Retro City Rampage - Test, Action, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Retro City Rampage (Action) von D3 Publisher
Retro City Rampage
Arcade-Action
Publisher: D3 Publisher
Release:
02.01.2013
kein Termin
09.10.2012
16.01.2013
kein Termin
16.01.2013
Q1 2013
Spielinfo Bilder Videos
Wenn ihr älter als 30 Jahre alt seid: Kauft dieses Spiel! Wer wie ich einen brauchbar großen Teil seiner Videospieljugend in 8-Bit-Welten verbracht hat, der wird hier aus dem Referenzgackern nicht rauskommen. Wer jünger ist: Ihr werdet Retro City Rampage vermutlich hassen.

Grand Theft Pixel
Im Grunde seines Herzens ist RCR ein Simpel-GTA: Einen beachtlichen Teil seiner Zeit verbringt man damit, in Fahrzeugen herumzurasen oder zu Fuß um sich zu ballern.
Im Grunde seines Herzens ist RCR ein Simpel-GTA: Einen beachtlichen Teil seiner Zeit verbringt man damit, in Fahrzeugen herumzurasen oder zu Fuß um sich zu ballern.

Retro City Rampage (RCR) ist das, was normalerweise in dem „Früher war alles besser“-Seufzer enthalten ist. Nur komprimiert und angereichert. Mein erster „Wat? Ernsthaft?“-Lacher überkam mich, als ich sah, dass das ganze Spiel gerade mal 28 MB groß ist. Ja, „Megabyte“, geschätzte Käufer von Terabyte-Platten! Instinktiv wollte ich zu meiner Diskettenbox greifen, habe dann aber doch gog.com bevorzugt. Man wird ja nicht jünger, und damit fauler.

Das beinhaltete auch, dass ich meinen 360-Controller an den PC hing, der von RCR auch anstandslos erkannt wurde (auch wenn ein Bug dafür sorgt, dass die Steuerung beim Taskswitch auf Tastatur resettet wird). Was sehr zu empfehlen ist, denn die Tastatur-Kontrolle ist träge und fummelig.
Aber in erster Linie ist das Spiel eine ausufernde Sammlung von Videospiel- und Popkultur-Referenzen. Allein in diesem Bild...
Aber in erster Linie ist das Spiel eine ausufernde Sammlung von Videospiel- und Popkultur-Referenzen. Allein in diesem Bild...
Und nicht verstellbar, was bei Aktionen wie dem Deckungssystem ärgerlich ist - denn die Taste dafür ist das „Z“, was auf amerikanischen Keyboards Sinn ergibt, hierzulande aber zum ständigen Umgreifen einlädt.

Die Mutter aller Referenzen

Was ist Retro City Rampage? In seinem Herzen ein pixeliges Grand Theft Auto. Wie das erste GTA, nur lange nicht so hübsch. Und nicht so interessant oder abwechslungsreich. Eigentlich ist RCR kein besonders gutes Spiel. Man jagt mit seinen Karren durch die große Stadt und überfährt dabei alles, was im Weg steht, liefert sich träge Ballereien mit Polizei, anderen Gangstern oder schlagkräftigen Zivilisten und klaut gelegentlich den einen oder anderen Fernseher. Super-simpel.

Ja, es gibt auch eine Handlung. Die aber ziemlich unnötig ist.
Ja, es gibt auch eine Handlung. Die aber ziemlich unnötig ist.
Aber jedem, der auch nur einen Blick auf das Spiel werfen konnte, dürfte klar sein, dass man sich das nicht für die tiefschürfende Handlung oder den überwältigenden Augenzucker zulegt. Sondern für denselben Grund, aus dem man auf dem Flohmarkt nach alten NES- und Master-System-Modulen sucht: Retro-Spaß Reloaded! Sowie natürlich Referenzen und Insiderwitze. Tonnen davon. Es ist im Grunde völlig unmöglich, eine auch nur ansatzweise vollständige Liste all das mehr oder weniger subtilen Anspielungen abzuliefern, die sich in RCR verstecken. GTA, Mario, Rambo, Frogger, Sonic, Bionic Commando, Metal Geaer Solid, Punch-Out, TMNT, Paperboy, MegaMan - selbst John Romero kommt in Form eines Cheat-Lieferanten vor! Nicht zu vergessen die Massen an Filmverweisen, von Zurück in die Zukunft über Bill & Ted und Ghostbusters bis zu Batman und A-Team. Wirklich alles, was in den 80ern/Anfang 90ern irgendwie Teil der Populärkultur war, findet sich mit Sicherheit in RCR. Und das ist eine verdammt beeindruckende Leistung!

Kommentare

Friedenspfeife schrieb am
Hm. Ein Remake von PoliceQuest, Vollgas oder Secret Weapons of the Luftwaffe wäre ja mal geil :D
MJDouglas schrieb am
80???ich glaub ihr hackt!!Realitätsfremd is ja da nur ein wortspiel ,-)
mosh_ schrieb am
Whisperstorm hat geschrieben:
mosh_ hat geschrieben:Und da man ja nicht nur mit dem Inhalt beleidigen kann... das einfache hinklatschen eines Links der nur dazu dient, den angesprochenen User mangelnde Befähigung aufzuweisen und diesen direkt dazu anweist den Makel zu korrigieren, kann man schon als Beleidigung oder zumindest als eine arrogante Handlung werten. Somit korrekt, was Mücke sagt.

Unter den angegebenen Gesichtspunkten kann man Silbersterns Kommentar ebenfalls als beleidigend interpretieren. Muss man aber nicht. In Anbetracht der getätigten Aussage ist die Reaktion m.M.n. in dieser Form angemessen.

User != Redakteur
Und auch so geht der Vergleich der Kommentare nicht ganz auf.
Silbers Kommentar ist ein Hinweis auf einen Widerspruch. Schließlich heißt es in Satz XY des Fazits eben, das Spiel sei nicht gut und bekommt dann kurz darauf eine Wertung die im von 4 Players festgelegten Rahmen "Gut" landet.
Pauls Kommentar spricht Silber aber wie gesagt eben die Lesekompetenz ab.
Klar kann man das locker werten, kann da den "Aufschrei" aber schon nachvollziehen.
Ist aber wie alles hier halb so wild, von daher.
Bonylein schrieb am
Vino hat geschrieben:Danke für den Test, der Titel wäre sonst völlig an mir vorbeigegangen.
Ja, bitte weiter Tests von solchen Spielen :Hüpf:
schrieb am

Facebook

Google+