Schiene & Strasse - Test, Strategie, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Strategie
Entwickler: Virtual X-citement
Publisher: Ubi Soft
Release:
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos


Virtual X-Citement Software hat vor einigen Jahren mit Akte Europa bewiesen, dass die Mülheimer ein Händchen für gute Spiele abseits des Massenmarkts haben. Das neue Spiel des Entwicklers trägt den einträglichen Namen Schiene & Strasse und wird im März in den Läden stehen. Wie sich die Wirtschaftssimulation spielt, erfahrt Ihr in unserem Test.

Simulator oder Simulation?

Schiene & Strasse spielt sich wie eine Mischung aus Microsoft Train Simulator, der Euch zum Lokführer in 3D machte, und Railroad Tycoon 2, bei dem Ihr das gesamte Schicksal einer Eisenbahngesellschaft auf Euren Schultern trugt. Auch einige Anleihen aus der Industriegigant sind nicht zu verleugnen. Zwar könnt Ihr die Züge selbst nicht steuern, dafür baut Ihr aber Stück für Stück ein gigantisches Netzwerk an Eisenbahnlinien und Straßen auf - Mitfahren bei den Zügen bzw. LKWs ist aber erlaubt. Das umfangreiche Tutorial führt Euch prima in die Spielmaterie ein und erklärt die etwas gewöhnungsbedürftige Steuerung, die erst mal verinnerlicht werden muss - immerhin gilt es, alles in 3D zu steuern.

Sehenswürdigkeiten und Satellitenkarten

Neben einem komplett freien Spiel stehen sieben Kampagnenmissionen und neun unterschiedliche Szenarios zur Verfügung. Dabei haben die Entwickler größtenteils auf Satellitendaten zugegriffen, um die Umgebung möglichst realistisch zu machen. Bestes Beispiel ist die toll gestaltete Frankreich-Karte in der Tour de France-Mission, in der Ihr Personen aus dem gesamten Frankreich aufsammeln und nach Paris zur Weltausstellung bringen müsst. Selbst Sehenswürdigkeiten wie den Eiffelturm, den Triumphbogen oder das Kolosseum in Rom haben die Entwickler liebevoll eingebaut. Sogar die Lage der Industriegebiete stimmt mit der Wirklichkeit überein. 150 verschiedene Gebäude gibt es insgesamt und die kleinen Städte machen einen prima Eindruck, selbst wenn sich die einzelnen Häuser oft wiederholen. Dafür entschädigt aber die gigantische Karte.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+