Catherine - Test, Geschicklichkeit, PC - 4Players.de

 

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Puzzlegames
Entwickler: Atlus
Publisher: Sega
Release:
10.02.2012
kein Termin
10.02.2012
03.09.2019
03.09.2019
2019
Alias: Catherine: Full Body
Jetzt kaufen
ab 15,99€

ab 59,99€
Spielinfo Bilder Videos

Was übrigens auch für das manchmal zu überstrapazierte Trial&Error-Prinzip gilt, das mich in einer Hand voll Abschnitte erneut fast an den Rand der Weißglut brachte, mich aber letztlich nur noch mehr anspornte. Ansonsten entspricht die PC-Fassung inhaltlich und mechanisch den seinerzeit auf PS3 oder 360 erschienenen Versionen, wobei es sowohl bei der Übersetzung der Untertitel für die wahlweise englische bzw. japanische Sprachausgabe nach wie vor im Detail Verbesserungsbedarf gibt. Doch diesen Aufwand wollte man für die PC-Veröffentlichung wohl nicht in Kauf nehmen – mal sehen, wie es in dieser Hinsicht bei der in diesem Jahr erscheinenden Full-Body-Edition für PS4 aussieht. Doch auch abseits dessen hat man bei den Menüs noch leichte Defizite aufzuarbeiten. Spielt man mit einem Xbox-Controller für Windows, wird dieser zwar in den Menüs auch als Symbol angezeigt. Die dargestellten Tasten entsprechen mit X, Kreis, Quadrat und Dreieck jedoch dem PlayStation-Pendant. Bei den Grafikoptionen gibt man sich ebenfalls spartanisch: Man kann natürlich die Auflösung ändern, doch abseits dessen gibt es nur die Möglichkeit, V-Sync, Tiefenschärfe, Bloom, Unschärfe-Effekte sowie Anti-Aliasing ein- oder auszuschalten. Das reicht für Catherine allerdings auch vollkommen aus und sorgt dafür, dass der Beziehungs-Puzzler auch auf schwächeren Geräten und mitunter sogar mit Onboard-Grafikkarten eine gute Figur macht.

Alternativ-Knobelei

Wer keine Lust hat, sich mit der Story herumzuschlagen, kann sich auch am so genannten „Babel“-Modus versuchen. Hier kann man in verschiedenen freischaltbaren Umgebungen einen Turm erklimmen, dessen Bauteile per Zufall zusammengesetzt werden. Oder aber man schnappt sich einen zweiten Spieler und kämpft im Colosseum nicht nur gegen die Blöcke, sondern auch gegeneinander. Hier feiert man ein Wiedersehen mit Abschnitten, die man in der Geschichte bereits kennengelernt hat und die für die Versus-Auseinandersetzungen angepasst wurden. Beide Varianten sind gut geeignet, um sich abseits des Story-Stresses die Zeit zu vertreiben.

Kommentare

4P|IEP schrieb am
br33dy hat geschrieben: ?
20.01.2019 02:37
Ja eure Tests sind gut geschrieben ...
aber mal ganz ehrlich was soll der Mist mit euren Videovorschauen auf dem Titelbild????
Man klickt drauf und bekommt erstmal Werbung zu schauen (die man im ungünstigsten Falle noch nicht einmal muten kann) und dann erfolgt irgend ein Minifilmchen ohne Sprachkommentar??!! Was soll das ?! Man erwartet nach der Werbeplackerei dann doch zumindest ein kleines Video-Sprachreview... das schaffen eure "Konkurrenten" (GG, GS, etc) doch auch ??
Stellst den Mist mit dem Anklickbaren Videologo ab... das ist doch Bullshit. Dann schreibt gleich, dass ihr auf Video-Reviews verzichtet, sorry aber ist so!
Da du das jetzt in 4 verschiedene Threads gespammt hast, lasse ich nur den hier stehen und bitte dich in Zukunft einen Beitrag nur einmal abszusetzen. Danke für dein Feedback, ich wette die Redaktion wird das auch sehen, wenn es nur in einem Thread steht.
muffl0n3 schrieb am
Ja eure Tests sind gut geschrieben ...
aber mal ganz ehrlich was soll der Mist mit euren Videovorschauen auf dem Titelbild????
Man klickt drauf und bekommt erstmal Werbung zu schauen (die man im ungünstigsten Falle noch nicht einmal muten kann) und dann erfolgt irgend ein Minifilmchen ohne Sprachkommentar??!! Was soll das ?! Man erwartet nach der Werbeplackerei dann doch zumindest ein kleines Video-Sprachreview... das schaffen eure "Konkurrenten" (GG, GS, etc) doch auch ??
Stellst den Mist mit dem Anklickbaren Videologo ab... das ist doch Bullshit. Dann schreibt gleich, dass ihr auf Video-Reviews verzichtet, sorry aber ist so!
JuJuManiac schrieb am
RuNN!nG J!m hat geschrieben: ?
17.01.2019 12:01
Der Beichtstuhl mit einsehbarer Statistik war auch eine coole Idee.
Ja, das finde ich auch jedes Mal wieder sehr amüsant. Beste Frage bisher: Würdest Du von Dich selbst einen Perversen nennen? (Would you call yourself a pervert?)
Und deutlich mehr als 50% haben mit JA! geantwortet. :D
darkchild schrieb am
shakeyourbunny hat geschrieben: ?
17.01.2019 11:52
Oh, wäre cool, wenn es für die Vita geben würde.
Gibt es definitiv, nur leider nicht im Westen :?
Deswegen die Frage nach der etwaigen Untertitelung der Asia-Version (vermute aber nicht).
RuNN!nG J!m schrieb am
Levi  hat geschrieben: ?
15.01.2019 08:39
Rachlust hat geschrieben: ?
14.01.2019 15:15
Und das Spiel soll tatsächlich gut sein?
Ich habe es damals registriert das es existiert, mich jedoch nie mit beschäftigt da mir das Ingame zu sehr Kindergarten war.
Inwiefern Kindergarten?
Das Spiel könnte mit seiner eigentlichen Thematik kaum Erwachsener sein. Es spielt mit der Frage: freies ungezwungenes Leben oder eine feste Beziehung mit Verpflichtungen...
Also zumindest mir hat es damals einen angenehmen Spiegel vor das Gesicht gehalten.
Empfand ich damals auch so.
In Jüngeren Jahren tendiert man zu Chaos (Catherine) und mit der Zeit, wenn man sich etwas aufbauen möchte zur Ordnung (Katherine).
Der Charakter ist wie viele von uns und weiß noch nicht, was er will. Er findet sich in einer Situation wieder, wo er sich entscheiden muss, wo er keine Zeit mehr zum Rumdöddeln hat. Das findet er mit der Zeit durch seine (Alp)Traumbewältigung heraus :Blauesauge:
Der Beichtstuhl mit einsehbarer Statistik war auch eine coole Idee.
Ich habe das Spiel damals inhaliert und werde mir auf jeden Fall die neue Version zulegen :D
schrieb am

Catherine
Ab 15.99€
Jetzt kaufen