Volkswagen GTI Racing - Vorschau - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Arcade-Racer
Entwickler: Techland
Publisher: Deep Silver
Release:
05.05.2006
Spielinfo Bilder Videos
Vor knapp zwei Jahren machte der polnische Entwickler Techland, sonst eher durch den Shooter Chrome bekannt, durch das nicht nur optisch hervorragende Rennspiel Xpand Rally auf sich aufmerksam. Einer der größeren Nachteile damals: keine realen Lizenzen. Dieses Problem wird dieses Mal dank der tatkräftigen Unterstützung seitens VW aus der Welt geschafft – und wir haben mit der Vorschau-Version einige heiße Runden GTI Racing gedreht.

Viel Wagen fürs Volk

Womit kann man den von Need for Midnight Rush Underground-Spieler heutzutage noch überraschen? Mit einem Racer, der zur Abwechslung mal tagsüber spielt? Abgehakt. Mit realen Lizenzen, nicht nur bei den Autos, sondern auch bei Tuningteilen? Abgehakt.

Im »Legal Race« müsst ihr aufpassen, keine Papp-Passanten aufs Horn zu nehmen.
Neue Spielmodi vielleicht? Okay, da gibt’s noch allerlei Spielraum. Ihr seht schon, neue Racinggames haben einen schweren Stand. Und auch GTI Racing wird nicht von sich behaupten können, das Genre komplett  neu erfunden zu haben. Aber das braucht es gar nicht, denn es packt genug eigenständige Ideen ins Spiel: Da ist z.B. das absichtlich so benannte »Legal Race«, in dem höchst legale Fahrweise belohnt wird. Das bedeutet nicht, dass ihr an Ampeln anhalten und 30er-Zonen gemütlich durchkullern müsst. Stattdessen rast ihr über kurvenreiche Strecken und müsst unerwartet auf die Straße huschenden Fußgänger-Pappkameraden ausweichen. Sehr gut gefallen hat mir auch die Fahrzeugauswahl: satte 30 Kisten aus fünf VW-Generationen erwarten brummend euren festen Lenkradgriff: Von Käfer und Golf 1 über New Beetle, Golf 5 und R32 bis G60 und Konzeptwagen wie dem W12 Roadster reicht das Angebot. Mein privater Favorit: der schrankwandförmige VW Bus. Schon mal von einem mit fetten Alufelgen, dickem Spoiler, chromcoolen Laufleisten, Sportauspuff und Blümchenmuster verzierten Kübelwagen auf der Autobahn stehengelassen worden?

Wie bei Xpand Rally auch dürft ihr aus euren Standard-Wagen mit vielerlei Zubehör Schrecken der Straßen schrauben: etwas Motortuning hier, ein paar strammere Stoßdämpfer da, und ein Sport Racing Kit hat auch noch keinem geschadet. 

Von Alt bis Neu: Euch erwarten VWs aus allen Jahren.
Neu hinzugekommen, ein dezenter Wink in die NFS-Richtung, ist das optische Tuning: Aus hunderten lizenzierten Teilen von namhaften Autoverbiegern wie Brembo, Eibach, Kamei, Bilstein, Remus, König oder Zender dürft ihr eurem Hobel jetzt den letzten Schliff verpassen. Allerdings seid ihr dabei eingeschränkter als bei der Konkurrenz – in Sachen Vinyls bzw. Lacke gibt es nur einige fertige Designs, künstlerisch selbst austoben dürft ihr euch nicht.

Grafikfreuden

GTI Racing erinnert in mehr als nur einer Hinsicht an Xpand Rally : Die Menübedienung ist identisch, der Aufbau vom Karrieremodus ebenfalls. Auch optisch entspringt das Spiel der gleichen, wenn natürlich auch zeitgemäß aufgebohrten 3D-Engine – und sieht damit nochmals besser aus als der ohnehin schon sehr schöne Vorgänger: Sehr realistisch gestaltete Wagenmodelle sprinten durch tolle Landschaften voller Bäume, Gräser, Sonnenblumenfelder, Häuser und Steppen. Der Lack spiegelt in Echtzeit die Umgebung wider, die mehrschichtigen Wolken werfen Schatten, die bemerkenswerte Weitsicht sorgt für Übersicht, das Geschwindigkeitsgefühl kommt hervorragend rüber. Darüber hinaus dürft ihr in

Trotz realistischer Physik ist auch GTI Racing eher Arcade Racer als Simulation.
den Replays wieder mit  coolen Grafikfiltern herumspielen (die z.B. das Bild verzerren, die Farben kräftiger machen oder das Geschehen im Stil alter TV-Übertragungen präsentieren), außerdem verändern sich Wetter und Tageszeit dynamisch – am Ende einer Fahrt ist also nichts so, wie es am Anfang war. Obgleich die Physikengine das Verhalten der Wagen durchaus glaubwürdig simuliert und sogar dafür sorgt, dass sich im Fahrtwind erfasste Pflanzen zum Auto hin verbiegen (besonders gut zu sehen in den Wiederholungen), ist das Spiel dennoch ein Arcade-Racer: fröhliches Rempeln ist angesagt, das Schadensmodell hat in erster Linie optische Auswirkungen, Verletzungen des Fahrers, die noch im Vorgänger eine Rolle spielten, fallen dieses Mal ganz unter den Tisch.

Um die Parallelen zu Xpand Rally möglichst offensichtlich zu halten, orientiert sich auch der Karrieremodus daran: Ihr driftet nur durch sechs verschiedene Umgebungssets von Bayern über Sizilien und Frankreich bis Texas. Zwar an sich keine üble Zahl, die sich aber aus 70 Levels verteilt – so bekommt ihr die gleiche Umgebung sehr oft zu sehen. Neben den Checkpunktrennen gibt es dieses Mal auch needforspeedige Drag Races sowie die aus dem Vorgänger bekannten 

Interesse geweckt?
Dann saugt euch schnell die Demo!

und geliebten Cross Country Events: Hier gibt es keine Straßenbeschränkungen, querfeldein zum Ziel führt zum Erfolg – wenn nicht gerade ein Baum im Weg steht…

     
 

AUSBLICK



Coole Sache! Wer von den üblichen auf Hochglanz polierten Need for Irgendwas-Rasern die Nase voll hat, dürfte mit GTI Racing eine vollwertige, nicht zuletzt auch leicht lokalpatriotische Alternative haben. Okay, die Tuningmöglichkeiten sind etwas eingeschränkter, außerdem finde ich eine Beschränkung auf vier Spieler im Multiplayermodus etwas befremdlich. Außerdem hätte ich gerne noch etwas mehr Ridge Racer-Goodie-Atmosphäre, abgesehen von wackelnden Pflanzen und gelegentlich winkenden Passanten sind die Strecken etwas leblos. Doch zum Teufel damit: Das Teil sieht verdammt gut aus, steuert sich flott und ist höllisch rasant – und außerdem kann ich hier im gepimpten VW Bus meinen Konkurrenten den Auspuff zeigen!Ersteindruck: gut


Vergleichbare Spiele

Kommentare

johndoe-freename-95324 schrieb am
Also dann musst du bei dir irgendeinen Fehler haben. Bei mir lief die Demo in bester Qualität richtig flüssig.
Erdbeerfett schrieb am
Ich fand die Demo schon Schrott :( Auf nem Athlon 3000 mit 1GB RAM und 9800pro ruckelts wie sau.. KEIN flüssiges Spielgefühl und Handling... nein nein. Da hatte Techland schon ein besseres Rennspiel -> Xpand Rally.
schrieb am

Facebook

Google+