In 80 Tagen um die Welt - Vorschau, Adventure, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Adventure
Entwickler: Frogwares
Publisher: dtp
Release:
21.10.2005
Spielinfo Bilder Videos
Den guten alten Phileas Fogg und seinen treuen Diener Passepartout wird man in Frogwares In 80 Tagen um die Welt leider vergeblich suchen, denn sie wurden durch vermeintlich jugendlichere Helden ersetzt. Jules Vernes berühmter Abenteuerroman dient den Entwicklern nur noch als Hintergrund, vor dem sich ihr knallbuntes Action-Abenteuer abspielt. Was euch neben exotischen Orten, rätselhaften Begebenheiten und einem Flug auf einem Teppich sonst noch alles erwartet, lest ihr in der Vorschau.

Anders und doch ähnlich

Das Abenteuer beginnt
Auf seinem Trip um die Welt kommt der Held auch in Indien vorbei, das allerdings irgendwie aufgeräumt aussieht. 
im London Ende des 19. Jahrhunderts, wo sich der progressive Oliver Lavisheart mit Händen und Füßen gegen eine für ihn arrangierte Heirat wehrt. Um der viktorianischen Enge seines Lebens zu entfliehen, macht sich der Held auf, eine Wette für seinen Onkel und Erfinder Matthew einzulösen. Ganz ähnlich wie bei Jules Verne muss er es schaffen, in 80 Tagen um die Welt zu reisen, um vier Dokumente aus sieben fernen Ländern zu besorgen. Die Papiere sollen im Reform-Club die Genialität seines Oheims beweisen. Kommt er nicht rechtzeitig an, ist Matthews gesamtes Geld futsch und die Freunde aus dem Club können sich freuen. Oliver macht sich sogleich auf nach Kairo, der ersten Station seiner Weltumrundung.

Wortkarge Bewohner

30 Missionen werdet ihr im fertigen Spiel meistern müssen, das neben Hol- und Bringdiensten, einfachen Aufgaben immer auch wieder Action-Sequenzen umfasst. In der getesteten Preview-Fassung im indischen Bombay musste man nur eine Kuh loswerden, die den Eingang zum Hotel blockierte. Im Land der Schlangenbeschwörer, wo Rindviecher heilig sind, kann das natürlich nur eine Schlange schaffen. Die finden sich im Tempel der Kobras, den ihr dank der übersichtlichen Minikarte leicht findet. Vorher müsst ihr aber noch Curry opfern. Derlei Aufgaben werden euch automatisch gestellt, wenn ihr einen Dialog beginnt. Die meisten Passanten sind jedoch wortkarg und haben nur ablehnende Sätze drauf. Ein Mitgrund, weshalb die große Stadt unbelebt wirkt.

Verbesserungswürdige Steuerung

Es ist kein lupenreines Adventure, da ihr auch mal klettern müsst.
Ein Spiel, bei dem es auch aufs Klettern, Schleichen und Kämpfen ankommt, sollte auch über eine akkurate Steuerung verfügen. Leider funktioniert die bei In 80 Tagen um die Welt noch nicht so, wie sie sollte. Der in Schulterperspektive per Maus und Tastatur steuerbare Held reagiert auf Tastendruck nur mit einiger Zeitverzögerung, was rechtzeitiges Reagieren erschwert. Ihr bleibt öfters mal an Gegenständen oder Eingängen hängen, weil die Steuerung noch nicht richtig tut. Das Tempo beim normalen Gehen ist zu langsam, so dass ihr versucht seid, ständig zu rennen. Bei Sherlock Holmes mag eine solch pomadige Steuerung mangels richtiger Hüpfeinlagen noch nicht so ins Gewicht gefallen sein, hier aber tut sie es.
                  

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+