kicker Manager 2004 - Test, Sport, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Fußball
Entwickler: Proline
Publisher: Deep Silver
Release:
06.2004
Spielinfo Bilder Videos
Die Europameisterschaft geht in ihre heiße Phase und die Bundesligateams bereiten sich ebenfalls bereits auf die neue Saison vor. Und wer selber sein Glück als Trainer bzw. Manager versuchen wollte, griff zum FM 2004 von EA, der bislang das Maß aller Dinge darstellt. Doch mit dem kicker Manager 2004 versucht Deep Silver, den angestammten Titelträger vom Platz an der Sonne zu vertreiben. Ein Unterfangen, das diverse Titel in den letzten Jahren vergeblich in Angriff genommen haben. Ob das Team von proline mehr Glück hat, erfahrt ihr im Test!

FC Bayern gegen Werder Bremen

Die Fussball Manager-Situation in Deutschland liefert teilweise erschreckende Parallelen zur Bundesliga: Vorne weg hat der FC Bayern die augenscheinlich größte Kriegskasse und das nominell beste Team. Und trotzdem schafft es eine Mannschaft wie Werder Bremen, das Double aus Meisterschaft und DFB-Pokalsieg einzufahren.
In der Spielebranche ist in den letzten Jahren EAs Fussball Manager-Serie als Dauermeister in Erscheinung getreten, während die HSVs und Borussia Dortmunds wie Anstoss usw. das Nachsehen hatten. Mit dem kicker Manager 2004 taucht jedoch ebenfalls ein heißer Kandidat auf, der um den Titel mitspielen will, allerdings nicht über das Renommee einer europäischen Spitzenmannschaft verfügt. Doch vielleicht kann uns der kM 2004 ja genau so wie Werder Bremen überraschen...

Die alten Bundesliga-Manager lassen grüßen: Statt einer Echtzeit-Berechnung werden aus zahlreichen vorgerenderten Sequenzen spannende Szenen kreiert.

Lizenzlos

Das größte Manko des kicker Manager 2004 (km 2004) ist das Fehlen jeglicher Lizenzen. Wo beim FM 2004 (zumindest in den oberen Ligen) die Original-Wappen und –Namen für gewaltige Atmosphäre sorgen, kämpfen beim kM 2004 unbekannte Gestalten und Teams um Punkte, Zuschauer und Sponsorengelder. Natürlich weiß man, dass mit München der FC Bayern gemeint ist und dass sich hinter Stuttgart der VfB versteckt, doch das letzte Quentchen Original-Atmosphäre muss per Editor geschaffen werden.

__NEWCOL__Doch so einfach zu bedienen der Editor auch ist: Bei 52 europäischen Ländern und insgesamt 75 Ligen (entspricht über 1.000 Vereinen und fast 30.000 Spielern!) dauert es lange, bis man nur die wichtigsten Mannschaften und Spieler integriert hat.
Hier bleibt nur die Hoffnung, dass in absehbarer Zeit ein entsprechendes File auf den einschlägigen Fan-Sites zur Verfügung steht, damit man echtes Bundesliga- und Champions League-Feeling genießen kann und den nicht unbedingt notwendigen, aber durchaus sinnvollen Atmosphäre-Schub bekommt.

Der Stadionausbau ist nicht so komfortabel und weitreichend wie beim FM 2004, aber genau so übersichtlich wie alle über 100 (!) Menüs.

Viel drin

Denn abgesehen von den fehlenden Lizenzen steckt viel drin im Titelanwärter. Natürlich erfindet er das Rad nicht neu, doch in den leicht zugänglichen und übersichtlichen Menüs mit insgesamt weit über 100 Einstellungsbildschirmen finden die Toppmöllers und Magaths unter euch alles, was man braucht, um seine Mannschaft sportlich und finanziell zur Meisterschaft zu führen.
Da die meisten vermutlich in der deutschen Fußball-Landschaft ihr virtuelles Geld verdienen werden, ist durchaus interessant, dass ihr bei einer echten Karriere in der Oberliga (vierte Liga) starten könnt. Mit dem demnächst erscheinenden Update soll sogar noch die Verbandsliga darunter gesetzt werden, so dass dem kometenhaften Aufstieg von Provinzkickern ins Fußball-Oberhaus nichts mehr im Wege steht.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+