Arma 3 - Test, Simulation, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Arma 3 (Simulation) von Bohemia Interactive
Arma 3
Kriegssimulation
Release:
12.09.2013
Spielinfo Bilder Videos

Stellt euch Folgendes vor: Bethesda veröffentlich The Elder Scrolls 6. Es ist riesig, sauber programmiert und wunderschön – aber bis auf wenige Tutorials fast ohne Inhalt. Dafür wird ein Editor beigelegt und für die Zukunft ein Abenteuer versprochen. Hört sich komisch an? Dann wisst ihr, wie sich Arma 3 von Bohemia zum Release anfühlt.



Auf Kampfpatrouille mit Alpha 3

Video
Arma 3 versetzt den Spieler in einen Konflikt im Jahre 2034. Die Mittelmeerinseln Altis und Stratis stehen im Zentrum der Auseinandersetzungen.
„OK Leute, wir rücken vor bis zu unserer LZ. Wenn wir am Boden sind, sichert ihr das Gebiet, 360°. Wartet bis Beta vollständig am Boden ist, dann nehmt eure Stellungen an den Wegpunkten ein und bereitet euch auf den Einsatz vor. Verstanden?“ „Verstanden, Alpha Lead“ Wenige Minuten später setzt der Shadow Hawk sanft auf und Alpha Squad nimmt diszipliniert seine Positionen ein. Kein Feindkontakt. Noch nicht. Schnell hebt der Helikopter ab und schwenkt Richtung Süden, um Beta zur Landezone zu transportieren. Wir sind alleine. Der Äther ist gefüllt mit Anweisungen von Alpha Lead, Rückmeldungen der Feuerteam-COs und Situationsupdates der Platoon-Kommandanten. Jeder weiß was er zu tun hat und sichert den Perimeter.

Hinter dem Hügel im Westen liegt ein kleines Dorf. Die Sonne steht hoch am Himmel. Bienen und Schmetterlinge schwirren durch den kniehohen Bewuchs. Man kann die Hitze förmlich spüren, während wir den zweiten Anflug des Helikopters sichern, der Beta knapp neben unserer Position absetzt. Dann zählt es. Die Feuerteams reihen sich in Marschformation auf, und rücken geordnet in das Dorf vor. Straße für Straße, Häuserblock für Häuserblock wird gesichert. Der Kommandostab rückt nach, eine Rückzugszone wird eingerichtet, neue Wegpunkte gesetzt und der Abmarsch entlang der Straße Richtung Norden vorbereitet. 30 Minuten seit Abflug aus der Basis. Kein Feindkontakt. Aber der Einsatz hat auch gerade erst begonnen.

Krieg im Jahre 2034

Feindkontakt, beendet. Tango down!
"Tango down!" Diese Kampfentfernung ist typisch für Arma 3.
Kein Titel hat es geschafft, mich so in ein virtuelles Kriegsgeschehen zu versetzen, wie es Arma 3 während eines Ausfluges in die südöstliche Region der Insel Altis getan hat. Das Bilden von Formationen, die Anspannung bei jeder Bewegung über offenes Feld sowie die großen Kampfentfernungen bei Feindkontakten wirkt dabei unheimlich realistisch. Jedem im Platoon ist klar: der erste Feindkontakt könnte der letzte sein. Kameraden decken deinen Rücken und deine Flanke und du deckst ihre. Wer hier Rambo spielt, der stirbt. So einfach und so drastisch ist das.

Aber Moment!

Diese drei Stunden, während denen ich an der Seite meiner Kameraden eine Hügelkette von Feindstellungen befreite und letztendlich ihr Hauptquartier zerstörte, dieser  koordinierte Einsatz von 40 Spielern: Er stammt nicht von Bohemia. Nein! Es war der „Battle Patrouille Generator“ vom Tier1-Clan, der mir dieses Erlebnis bescherte.  Das intensive, koordinierte und spannende Erlebnis? Nutzergeneriert! Und dieses Pfund  ist gleichzeitig das größte Problem von Arma 3.

 

Kommentare

Erkannt schrieb am
Wird es einen Nachtest geben? Nach 4 Jahren und der Menge an Inhalt, welcher zwischenzeitlich geliefert wurde, wäre dieser schon erwägenswert.
JunkieXXL schrieb am
Flachpfeife hat geschrieben:ich glaube der tester hat nciht ganz verstanden, dass ArmA 3 eine Sandbox ist und der Sinn dahinter ist, dass die User Inhalt generieren.
Ich glaube, du hast nicht ganz verstanden, dass das ein ziemlich trauriger "Sinn" für ein Vollpreisspiel ist.
Scorcher24_ schrieb am
4P|Eike hat geschrieben:
relain hat geschrieben:Was mich interessieren würde - macht 4Players eigentlich auch Nachtests, wenn beispielsweise die SinglePlayer-Kampagne komplett wäre? Derzeit wurde ja nur, dank digitalem Release, nur ein Teilspiel getestet.
Hi,
wie ich schon im Fazit bemerkt habe, ist das auch bei uns gerade noch im Gespräch. Normalerweise testen wir keinen DLC oder passen im Nachhinein eine Wertung an. Wenn wir eine umfassende Besprechung der Kampagne machen, dann werden wir das erst nach Release aller 3 Teile (Survive, Adapt & Win) tun - also frühestens in drei Monaten, je nach Releasetakt von Bohemia. Die Alternative wäre eine Kurzeinschätzung der einzelnen Kampagnen-Elemente in Newsform mit einer Schulnote (ohne Prozentwertung). Letzteres ist momentan wahrscheinlicher.
Ich hoffe das ist erstmal genug Info :)
Ich möchte ja nicht meckern, aber bei GTA 5 macht ihr das doch auch.
Hier fehlt mal wieder etwas Konsequenz^^.
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+