Stronghold: Crusader - Test, Strategie, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Strategie
Entwickler: Firefly Studios
Publisher: Take 2
Release:
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos
Vor fast einem Jahr erschien bei Take 2 die Burgenbau-Simulation Stronghold, die trotz Bedienschwächen und eher biederer Grafik zum erfolgreichen Kassenschlager wurde - inzwischen gingen hierzulande weit mehr als 200.000 Exemplare über den Ladentisch. Jetzt präsentiert Entwickler Firefly seinen Nachfolger Stronghold: Crusader. Obwohl die Fortsetzung im fernen Palästina zur Zeit der Kreuzzüge spielt, hat sich am Spielprinzip nicht viel geändert. Ob Crusader trotzdem das Zeug zum mittelalterlichen Gassenfeger hat, erfahrt Ihr aus unserer Review.

Krieg im Heiligen Land

"Gott will es!" - mit diesen Worten rief Papst Urban II die abendländischen Ritter 1095 n.Chr. zum 1. Kreuzzug auf, der im Spiel als Einführungskampagne auftaucht. Was fast schwärmerisch als religiöses Abenteuer begann, mauserte sich schnell zum brutalen Eroberungszug, wie das Blutbad nach Einnahme der Heiligen Stadt im Jahr 1099 zeigte. 1187 eroberte Sultan Saladin Jerusalem zurück. Im folgenden 3. Kreuzzug kämpften auch er und Richard Löwenherz gegeneinander, schließlich schlossen sie einen ehrenhaften Waffenstillstand. Nach einigen vergeblichen Versuchen, Jerusalem abermals zu erobern, und einem kurzen Friedensvertrag, fiel die Stadt 1244 endgültig an die Moslems.

Spiel-Umfang

Bei Stronghold: Crusader wurde für ausreichend Szenarien gesorgt: Vor dem historischen Hintergrund der Kreuzzüge spielen die vier Kampagnen, in denen Ihr neben Saladin und Löwenherz auch die Computer-Gegner (Ratte, Schlange, Schwein, Wolf) aus dem Vorgänger wiedertrefft. Daneben gibt es ein ellenlanges Kreuzzugsspiel, bei dem Ihr sage und schreibe 50 recht abwechslungsreiche Missionen hintereinander spielen könnt. Hier seid Ihr bisweilen sogar mit der KI verbündet. Darüber hinaus existiert noch der "sturmfreie" Burgenbau-Modus, bei dem Ihr von Sarazenen unbehelligt eine Kreuzfahrerbastion errichten könnt. Und schließlich gibt es für die, die ohnehin schon alles gespielt haben, einen Karteneditor, der dem aus dem Vorgänger entspricht.

__NEWCOL__Bekanntes Gameplay

Die Neuerungen beim Gameplay halten sich in Grenzen. Wäre man gehässig, würde man die einzige wirkliche Neuheit in der Wüstenfarbe der Bauten sehen. Andererseits: Warum sollte Firefly am erprobten Konzept etwas ändern, so lange es noch so erfolgreich ist!? So kommt es auch in Crusader wieder darauf an, sich frühzeitig Rohstoffe zu sichern, um dann ein starkes Bollwerk zu errichten. Die eigene Bevölkerung wird dabei durch Nahrung, Bier und Religion bei Laune gehalten, einige Hinrichtungsstätten zur Abschreckung können auch nicht schaden. Derart vorbereitet geht es dann daran, die Burg des Feindes zu belagern und schließlich zu erstürmen.

Neuerungen

Die meisten Neuheiten finden sich noch bei den Einheiten. Auf Seiten der Kreuzfahrer wurde die Kampfkraft der Einheiten besser ausbalanciert und Schwertrecken sowie Ritter in ein Kreuzfahrergewand gesteckt. Auch Einheiten der Araber sind mit von der Partie, sie setzen mehr auf Masse und Schnelligkeit als auf Schutz. Es gibt berittene Bogenschützen, die sich für flinke Vorstöße eignen. Dann sind da mit Feuer bewaffnete Sklaven, die gern zündeln oder gefährliche Brandkugeln auf Angreifer schleudern. Wie weiland bei David werden Schleudern eingesetzt, um Steine auf schwerfällige Gepanzerte zu schießen. Schließlich gibt es fast unsichtbare Assassine, die über Mauern klettern können und daher gut geeignet sind, einen feindlichen Turm von Bogenschützen zu säubern.

Kommentare

Cäsar2 schrieb am
Ich wollte das mit nem Kumpel übers Internet zocken. Hat aber irgendwie net geklappt. Wir machen das beide zum ersten mal. würde mich auf ne Antwort freuen.
Ilove7 schrieb am
Er hat doch recht, dass spiel ist einfach genial, und selbst die optik kann sich heute noch sehen lassen, schöne 2d strategiegraifk ; (
Reslist schrieb am
Hans_Kaese hat geschrieben:Dieses Strategiespiel ist der absolute Hammer. Es ist mein Lieblingsspiel.

Thread ausgraber...
Hans_Kaese schrieb am
Dieses Strategiespiel ist der absolute Hammer. Es ist mein Lieblingsspiel.
johndoe-freename-108899 schrieb am
so ein geiles strat.-game hab ich noch nie gespielt.
ein muss für jeden strongholdfan. 8) 8)
schrieb am

Facebook

Google+