IL-2 Sturmovik: Forgotten Battles - Vorschau - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Militärsimulation
Entwickler: Maddox Games
Publisher: Ubisoft
Release:
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos
Ab dem 20. März steht endlich wieder ein neuer Flugsimulator in den Läden! Zwar handelt es sich bei IL-2 Sturmovik: Forgotten Battles auf den ersten Blick "nur" um ein Add-On zu dem im vergangenen Jahr erschienenen IL-2 Sturmovik, doch ist dieses auch ohne Hauptprogramm lauffähig und kann durch jede Menge Verbesserungen überzeugen. Wo genau die Änderungen und Verbesserungen liegen, verrät Euch unsere Preview.

Das Stand-Alone Add-On IL2-Sturmovik Forgotten Battles setzt genau bei den Schwächen des Hauptprogramms an und verbessert diese konsequent. Ein großer Nachteil von IL2-Sturmovik war die misslungene Kampagne, die angefüllt mit langweiligen, sich oft wiederholenden Routine-Missionszielen nicht gerade für Spannung sorgte. Fehlende gesprochene Briefings und eine zusammenhanglose Aneinanderreihung der Einsätze gaben der Kampagne schließlich den Todesstoß. Diesen großen Fehler im Hinterkopf, haben sich die Entwickler auf den Hosenboden gesetzt und Forgotten Battles eine gescheite, motivierende Kampagne spendiert.

Dynamische Kampagnen

Die Forgotten Battles führen Euch zurück in den Zweiten Weltkrieg und zwar in Richtung Russland. Dieser in aktuellen Spielen eher wenig beleuchtete Feldzug bildet die Grundlage für die insgesamt 13 dynamischen Kampagnen im Spiel, die Euch kreuz und quer über Finnland, die Ukraine, Russland bis hin nach Ungarn führen. Die Missionen spielen sich weitaus realistischer, abwechslungsreicher, fordernder und dynamischer als beim Hauptprogramm, da sich die Ziele von simplen Patroullienflügen, Jagdmissionen über Bombardements, bis hin zum gezielten Auslöschen von Gebäuden, Fahrzeugen, Schiffen, Eisenbahnen oder feindlichen Flugzeugen erstrecken.
__NEWCOL__Erfolg zahlt sich aus

Die Krönung des Ganzen sind jedoch die dynamischen Auswirkungen der Einsätze aufeinander: Wenn Ihr zum Beispiel in einem Einsatz besonders viele Gegner vom Himmel geholt habt, müsst Ihr Euch in den folgenden Einsätzen mit deutlich weniger Feinden rumschlagen.

Je nach Leistung in den Einsätzen und je mehr Erfolge Ihr in der Luft verbuchen könnt, desto mehr Orden könnt Ihr einheimsen. Auch Euer militärischer Rang erhöht sich langsam und im Laufe der Kampagnen bekommt Ihr weitere Piloten unterstellt, denen Ihr bestimmte Befehle erteilen könnt.

Flugvielfalt

Insgesamt 30 unterschiedliche Flugzeuge warten im Hangar auf Euch. Das Angebot reicht von Abfangflugzeugen, schnellen Jägern (I-16), dicken Bombern (He-111), Düsenflugzeugen (Me-262) bis hin zur legendären Stuka und der P-47 Thunderbolt. Auf der gegnerischen Seite wird es ungefähr 25 Maschinen geben, die Euch das Leben schwer machen. Die Palette der feindlichen Flugzeuge ist ebenso umfangreich wie die eigene Luftmacht.

Kommentare

johndoe-freename-46713 schrieb am
Braucht man etz das Original oder net...die bei 4u2play.de schreiben ja...4players.de nein :?:
AnonymousPHPBB3 schrieb am
Ab dem 20. März steht endlich wieder ein neuer Flugsimulator in den Läden! Zwar handelt es sich bei IL-2 Sturmovik: Forgotten Battles auf den ersten Blick ?nur? um ein Add-On zu dem im vergangenen Jahr erschienenen IL-2 Sturmovik, doch ist dieses auch ohne Hauptprogramm lauffähig und kann durch jede Menge Verbesserungen überzeugen. Wo genau die Änderungen und Verbesserungen liegen, verrät Euch unsere Preview.
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+