Strength & Honour - Vorschau - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Runden-Strategie
Publisher: The Games Company
Release:
17.08.2006
Spielinfo Bilder Videos
Was haben die Ägypterin Kleopatra, der Römer Augustus und die chinesischen Han-Kaiser gemeinsam? Abgesehen davon, dass sie zur selben Zeit regierten, kommen sie auch in Strength and Honour vor. Das weltumspannende Szenario ist nämlich einer der Pluspunkte, welche das aus Versatzstücken von Spartan, der Total War-Reihe und Civ zusammengeklaubte Strategiespiel von Magitech bieten wird.

Globale Strategie

Obwohl das antike Rom und das alte China militärisch nie aneinander geraten sind, bestanden doch enge Handelsbeziehungen zwischen den beiden Großreichen, die weitgehend über die berühmte Seidenstraße abliefen.

Die in verschiedenen Gegenden stattfindenden Massenschlachten machen nur aus großer Höhe was her.

Bei Strength and Honour ist das etwas anders, denn hier konkurrieren acht spielbare Völker um die Herrschaft über die damals bekannte Welt: Gallien, Rom, Karthago, Ägypten, Persien, Indien, die Hunnen und China versuchen gleichzeitig, ein Imperium zu errichten. Die Karte wird sich deshalb auch von Britannien bis ins ferne Reich der Mitte erstrecken, was genügend Raum für ausgedehnte Expansion lässt.

Zwei Spielmodi

Ähnlich wie beim großen Vorbild Medieval: Total War besteht auch Strength and Honour genaugenommen aus zwei unterschiedlichen Spiel-Modi, die schwer zu bedienen sind: Der Teil für die Reichsverwaltung und den Modus mit den historischen Schlachten, von denen vor allem Letzterer ziemlich komplex geraten ist. 
          __NEWCOL__Drei in der Antike ansiedelte Kampagnen stehen zur Auswahl, von denen die erste zur Zeit der Punischen Kriege, die zweite danach und die letzte nach der Ermordung Caesars spielt. Da das römische Reich während der letzten Epoche in einen blutigen Bürgerkrieg taumelte, könnt ihr mit Octavian, Marc Anton, Brutus oder den Pompejanern gleich mehrere Römer spielen. Die Schlacht bei Alexandria, wo Marc Anton und Kleopatra gegen Octavian kämpften, existiert ebenfalls.

Komplexe Verwaltung

Die wenig prickelnde und in Runden ablaufende Verwaltung eures Reiches ist im Wesentlichen durch die Errichtung schmucker Bauten in euren Städten, die Verteilung der knappen Finanzen und der militärischen Organisation der Truppen gekennzeichnet.

Im Kampagnenbildschirm könnt ihr euer Reich wählen. Hier der junge Octavian.

Noch das Beste sind die Gebäude wie Amphitheater, Markt oder Kaserne, die für jedes Volk anders aussehen. Leider macht ihr dabei auch ziemlich oft Bekanntschaft mit garstigen Schiebereglern, die euch eure Ausgaben nur recht grob bestimmen lassen. Auch für den Bau von Soldaten verteilt ihr das Geld per Schieberegler, so dass ihr letztlich jeden Infanterist, Reiter und jedes Schiff umständlich einzeln produzieren müsst.

         

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+