War Thunder - Vorschau, Simulation, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.


Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


War Thunder (Simulation) von Gaijin Entertainment
War Thunder
Kriegssimulation
Release:
kein Termin
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos

World of Tanks ist eine Erfolgsgeschichte: Wargaming.net kann auf eine große Nutzerzahl und hohe Einnahmen zurückblicken. Mit World of Warplanes und World of Warships hat der Publisher zudem zwei weitere Titel in der Hinterhand. Mit War Thunder von Gaijin Entertainment naht jetzt ernsthafte Konkurrenz.



Zu Lande, auf dem Wasser und in der Luft

Video
War Thunder will den kampf in der Luft, auf dem Wasser und am Boden verbinden.
War Thunder setzt auf die heilige Dreifaltigkeit der Online-Kriegsführung: Panzer, Flugzeuge und Kriegsschiffe sollen als kombinierte Streitkräfte in die Schlacht ziehen. Ähnlich wie beim Vorbild aus dem Hause Wargaming sollen die drei Bereiche miteinander verknüpft werden. In der laufenden offenen Beta ist bis jetzt allerdings nur die Luftwaffe zugänglich. Zudem ist noch nicht ersichtlich, ob sich Panzer, Schiffe und Flugzeuge dem Plan der Entwickler entsprechend, auf einer Karte tummeln werden, oder ob Kompromisse geschlossen werden müssen, um für jede Teilstreitkraft eine faire Spielbarkeit zu gewährleisten.

Auch der Zeitrahmen ist ähnlich gewählt wie bei der Online-Fliegerei aus Weißrussland. So finden sich vor allem Flugzeuge aus dem Zweiten Weltkrieg, aber auch die ersten Jets wie die Sabre oder ME-262 sind in den Dogfights unterwegs.  Somit sind alle Fraktionen vertreten: Japan, UdSSR, USA, Großbritannien und Deutschland schicken ihre Bomber und Jäger in die Luft. Kann man in den Arcade-Schlachten noch mit gemischten Kampfgruppen losziehen, wird in den historischen Auseinandersetzungen nach Land sortiert.

Anspruchsvolle Luftüberlegenheit

Jedes Flugzeug hat ein detailliertes Cockpit mit funktionierenden Instrumenten.
Jedes Flugzeug hat ein detailliertes Cockpit mit funktionierenden Instrumenten.
Hier enden aber auch schon die großen Gemeinsamkeiten mit World of Warplanes. Denn während dort auf schnelle  Arcade-Dogfights gesetzt wird, beschreitet  Gaijin mit War Thunder einen anderen Weg. Schon im einfachsten Spielmodus „Arcade-Schlacht“, der sich noch am ehesten mit der Konkurrenz vergleichen lässt, ist das Gefühl in der Luft ein völlig anderes. Das Flugmodell ist ungleich komplexer, die Flugzeuge sind anfälliger für starke Seitenkräfte, reagieren deutlich langsamer und unterscheiden sich spürbar von Modell zu Modell.

Auch das gezielte Schießen mit den Bordkanonen ist anspruchsvoll und Dogfights sind bereits in diesem Spielmodus eine Herausforderung.  Zudem sind mehr Optionen für die Piloten verfügbar: Es gibt detailliert gestaltete Cockpits sowie Starts und Landungen. Auch die Missionsziele sind sehr unterschiedlich: Mal müssen Flugfelder durch kurze Landungen eingenommen, mal feindliche Panzerkolonnen zerstört werden.  Außerdem kann hier nach einem Abschuss respawnt werden: bis zu fünf im Forschungsbaum erstandene Flugzeuge können gratis in die Schlacht mitgenommen werden, so dass auch der Wechsel zwischen Bomber und Jäger möglich ist.

 

Kommentare

Guggelbernd schrieb am
Wenn ich unterwegs bin, spiel ich auf meinem Macbook von 2010 aka Core2Duo, 9400M und 4GB RAM..die Grafik lässt sich so anpassen, dass immernoch unheimlich gut aussieht und bei über 100fps läuft. Finde ich persönlich super, kann man mit jeder Hardware spielen!
Auch wenn es noch Beta ist, jetzt schon eines meiner Lieblingsspiele.
firestarter111 schrieb am
pfingsten42 hat geschrieben:
clums hat geschrieben:Wie schaut es denn mit dem Hardware-Hunger aus?

ich hab´s spiel grad bei einem freund von mir auf einem e2120+hd4670 AGP auf einem 4coredual esata 2.0 von asrock gesehen und fand das schon schick. liegt bei bummeligen 40fps im schnitt. werd´s mir mal auf meiner kiste anschauen (i5 4570, hd 7850)

i7, 560ti alles auf hoch, aa aus macht 120fps
Thjan schrieb am
War Thunder ist ein sehr gelungenes Spiel, bin gespannt auf die Panzer die angeblich noch im September eingebaut werden sollen (zunächst nur Deutschland und Russland).
Ich spiele im Arcade und Historical Battle Modus mit Maus+Tastatur, geht recht gut auch wenn man einige fortgeschrittene Flugmanöver nur schwer bis gar nicht ausführen kann. Irgendwann kommt noch der Joystick ...
Klar gibt es an einigen Stellen noch balancing Probleme, aber in den letzten Monaten hat sich da schon viel getan, bin also zuversichtlich.
DonJuan schrieb am
Ah ja verstehe, naja, eigentlich habe ich auch immer unterschiedliche Munition als Default. Naja,...
Zum Editor:
Der ist ziemlich beschränkt, man kann zwar Flugzeuge wählen, aber die kann man dann nicht selber fliegen. Das heißt, ich kann z.B. nicht die P-51 fliegen, weil ich sie selber noch nicht habe.
Das meinte ich mit testen, das man unbedingt mühevoll aufleveln wenn man mal was anderes fliegen
möchte, auch wenn es nur zum test ist.
schrieb am

Facebook

Google+