Baphomets Fluch: Der schlafende Drache - Vorschau, Adventure, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


3D-Adventure
Publisher: THQ
Release:
14.11.2003
14.11.2003
14.11.2003
Spielinfo Bilder Videos
Adventure-Fans schöpfen langsam Hoffnung - in den letzten Monaten erhielten sie gute bis sehr gute Abenteuer, ein weiterer Hoffnungsträger des Genres steht bereits in den Startlöchern: Baphomets Fluch 3. Was Euch ab Oktober bei Revolution Softwares neuestem Spross erwartet, verrät die Preview.

Baphomets Geschichte

Revolution Software war zu Adventure-Hochzeiten neben Lucas Arts und Sierra eine konstante Größe des Genres: Lure of the Temptress, Beneath a Steel Sky und besonders die beiden Baphomets Fluch-Teile verschafften den Mannen um Charles Cecil Ruhm und eine treue Fanbasis. Nach 1997 wurde es still um die Engländer, die sich erst 2000 mit dem gelungenen Action-Adventure Cold Blood zurückmeldeten. 2002 erschien noch eine GBA-Umsetzung des ersten BF-Teils, doch erst jetzt wird die Reihe endlich fortgesetzt.

Die mystische Story dreht sich natürlich immer noch um den Amerikaner George Stobbard und die Französin Nico Collard. Beide verschlägt es in den Kongo, nach Paris und das historische Glastonbury, wo das Geheimnis um Baphomets Fluch und den verschwörerischen Bund des schlafenden Drachen wartet, der über das Schicksal der Menschheit entscheiden kann. Die Story greift teilweise auf die Vorgänger zurück, Kenner derselben sollen aber keine spielerischen Vorteile haben. Die dürfen sich lediglich an den vielen kleinen Insidergags erfreuen; beispielsweise feiert das berühmte knickende Rohr aus dem ersten Teil sein Comeback.

Vive la Revolution!

Die größte Neuerung des dritten Teils dürfte die Abkehr von der klassischen 2D-Ansicht und Point-n-Klick-Steuerung der Vorgänger sein.__NEWCOL__

George und Nico präsentieren sich jetzt wie Kollege Guybrush Threepwood in Monkey Island 4 in schicker 3D-Grafik, die jedoch komplett in Echtzeit berechnet ist. Trotzdem haben es die Entwickler geschafft, den Stil der früheren Teile perfekt auf die neuen 3D-Umgebungen zu übertragen: besonders die ausgeprägte Mimik der Figuren und die exzellenten Animationen wecken Erinnerungen an frühere Abenteuer. Der Zugewinn einer Dimension hat überdies den Vorteil toller Lichtspielereien - besondere Betonung liegt hier auf den weichen, realistisch gebrochenen Schatten, die den polygonreichen Figuren einen sehr plastischen Look verleihen.

Ein Nachteil aller 3D-Spiele, bei denen man seine Akteure von außen sieht, ist die Wahrscheinlichkeit, eine schlechte Kameraposition zu erwischen. Baphomets Fluch 3 umgeht dieses Problem, indem sich die Entwickler Experten aus der Filmbranche zu Hilfe geholt haben, um für jede im Spiel vorkommende Szene den idealen Kamerawinkel zu bekommen - sowohl zugunsten der Übersicht als auch der Dramatik. Aus diesem Grund wird die Ansicht auch nicht manuell verstellbar sein. Um den Spieler vollends im Spiel aufgehen zu lassen, ist auch die Musik dynamisch gehalten: so kann es passieren, dass Ihr in einem Raum von sanften Klängen umgarnt werdet, zu denen sich aufgrund eines überraschenden Fundes plötzlich ein dramatischer Orchestereinsatz gesellt! Und natürlich gibt es massig deutsche Sprachausgabe, selbstverständlich lippensynchron.

Kommentare

johndoe-freename-49533 schrieb am
wazod hat geschrieben:hi folks
naja das waren zeiten::::
was waren eure ersten adventures???
wazod
Die guten alten Tage, in den Spiele hauptsächlich aufgrund ihrer Story für den Spieler, interessant waren, und ihn begeisterten.
Heutzutage wie jeder weis liegen die Tatsachen ein wenig anders.
Nun zum Thema, sofern die Frage auch an mich gerichtet war, möchte ich gern darauf antworten.
Die erstem Adventure die auf meinem damaligen 286er ihrer Platz fanden waren unter anderem Loom.
Anfangs, kann ich mich gut erinnern, irritierte mich das Spiel ein wenig, da das übliche ScummMenü nicht auffindbar war. Man steuerte Bobbin, den Protagonisten,oder brachte sie dazu bestimmte Handlungen wie Öffnen, Nehmen etc. auszuführen, in dem man eine bestimmte Tonfolge/Melodie spielte. Diese Melodien musste man sich von anderen Characteren des Spiels aneignen.
Diese Steuerung, war meiner Meinung, auf Dauer recht umständlich und nervenberaubend, aber eine ansehnliche, originelle Abwechslung zu der üblichen Point&Klick-Steuerung. Natürlich war auch das jedem bekannte , Monkey Island 1 oder auch "The Secret of Monkey Island" eines meiner ersten Adventures.
Meiner Meinung stellt dieses Spiel ein Begründer der Adventure Ära der 90er dar, in meinen Augen ist es einfach das typische Point&Klick Abentuer, welches jedem Adventure Fan einfach begeistern muss.
Die Story dürfte sicherlich jedem bekannt sein.
Das Spiel bot in seinen 256 Farben zu damaliger Zeit eine gute Grafik und trumpfte mit reichlich, Humor im LucasArts Stil, einfacher Handhabung und genialer Rätsel und Kombinationen auf.
Auch heute zählt es noch zu der Riege meiner Lieblingsspiele.
Des weiteren besaß ich noch das auch recht bekannte Adventure ZakMcKracken, an diesem Spiel verbrachte ich so manche Zeit, und begleitete den Sensationsreporter Zak auf seinem Abenteuer, die Menschheit vor Außerirdischen zu...
johndoe-freename-41988 schrieb am
hi folks
also enix du hast discworld gennant.. ich kenn das, hab es tausendmal durchgezockt.. besonders den 2 teil (vermutlich vermisst..) find ich klasse, der humor übertrift echt jede, die bisher in spielen war :lol:
naja das waren zeiten::::
was waren eure ersten adventures???
peace
wazod
johndoe-freename-46441 schrieb am
Wie recht du hast, vor allem Toonstruck bot, wie der name schon verlauten lies, wundervolle Cartoonanimationen.
Übrigens habe ich jedes dieser Spiele die du nanntest, mich verwundert das du Orion Burger kennst, ich habe dieses Adventure damals eher zufällig endeckt/erworben, es war in der dahmaligen Spielesammlung \"Gold Games 2\" enthalten.
Bis zu diesem Tag war mir dieses Spiel sozusagen nicht bekannt.
Also ich fand nicht, dass Orion Burger damals sehr \"versteckt\" erschienen ist. Ich hatte einen guten Test darüber gelesen, und es mir deshalb gekauft.
Wobei mir Toonstruck noch besser gefallen hat. Dieser mix aus Cartoon und Film (mit Christopher Lloyd) war wirklich super gelungen. Die Bulldogge mit dem Fitnessstudio, die an Schwarzenegger angelegt ist, war der totale Brüller.
Hat jemand noch Discworld oder Simon the Sorcerer gespielt? Discworld war das erste Spiel, dass ich damals für meinen (neuen 486er) Computer gekauft hatte, war auf etwa 8 oder 9 Disketten erschienen. Tolles Spiel.
johndoe-freename-49533 schrieb am
SchmalzimOHR hat geschrieben:Also ich mochte die 2D Games vorallem Baphomets Fluch 1+2,Orionburger und Toonstruck.
Denn die liebevollenm 2d animationen hatten teilweise schon DisneyFilm Niveau.
Wie recht du hast, vor allem Toonstruck bot, wie der name schon verlauten lies, wundervolle Cartoonanimationen.
Übrigens habe ich jedes dieser Spiele die du nanntest, mich verwundert das du Orion Burger kennst, ich habe dieses Adventure damals eher zufällig endeckt/erworben, es war in der dahmaligen Spielesammlung "Gold Games 2" enthalten.
Bis zu diesem Tag war mir dieses Spiel sozusagen nicht bekannt.
schrieb am

Facebook

Google+