Fire Department 2 - Test, Strategie, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Echtzeit-Strategie
Entwickler: Monte Cristo Games
Publisher: Pointsoft
Release:
25.11.2004
Spielinfo Bilder Videos
Mafia-Mitglieder haben ein Zeugenhaus in Brand gesteckt und sind auf der Flucht. Sie schlagen alle Verkehrsregeln in den Wind, heizen rücksichtslos über das Asphaltpflaster und verursachen einen schweren Unfall. Prompt bricht ein Feuer aus und greift auf eine angrenzende Bibliothek über, aber auch wertvolle Labore und harmlose Zivilisten werden von dem Flammenmeer bedroht - jetzt sind eure Löschqualitäten gefragt!

Tatü Tata 2

Alle zwölf Missionen werden von einer kleinen, in sich geschlossenen Story verknüpft, die jeweils drei Einsätze umspannt. Es entstehen so vier Kampagnen, die euch jeweils an einen anderen Schauplatz entführen (Innenstadt, Industriegebiet, Waldbrand). Erzählt wird über recht ausführliche Video-
Bei dem Brand eines Container-Lagers dürft ihr nicht mit Spezial-Löschausrüstung sparen.
Briefings, an dessen Schluss die Ziele des kommenden Auftrags erläutert werden. Aber erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt.

Viel Leben in den Missionen

Ein stinknormaler Löscheinsatz entpuppt sich meist nur als Tropfen auf dem heißen Stein, da in der Mission immer wieder neue Ereignisse die ganze Planung durcheinander bringen. Während ihr z.B. gerade dabei seid, einen großen Brand im Einkaufszentrum zu löschen, bricht auf der anderen Seite der Karte plötzlich ein weiteres Feuer in einem Transformator aus und droht auf weitere Gebäude überzugreifen. Da jetzt ein Techniker für den Trafo gebraucht wird, muss bei der Organisation der Verstärkung ein Mann mit technischen Kenntnissen mit von der Partie sein - und prompt ist die vorherige Planung des Einsatzes im Eimer.

Aber gerade diese Unsicherheit macht den besonderen Reiz des Löschspiels aus - obwohl es manchmal ganz schön hektisch zur Sache geht, wenn mehrere Brandherde gleichzeitig wüten und gar einige Feuerwehrleute im Flammenmeer eingeschlossen sind. Auf Dauer präsentieren sich die Einsatzziele allerdings etwas eintönig, denn außer Feuer aller Art zu löschen oder Polizisten sowie Zivilisten zu retten, dürft ihr eigentlich gar nichts machen. Wie wäre es z.B. mit  Evakuierungen von ganzen Dörfern?

Waldbrände sehen beeindruckend aus, sind aber äußerst gefährlich.
Drei Schwierigkeitsgrade

Je nachdem für welchen der drei Schwierigkeitsgrade ihr euch entschieden habt, wird auch das Missions-Design beeinflusst. So sind auf der Stufe "Leicht" nicht nur die Brände schneller zu löschen und der Ausdehnungstrieb des Feuers beschränkt, sondern auch das Auftreten der zusätzlichen Ereignisse ist etwas gemäßigter, während euch auf "Mittel" die Ereignisse manchmal nur so um die Ohren fliegen. Daher ist häufiges Speichern bzw. Neustarten des Einsatzes oftmals vorbestimmt. Auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad solltet ihr allerdings schon 30 Jahre Berufserfahrung als Brandmeister mitbringen, denn hier wird es richtig schwer. Sämtliche Einsätze können übrigens mit vier Spielen kooperativ im Multiplayer-Modus (LAN und Internet) gelöst werden, aber ohne integrierten Server-Browser ist die Suche nach Mitspielern, ohne gegenseitige Absprache, unnötig umständlich.
          

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+