Dark Reign 2 - Vorschau, Strategie, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Echtzeit-Strategie
Entwickler: Activision/Pandemic
Publisher: Activision
Release:
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos
Genau wie bei allen C&C-Ablegern kämpfen auch hier wieder zwei Parteien gegeneinander, um die Vorherrschaft auf der Erde zu erlangen. Die Jupiter-Vollzugsbehörde (JVB) muss sich gegen die Sprawlers behaupten, die in verstrahlten Slums jenseits der JVB-Areas Ihr Lager aufgeschlagen haben.

Genau wie bei allen C&C-Ablegern kämpfen auch hier wieder zwei Parteien gegeneinander, um die Vorherrschaft auf der Erde zu erlangen. Die Jupiter-Vollzugsbehörde (JVB) muss sich gegen die Sprawlers behaupten, die in verstrahlten Slums jenseits der JVB-Areas Ihr Lager aufgeschlagen haben.

Wie bei Westwood oder Earth 2150 versuchen auch hier beide Gegner möglichst viele Taelon-Abbaustellen zu kontrollieren, denn nur dieser Rohstoff ermöglicht es, Gebäude sowie die Land-Luft-Wasser-Einheiten zu produzieren.

Zunächst entscheidet man sich für eine der beiden Kontrahenten und beginnt mit dem Bau von Basen, was wie bei C&C abläuft. Nachdem man die Errichtung einer Raffinerie sichergestellt hat, gewährleistet, dass genug Strom vorhanden ist, sorgt man mit einer Kaserne und einen Fuhrpark für steten Nachschub an der Front.

Trotz witziger Einheiten ist die Auswahl leider nicht sehr groß, desweiteren sind die Einheiten auch geistig beschränkt, wenn ein paar Meter weiter eigegene Kameraden abgeschlachtet werden bleiben Sie dumpf an Ort und Stelle stehen.

Hat man sich für eine der beiden Seiten entschieden, geht es mit abwechslungsreichen Aufgaben in die Vollen. Zunächst muß man während eines massiven Angriffs unter allen zur Verfügung stehenden Mittel die eigene Stellung halten oder man erstürmt selber im Gegenzug die feindliche Festung. In den verschiedenen Missionen begegnet man nicht nur feindlichen Truppen sondern auch Wurmmonstern, verbündeten Einheiten und V-Männern, die beim Durchkämmen der unwegsamen Landschaft helfen. Dort lauert zwar der Gegner im Hinterhalt, jedoch ist das Kräfteverhältnis ziemlich ausgeglichen, wobei natürlich die JVB über konventionellere Einheiten als die Sprawlers verfügt.

Die Steuerung ist ziemlich banal und die Bauaufträge lassen sich ziemlich bequem über ein Menue steuern, das minimalsten Platz auf dem Bildschirm einnimmt. Dementsprechend hat man freie Sicht auf das Geschehen, welches gerade bei Schlachten schon in gewisser Weise beeindrucken kann.

Hat man die höchste Detailstufe der Grafik aktiviert, kann man farbenprächtige Effekte und hervorragend animierte Figuren bestaunen.

Der Mehrspielermodus steht dem Einzielspiel in nichts nach, auf fünf verschiedene Arten kann man den Gegner über das lokale Netzwerk oder via Internet präzise herausfordern.

Auf jeden Fall haben die Leute von Pandemic nach Battlezone 2 wieder einmal alles aufgeboten, um sich von diesem Game fesseln zu lassen.
 

AUSBLICK





Vergleichbare Spiele

  • -

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+