Street Fighter X Tekken (Action) von Capcom
Street Fighter X Tekken
Street Fighter X Tekken
Beat-em up
Entwickler: Capcom
Publisher: Capcom
Release:
09.03.2012
11.05.2012
09.03.2012
26.10.2012
Spielinfo Bilder Videos
Gut zwei Monate nach der ursprünglichen Kollision von zwei der mächtigsten Beat-em-Up-Universen dürfen jetzt auch die PC-Stick-Schwinger satte Backpfeifen verteilen. Das Resultat ist in keiner Hinsicht überraschend.

Hier kommt die Sonne!

Gut zwei Monate sind vergangen, man merkt es nicht: Das Spiel sieht unverändert super aus. Auf dem PC dank feinerer Grafikoptionen sogar noch etwas besser.
Gut zwei Monate sind vergangen, man merkt es nicht: Das Spiel sieht unverändert super aus. Auf dem PC dank feinerer Grafikoptionen sogar noch etwas besser.
Ihr wisst nicht, was Street Fighter x Tekken ist? Was man mit Gems, Pandora und Cross-Systemen anfangen kann? Das werdet ihr an dieser Stelle auch nicht erfahren. Stattdessen verweise ich euch auf unseren Test der Konsolen-Fassungen, in dem ihr hoffentlich alle Infos finden werdet, nach denen euer Prügel-Herz begehrt. Hier beschränke ich mich in erster Linie darauf, die Alleinstellungsmerkmale der frisch erschienenen PC-Fassung zu beleuchten.

Und dazu reicht auch eine dem YPS-Heft beiliegende Mini-Taschenlampe, denn die Unterschiede sind in erster Linie grafischer Natur. Wer einen gut befeuerten PC nebst dazu passendem Monitor am Schreibtisch stehen hat, der darf ordentlich an den Präsentations-Kurbel drehen: Mächtig hohe Auflösung, volle 60-FPS-Bildwiederholrate, viele Varianten von Anti-Aliasing, vertikale Synchronisation - SFxT hat nie
Der Mehrspielermodus setzt ein Games-for-Windows-Live-Konto voraus. Und hat immer noch mit dem Soundbug zu kämpfen.
Der Mehrspielermodus setzt ein Games-for-Windows-Live-Konto voraus. Und hat immer noch mit dem Soundbug zu kämpfen.
besser ausgesehen als hier! Was ziemlich viel heißt bei einem Spiel, das schon in den Konsolenfassungen optisch seinesgleichen sucht! Die PC-Fassung unterstützt auch nVidias »3D Vision«-System, falls jemand die entsprechende Hardware im Haus haben sollte. Allerdings hat die Auflösungshöhe auch ihre Nachteile: Dreht man die Schraube weit auf, werden Hintergrundbilder und Fonts zunehmends zerfusselter.

Die unheilvolle Nähe

Und das… war’s auch schon wieder? Nicht ganz: Um online spielen, Achievements einsacken und den Fortschritt speichern zu können, kommt man nicht um ein »Games for Windows Live«-Konto - Microsofts ungeliebtes PC-Pendant zu Xbox Live. Wenn alles läuft, dann hat man keine weiteren Probleme mehr, auch Multiplayerpartien sind
Teamarbeit ist hier wichtiger denn je!
Teamarbeit ist hier wichtiger denn je!
schnell gefunden. Und in denen merkt man, dass der nervende Soundbug der Konsolenversionen (Effekte werden hörbar verkürzt oder ganz weggelassen) nach wie vor besteht. Sehr ärgerlich!

Nicht nur Games for Windows ist ein deutliches Zeichen für Capcoms Nähe zu Microsoft, auch andere Indizien sprechen dafür: Das 360-Pad wird nativ unterstützt, der Inhalt des Spiels entspricht der 360-Fassung. Leider. Denn das bedeutet im Vergleich zum PS3-Original einige Abstriche: keine  Bonuskämpfer, kein Team-Modus.

Kommentare

  • Moin, nur ne kurze Frage zur PC-Version (hab keine Konsole...) Kann ich gegen einen Kollegen an einem PC kämpfen? Oder geht das nur Online? Und gibt es sowas wie nen "Storymodus" für Singleplayer? Wurd mir aus dem Test irgendwie nicht ganz ersichtlich.
  • Hab mir gestern mal für 15? einen Key gekauft - muss sagen das Spiel macht online wirklich Laune. Wären da nicht die ständigen Sound-Aussetzer und Laggs (selbst bei Matches mit deutschen Spielern), welche aber noch mit Patches gefixt werden sollen. Den Arcade-Modus fand ich allerdings enttäuschend,  [...] Hab mir gestern mal für 15? einen Key gekauft - muss sagen das Spiel macht online wirklich Laune. Wären da nicht die ständigen Sound-Aussetzer und Laggs (selbst bei Matches mit deutschen Spielern), welche aber noch mit Patches gefixt werden sollen. Den Arcade-Modus fand ich allerdings enttäuschend, eine kleine bebilderte Story (Intro u. Outro), wie bei SF4, für jeden Kämpfer hätte man schon springen lassen können. Zumindest hätte mich das mal motiviert es mit jedem Kämpfer durch zu spielen. Wenn du zwei zusammengehörige Chars auswählst und den Arcade Modus spielst bekommst du In und Outros. Einfach nen Kämpfer wählen und dann den wählen auf dem der Cursor dann landet. Sooo Toll sind die jetzt nicht aber immerhin.
  • ich finds auch ganz gut da man den arcade modus zu 2. spielen kann und den vs modus sogar zu 4.

Facebook

Google+