Star Wars: Empire at War - Vorschau - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Star Wars: Empire at War (Strategie) von Activision
Star Wars: Empire at War
Strategie
Publisher: Activision
Release:
06.03.2006
Spielinfo Bilder Videos
Vergesst "Du bist Deutschland!": "Du bist Imperator!" muss es bald heißen, denn bei Star Wars Empire at War könnt ihr das Schicksal des von George Lucas geschaffenen Universums selbst bestimmen. Wie stark die Macht mit dem Echtzeit-Strategiespiel ist, klärt die Vorschau.

Zeitpunkt des Krieges

"Todesstern, Laserschwert, Sternenzerstörer, X-Wing und Sturmtruppen – diese Zutaten braucht unser Star Wars-Spiel", dachte sich wohl das Team von Petroglyph und pickte sich die bekannteste Zeitlinie aus dem Universum von George Lucas heraus. Welche könnte das bloß sein? Richtig! Die Wahl des Handlungsrahmens fiel auf einen Abschnitt kurz vor Episode 4 (erster Film der "alten Trilogie") mit allen typischen Charakteristika wie Darth Vader, Han Solo, dem Todesstern und vielen Rebellen.

Die Sturmtruppen greifen auf dem Wüstenplanet Tatooine die Tusken Raider an.

Imperium vs. Rebellen

Wollt ihr fieser Imperator sein oder lieber die herzensguten Rebellen anführen? Vor diese Wahl stellen euch die beiden Kampagnen. Egal für wen ihr euch entscheidet, besteht eure Aufgabe darin, die Galaxis zu "befrieden" und alle Feinde auszuradieren. Dieser Feldzug verläuft dynamisch und lässt euch weitgehend freie Hand, welche der 42 Planeten ihr als nächstes angreifen wollt. Auf der galaktischen Übersichtskarte plant ihr also die schrittweise Eroberung des Universums – ähnlich der Planung bei Rome: Total War.

Aufbau einer Streitmacht

Aus dieser Perspektive kümmert ihr euch auch um die Truppen-Produktion und den Ausbau der Himmelskörper. Für Credits errichtet ihr auf limitierten planetaren Bauplätzen Kasernen, Waffenfabrik, Minen oder zieht im Orbit eine Raumstation hoch. Mit diesen Konstruktionsanlagen könnt ihr Truppen, Fahrzeuge oder Raumschiffe erschaffen, wobei ihr gleichzeitig eine Einheit im Orbit und eine auf dem Boden produziert.

Da irgendwann sämtliche Bauplätze belegt sind, folgt notwendigerweise die Expansion des Territoriums. Dafür ist es zwingend erforderlich, dass ihr sowohl eine schlagkräftige Weltraumarmada sowie genügend Bodentruppen habt. Welche Einheiten zum Angriff geschickt werden, lässt sich mit einem einfachen Drag-and-Drop-System zuteilen. Sollen z.B. Rebellen 

Eine Staffel Tie-Fighter im Anflug auf einen großen Mon Calamari Star Cruiser.
mit einigen Panzern sowie einer Nebulon-B-Fregatte auf die Reise gehen, zieht ihr diese Truppen in den "Flotte #1"-Kasten - fertig. Dann verlasst ihr die Oberflächen-Ansicht und seht die eben zusammengestellte Truppe in einem der drei Slots über dem Planeten. Den Angriffsbefehl gebt ihr wiederum per Drag-and-Drop und zieht die Armee direkt zum Ziel. Genauso schickt ihr übrigens Schmuggler & Spione (Rebellen) oder Aufklärungssonden (Imperium) auf die anderen Himmelkörper, die dort spezialisierte Aufgaben übernehmen, wie z.B. Credits oder Technologien zu stehlen.

Weltraum-Kämpfe

Ein direkter planetarer Touchdown mit den Bodentruppen wäre doch zu einfach! Meistens hat der momentane Besitzer eine Flotte im Orbit, die es vor der Ladung zu zerstören gilt. Deswegen ist es sinnvoll, dass ihr nicht nur Bodeneinheiten in die Angriffsformation steckt, sondern auch Raumschiffe als Geleitschutz. Kommt es zur Weltraumschlacht gibt es pure Echzeit-Strategie in einem flachen 2D-Universum - vergleichbar mit Star Trek Armada. Nach alter Schule kommandiert ihr die Truppen durch das All und sucht die Feinde sowie deren orbitale Bauten.

   

Kommentare

johndoe-freename-92959 schrieb am
Allso das game is gut ich freu mich voll drauf aber wer ne schlechte Grafikkarte hat sollte lieber die Finger dafon lassen weil dann die Weltraumschlachte recht (bescheiden ausshen)
johndoe-freename-36917 schrieb am
ja sie brauchen noch 3 tage, um wieder ein test voller gequirrlter Scheiße abzuliefern!
Nanatzaya schrieb am
wo bleibt eigentlich der test?
bei shadow of the colossus war er scho einen tag vor dem release bei 4players zu lesen!
seit heute is E@W kaufbar un es gibt noch keinen test!
kommt der im laufe des tages noch?
Niki123 schrieb am
ich finds auch besser wenns STar wars namen bei den Planeten gibt aber sein wir mal ehrlich...selbst wenn Grafik bei Strategiespielen nur zweitrangig ist muss man doch nich so was abliefern oda????
und kann mir jemand sagen wie ich mehrere Einheiten auf einmal auswähle??? DIese mit dem Mauskasten wie bei anderen Spielen funzt hier nich oda???? ziemlch scheiße
johndoe-freename-91977 schrieb am
So, habs mir jetzt auch vorbestellt
(bin dem SW Bonus erlegen und wohin sonst mit der Kohle)
Gründe, es geht ums \"alte\" SW und nicht um die \"Harry Potter\" Episodes I-II-III.
Es gibt schon vor Release eine große Fan Gemeinde, verbesserungen (Mods) sind zu erwarten
Lässt sich halbwegs wie C&C spielen
(C&C das einzige Echtzeitspiel das mir Spaß macht, bin ansonsten der Runden Fan)
schrieb am

Facebook

Google+