CSI: Crime Scene Investigation - Eindeutige Beweise - Test, Adventure, PC, Nintendo Wii - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Adventure
Entwickler: Telltale Games
Publisher: Ubisoft
Release:
25.10.2007
17.01.2007
05.11.2007
kein Termin
20.03.2008
Spielinfo Bilder Videos
Im Fernsehen ist die CSI-Serie mit all ihren Ablegern von Miami bis New York ein Dauerbrenner. Obwohl es schon ein paar CSI-Adventures gab, wurde die Krimi-Reihe für den PC bislang nicht adäquat umgesetzt. Können Telltale Games, die Macher des neuen Sam & Max, mit ihrem Adventure CSI: Eindeutige Beweise endlich frische Impulse liefern?

Modernes Whodoneit

Ihre ganz große Zeit hat die CSI-Serie zwar hinter sich, aber laufen tut sie immer noch. Ich erinnere mich noch daran, als ich es zum ersten Mal sah und dachte: Hey, das ist mal was ganz Anderes! Die teils skurrilen Verbrechen, der wissenschaftliche Anstrich und das coole Team waren einfach überzeugend.
Manch einer der virtuellen Kollegen ist etwas eckig um die Nase und kann nur Englisch. Aber hilfsbereit sind sie. 
Man scheute sich auch nicht zu zeigen, wie ein Eispickel sich in den Kopf bohrte und was er dabei für Verletzungen hinterließ - harter Tobak im ansonsten so weich gespülten Fernsehen. Bei Lichte betrachtet war freilich wenig dahinter: Nach einer Weile war es stets dasselbe, alles wirkte irgendwie künstlich und selbst Sympathieträger Gil Grissom konnte man irgendwann nicht mehr sehen. Erschwerend kam hinzu, dass es ca. eine Million nerviger Nachahmer auf allen Kanälen gab.

Das 3D-Adventure gibt sich alle Mühe, die Stimmung der TV-Serie einzufangen. Es gibt die Originalcharaktere, Filmschnipsel mit Aufnahmen aus Las Vegas und auch die schonungslosen Rückblenden auf die Tatbegehung. Zu hören sind allerdings die Originalstimmen aus der US-Serie, leider sind es nicht die deutschen, da man sich eine Lokalisierung bei Ubisoft gespart hat. Es gibt aber auch andere Umstände, die die Stimmung trüben: Da sind die eckig wirkenden 3D-Modelle der Teammitglieder etwa, bei denen zwar zu erkennen ist, wer gemeint, die sich aber nicht realistisch bewegen. Die Inszenierung ist insgesamt etwas dürftig geraten, so als hätte es für etwas Besseres nicht gereicht.

Der erste Tote

Der erste von fünf Fällen ist zwar für CSI typisch, so etwas wie Spannung kommt aber nur ganz gelegentlich mal auf. Nach dem leidlich lustigen Tutorial wird die verkohlte Leiche eines Taxifahrers in seinem abgestellten Wagen gefunden. Ihr müsst erst einmal den Tatort genau untersuchen, der schon erste Hinweise liefert. Ein Fingerabdruck auf einer Büchse mit Terpentin weist auf einen Kleindieb hin, der aktenkundig ist. Das Opfer war ein stadtbekannter Rechtsradikaler, der zudem Trinker war. Ein aufgefundener Schnipsel weist noch in eine andere Richtung, da das Opfer dort eine Frau markierte und mit der nicht sehr netten Unterschrift "Bitch" versah. In welchem Zusammenhang stehen die beiden?

Ein Besuch bei der blonden Frau bringt etwas mehr Erhellung, auch wenn zwischen den Orten mal wieder Nachladen angesagt ist. Anscheinend verfolgte das Opfer die Frau und deren Lebensgefährtin, weil er von ihr abgewiesen wurde. Erschwerend kommt hinzu, dass deren Freundin eine Künstlerin ist, die gern mit dem Feuer spielt. Bei ihren Vorführungen geht schon mal was in Flammen auf, worüber sich ihre Nachbarn beschweren. Reicht das für einen Durchsuchungsbefehl bei den Beiden? Die genaue Inspizierung des Taxis im Labor bringt weitere Anhaltspunkte für den Brand. Wer war's - der obdachlose Dieb, die blonde Frau oder deren taffe Lebensgefährtin? Oder doch ein Unbekannter, den bislang noch niemand auf der Rechnung hat.

Klicken für Grissom

CSI: Eindeutige Beweise ist eines ganz gewiss, ein Klickorgie. Denn beim Ermitteln zählt eigentlich nur das beständige Klicken auf Dinge, an denen noch kein grünes Häkchen prangt. Ein Beispiel: Als ihr ein benutztes Kondom findet, wittert der
Das Objekt der Begierde. In solche Kisten wandern alle gesammelten Hinweise, die ihr im Compi auswerten müsst, was kein Hexenwerk ist. 
virtuelle Kollege mit dem GI-Haarschnitt Morgenluft. Ein ganz wichtiges Beweisstück sei das, das sofort per Pinzette in die übersichtliche Fallakte wandert. Doch ja nicht vergessen, vorher außen und innen die Lebenssäfte per Pipette aufzufangen, die dort vor sich hintrocknen. Sonst geht's nicht weiter im Plot. Alles noch in den DNA-Compi gehämmert, mit anderen Proben verglichen und schon kommt das Ergebnis, wer hier mit wem ein Schäferstündchen abgehalten hat. Dafür braucht ihr trotz drehbarer 3D-Absicht gute Augen und das ist genau die Art des schlüpfrigen Humors, der auch in der Serie gelegentlich aufblitzt.

Klassische Rätsel gibt es nicht, denn alle Aufgaben haben unmittelbar mit der Lösung der Fälle zu tun. Das heißt nicht ganz, denn es gibt auch noch Fleißaufgaben, wie das Einsammeln von Insekten für Käferfreund Grissom und die genaue Untersuchung des Tatortes, die Extrapunkte bei der Bewertung bringen. Das ist trotz der oft umständlichen Bedienung kein Hexenwerk, da alles recht leicht zu finden ist. Ihr rotiert halt ein bisschen in 3D durch die Hintersitze eines Autos, um an alle verkohlten Details zu gelangen. Freie Bewegung ist nicht möglich, denn es gibt vorgegebene Bahnen wie Myst, auf den ihr euch bewegt. Auch das Vergleichen von Faserspuren oder Geschossen, bei dem etwas Puzzlearbeit gefragt ist, macht es nicht anspruchsvoller. Die lieben Kollege helfen übrigens mit Tipps aus, wenn ihr nicht weiter wisst.
              

Kommentare

SiSaSyco schrieb am
Ich habe am Freitag mit meiner Freundin CSI: Eindeutige Beweise für 20 Euro erworben. Meine Freundin ist ein Fan der Serie und war begeistert von dem Gedanken, selber die forensischen Ermittlungen durchzuführen.
Ich halte das Spiel für gar nicht so schlecht, wie es hier dargestellt wird. Es geht hier ja keinesfalls um eine Actionserie mit Verfolgungsjagten oder Schießereinen. Was machen die Ermittler in der Serie denn die ganze Zeit? Sie untersuchen statische Schauplätze auf Beweise, analysieren diese in ihrem Labor und befragen Verdächtige. Das wird in dem Spiel gut nachgestellt.
Allerdings gibt es auch einige Mängel, daher stimme ich soweit zu, das es sich nicht um einen super Titel handelt.
Technisch zu bemängeln gibt es die häufig auftretenden Ruckler beim drehen der Kamera, lange Ladezeiten und einen Absturz in Fall 2, in welchen aus unerfindlichen Gründen auch kein automatisches Speichern durchgeführt wurde.
Die Ruckler halte ich allerdings für nicht so störend wie sie von der 4P-Redaktion dargestellt werden. Man muss hier keine Geschicklichkeitsübungen absolvieren, bei denen es auf flüssige Kameraführung ankommt. Man dreht die Kamera, es ruckelt mehr oder weniger, dann steht die Kamera wieder still und man kann alles im Sichtfeld präzise anklicken.
Spielerisch sind die Fälle tatsächlich sehr gradlinig. Es gibt keine Fehlspuren (Nur in Fall 1 findet man ein Feuerzeug im Taxi, mit Fingerabdrücken eines Sexualtäters, der nix mit dem Fall zu tun hat). Würden die Entwickler mehr solche falschen Fährten mit einbauen, welche vom Spieler erstmal aussortiert werden müssen, könnte es gleich interessanter werden.
Insgesamt fällt die Spielzeit der 5 Fälle tatsächlich sehr kurz aus. An einem Wochenende kann man diese ohne Probleme alle lösen. Aus meiner Sicht könnten hier mehr Fälle geboten werden. Vergleicht man die Spieldauer mit der Serie, passt das schon zu 5 Folgen, aber für den Preis kann man definitiv mehr...
Billie? schrieb am
hi Leute,
so was guckt man sich an, spielt es aber nicht. Klar muss es 4p.de testen, aber damit hat doch sicher jeder gerechnet, dass es net gut werden würde.
In moment zogg ich lieber Pes2008 für meine Wii und plage mich nicht mit miesn Lizenz-Spielen sondern spiele innovativen Fußbal :D:D
Bellamy Snipe schrieb am
Okey mit den Test bin ich einverstanden, so Versoftungen gehen ja meist in die Hose, schade eigentlich. Aber das man als Fazit schreibt "kalt, und unpersönlich" geht zuweit! Hier handelt es sich doch wohl eindeutig um nicht vorhandes Wissen und schnelle Tipparbeit. Wer CSI schaut ( ich habs von CSI, nich Miami oder NY) der weiß, wie vorallem in den letzten Staffeln immer mehr auf die Gedanken, die Personen und deren Verhältnisse eingegangen wird. Kalt und Unpersönlich?! Die Maxime der Dummheit!
ThePlake0815 schrieb am
wurstrakete hat geschrieben:
Punkzz hat geschrieben: es gibt noch eine die meiner meinung nach sogar noch besser ist:
http://www.4players.de/4players.php/dis ... Man_2.html
und die ist nicht nur was für fans, ich finde das game hätte auch noch 1-2 % mehr verdient, aber das is ja korintenkackerei
jup, das hat echt Laune gemacht, hab's auf PC gespielt... leider hat's arg geruckelt und war deshalb teilweise unglaublich unfair und schwer :x
Wobei dass jawohl eher an deinem PC lag... bei mir lief es einwandfrei...
CSI würde ich mir holen, wenn es mal ne Miami Folge mit der extrem leckeren Emily Procter gäbe :sabber:
wurstrakete schrieb am
Punkzz hat geschrieben: es gibt noch eine die meiner meinung nach sogar noch besser ist:
http://www.4players.de/4players.php/dis ... Man_2.html
und die ist nicht nur was für fans, ich finde das game hätte auch noch 1-2 % mehr verdient, aber das is ja korintenkackerei
jup, das hat echt Laune gemacht, hab's auf PC gespielt... leider hat's arg geruckelt und war deshalb teilweise unglaublich unfair und schwer :x
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+