F1 Challenge 99-02 - Vorschau - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Simulation
Entwickler: Electronic Arts
Publisher: Electronic Arts
Release:
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos
Nach dem jährlichen Update-Kalender von Electronic Arts wäre es noch zu früh für ein neues F1-Spiel - das letzte ist noch nicht mal ein Jahr auf dem Markt. Und doch erscheint in zwei Monaten mit F1 Challenge 99-02 ein brandneuer Titel unter dem EA Sports-Label. Was sich dahinter verbirgt, erfahrt Ihr in unserer Preview.

Damals und heute

Um gleich zu Beginn etwaigen Verwechslungen vorzubeugen: Mit dem ebenfalls von EA Sports auf PS2, Xbox und GameCube erscheinenden F1 Career Challenge hat F1 Challenge 99-02 nichts zu tun. Es ist auch kein F1 2003, das man erwarten könnte. Womit haben wir es dann hier zu tun? Ganz einfach: das Spiel ist quasi eine Compilation der Formel 1 von 1999 bis 2002!

Im Klartext bedeutet das, dass vier offizielle Rennsaisons im Programm vereint sind - inklusive aller Veränderungen an Teams, Fahrern, Wagen, Strecken und vielem mehr. Das bedeutet, dass beispielsweise der Hockenheimring anno 99 anders aussieht als vier Jahre später. Auch Bandenwerbung, Umgebung, Zuschauertribünen - alles wurde haarklein und »historisch korrekt« nachempfunden. Nicht zu vergessen natürlich auch Teams und Fahrer: Damon Hill werdet Ihr 2002 nirgends finden, genauso wenig wie Toyota oder Renault vor diesem Datum. Im Endeffekt lässt sich das Programm also auch als spielbare F1-Bibliothek zweckentfremden.

__NEWCOL__Das kommt mir doch bekannt vor?!

Das Hauptmenü wird jedem F1 2002-Spieler verdächtig bekannt vorkommen. So ist nicht nur die Menüführung von F1 Challenge 99-02 (der Name ist übrigens noch nicht final) bekannt umständlich, sondern auch der größte Teil des Spiels an sich. Die Spielmodi blieben ebenso unverändert wie die Kommentare, die Ihr während der langen Strecken-Ladezeiten zu hören bekommt. Die Verbesserungen stecken im Detail: so haben die Entwickler beispielsweise das Schadensmodell einer gründlichen Erneuerung unterzogen, so dass jetzt nicht nur Teile Eures Boliden abplatzen können, sondern auch Verformungen und Kratzer an der Tagesordnung sind. Die Aufhängung des Wagens wird erstmals in Echtzeit berechnet, was sich in einem merklich verbesserten Handling widerspiegelt. Und zu guter Letzt macht das Programm unter Windows XP keine Mucken mehr - die Vorgänger waren da etwas zickig. All das und mehr ist hauptsächlich dem Fan-Feedback zu verdanken, auf das EA bei der Entwicklung laut eigener Aussage sehr starken Wert gelegt hat.

Kommentare

johndoe-freename-46855 schrieb am
Ich finde es geil mit 4 unterschiedlichen Ferrari Boliden um die Strecken zu fegen :)
Das hat schon lange gefehlt
Sollte es sich bewahrheiten das EA in Zukunft keine F1 Spiele mehr auf den Markt bringt, stimmt mich das traurig :(
Und da ist das Game einfach ein Pflichtkauf :!:
TheRealBulbhead schrieb am
Also dass es von EA kein F1 2003 gibt, liegt daran, dass die FIA einfach astronomische Lizenzgebühren verlangt die auch ein Riese wie EA nicht einfach mal aus dem Ärmel schüttelt - deshalb gehen die jetzt einen ganz EA-untypischen Weg und verbessern diesmal das Gameplay und nicht nur die Grafik. Das hat in diesem Falle auch seinen Grund, denn F1 2002 hat hervorragende Grafik, allerdings nur in den sehr guten Mods für das Spiel. F1 2002 hat letztendlich nur eine Daseinsberechtigung, weil das Spiel so modfreundlich ist und es solch geniale Mods wie den Alpha 147-Mod, den M3-Challenge-Mod und natürlich allen voran den GTR2002-Mod für das Spiel gibt. Ansonsten ist das Spiel dem guten alten GrandPrix4 in fast allen Belangen unterlegen. Was nämlich wirklich an F1 2002 nervt, ist nicht die Grafik, sondern die schwache KI (die zum Glück in den meisten Mods erheblich verbessert wurde), dass man keine Multiplayer-Rennen mit Computergegnern fahren kann, der schlechte Netzwerkcode (da ist aber leider GrandPrix4 auch nicht besser), die unverschämt langen Ladezeiten und die Schwächen bei der Steuerung, wenn man die Kamera hinter dem Fahrzeug postiert. Jedenfalls finde ich toll, dass die Jungs von ISI diesmal AI-Gegner in Multiplayer-Rennen einprogrammieren dürfen und angeblich auch die Force-Feedback-Effekte deutlich verbessern wollen. Wer sich mal selber ein Bild machen will, kann sich den GTR2002-Mod unter folgender URL runterladen - es lohnt sich wirklich:
http://www.sbdt.co.uk/forums/index.php? ... =7254&st=0
fragdieb1 schrieb am
Das ist doch normal bei EA.
Da wird recycelt ohne ende , jede Lizenz ausgeschlachtet , und am Ende kommt ein Spiel raus das sich eigentlich nur von den Daten zum forgänger unterscheidet.
\"Gekauft wird es aber Trotzdem\"
was eigentlich schade ist
In diesem sinne
AnonymousPHPBB3 schrieb am
Nach dem jährlichen Update-Kalender von Electronic Arts wäre es noch zu früh für ein neues F1-Spiel - das letzte ist noch nicht mal ein Jahr auf dem Markt. Und doch erscheint in zwei Monaten mit F1 Challenge 99-02 ein brandneuer Titel unter dem EA Sports-Label. Was sich dahinter verbirgt, erfahrt Ihr in unserer Preview.
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+