenstemmen, die das große Nichts erzeugt, welches Phantasien zu verschlingen droht. Es geht um Träume, Lesen, Kindheit und vor allem um die Fantasie. Anders beim Geschicklichkeitsspiel Auryn Quest: Hier regiert die im Spiel allzu kindliche anmutende Kaiserin Phantasien mit Hilfe des mächtigen Auryns. Doch dann wird das Auryn gestohlen und gibt Phantasien damit dem zerstörerischen Nichts preis. Damit Phantasien nicht völlig untergeht, muss das Auryn wieder gefunden werden. Diese Rolle fällt dem jugendlichen Jäger Atreju zu, der auch im Buch vorkommt. Er ist der auserwählte Retter Phantasiens, der im Spiel seltsamerweise als „Rastamann“ auftritt. Die Story ist daher allenfalls angelehnt an Ende`s Romanvorlage.

Gameplay

Eines gleich vorweg: Auryn Quest ist nicht etwa ein Adventure über die Rettung Phantasiens, wie es sich Fans des Buchs vielleicht gewünscht hätten. Das deutsche Entwickler-Team discreet monsters hat sich vielmehr für ein Jump & Run vor dem Hintergrund der Unendlichen Geschichte entschieden. Das 3D-Spiel soll zudem auch die Kleinsten ansprechen. Entsprechend einfach ist das Spielprinzip: Um das Auryn wiederzufinden, müsst Ihr Euch Abenteuern in den fünf unterschiedlichen Welten von Auryn Quest stellen. Diese Welten müsst Ihr hintereinander angehen, da zu Beginn nur eine zugänglich ist. Startpunkt ist der Tempel der 1000 Türen - von hier können die Welten betreten werden. In einer solchen Welt angelangt, müsst Ihr dann goldene Energiekugeln einsammeln. Schließlich, wenn Ihr aus jeder Welt zehn habt, könnt Ihr die finale Welt mit dem Auryn betreten. Eine Rückkehr zum Tempel ist über Esc-Taste jederzeit möglich. Allerdings verliert Ihr dann dummerweise Eure Kugeln. Habt Ihr über fünf Kugeln aus einer Welt gesammelt, so könnt Ihr diese auch direkt vom Tempel betreten.

Kommentare

Du musst eingeloggt sein, um einen eigenen Kommentar verfassen zu können.
Jetzt einloggen
  • Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel! Sei der Erste und sammle 4Players-Punkte und Erfolge!

Facebook

Google+