Baphomets Fluch 4: Der Engel des Todes - Vorschau, Adventure, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Adventure
Publisher: THQ
Release:
12.09.2006
Spielinfo Bilder Videos
Mit Baphomets Fluch 4 – Der Engel des Todes feiert eine der beliebtesten Adventure-Serien auf dem PC nach fast drei Jahren ihr Comeback. Was wird George Stobbart in seinem neuen Abenteuer alles erleben? Wir hatten auf der E3 die Gelegenheit, den aktuellen Entwicklungsstand zu begutachten…

Zurück zu den Wurzeln

"Point & Click ist tot", hieß es noch im Oktober 2003 seitens Revolution Software, die den dritten Teil der Serie voll auf 3D und mit direkter Steuerung konzipiert haben. Doch spätestens Ankh hat gezeigt, dass die bewährte Steuerung mit dem Maus-Cursor noch quicklebendig ist und trotz ihres Alters immer noch für spaßige Unterhaltung beim Rätseln sorgt. Das

Sind George und Anna Maria das neue Traumpaar?
haben wohl auch die Revolution-Jungs erkannt und rudern beim aktuellen Abenteuer wieder zurück: Baphomets Fluch 4 wird wieder über die gute, alte Point & Click-Steuerung verfügen, mit der ihr den aus den Vorgängern bekannten Helden George Stobbart durch die Kulissen dirigiert, die kreuz und quer über den Globus verteilt sind.

Geheimnisvolles Artefakt

Über die Story selbst ist noch nicht viel bekannt, allerdings dreht es sich primär um ein Rennen gegen die Zeit bei der Suche nach einem mächtigen Artefakt. Eine wichtige Rolle dabei spielt auch die mysteriöse Schönheit Anna Maria, in die sich George während des Abenteuers verliebt. Wie uns der Entwickler verriet, wird der Adventure-Held dabei auch zum ersten Mal Sex in einem Spiel haben. Was wohl (Ex-)Freundin Nico dazu sagen würde? Vielleicht werden wir es erfahren, denn auch sie wird wieder auf die Bildfläche zurückkehren und erneut die weibliche Hauptrolle übernehmen, da Anna Maria plötzlich spurlos verschwindet. Ob da wohl ein Zusammenhang besteht?

Die Mischung macht’s

Wie immer möchte man den Spielern kein bierernstes Adventure vorlegen, sondern alles mit einem guten Schuss Humor und zwischenmenschlichen

Wer treibt sich denn da zwischen den Mülltonnen herum?
Wortgefechten würzen. Daneben wird euer Hintergrundwissen wieder durch geschichtliche Fakten und Mythen erweitert, die geschickt mit der Story rund um das mysteriöse Artefakt und die längst vergessene Substanz Mfkzt verschmelzen. Großen Wert legen die Entwickler auf eine einfache, aber effiziente Steuerung, die euch nicht davon abhalten soll, eure grauen Zellen zu benutzen. Insgesamt will man dem Geschehen mehr filmischen Charakter verleihen und auch Druck auf den Spieler ausüben, wenn z.B. düstere Kerle vor der Türe stehen und ihr schnellstmöglich einen Gegenstand finden und aus der Wohnung verschwinden müsst. Leider kam bei der Vorführung dieser gewünschte Druck noch überhaupt nicht zustande, so dass hier noch einiges an Arbeit auf die Entwickler wartet. Vielleicht sollte man sich hier etwas mehr an Fahrenheit orientieren, was auch bei den Dialogen zutrifft. Momentan sieht es noch so aus, dass die Figuren in alter Tradition steif im Spielbildschirm stehen und sich unterhalten. Doch so erreicht man nie das gewünschte Kino-Feeling: Nahaufnahmen, Kamerafahrten und fesselnde Schnitte müssen her!
 

   
 

AUSBLICK



Ursprünglich wollte Revolution Software gar keinen weiteren Teil in der Baphomets Fluch-Reihe entwickeln, doch THQ überzeugte das Team eines Besseren. Das ist gut so, denn wir wissen, dass die Jungs ein Talent dafür haben, spannende Geschichten mit einem Augenzwinkern zu erzählen. Auch der Weg zurück zu Point & Click ist meiner Meinung nach der richtige Schritt, auch wenn sich das Interface erst noch auf unserem Prüfstand beweisen muss. Bis zum Release in etwa vier Monaten haben die Entwickler jedoch noch genügend Zeit, um Schwachstellen auszubessern und doch noch für ein dramatisches Kino-Feeling zu sorgen, das bisher noch fehlt. Trotzdem bin ich voller Hoffnung, dass der Engel des Todes vor allem an die Qualität der beiden Erstlinge anknüpfen wird.  Ersteindruck: gut


Vergleichbare Spiele

Kommentare

4P|T@xtchef schrieb am
Wir haben das Testmuster leider sehr spät gekommen, daher wird die Review noch ein wenig auf sich warten lassen. Wir knobeln aber bereits fleißig. :wink:
Xcellent schrieb am
Tjo nach 4 Monaten will ich diesen Thread nochmal aufleben lassen, denn es ist bereits seit einigen Tagen auf dem Markt und es gibt leider noch keinen ausführlichen Spieletest, der aber wohl noch kommen wird. Jedenfalls mache ich hier schon mal einen Anfang und poste meinen Erfahrungsbericht über "Baphomets Fluch - Engel des Todes"
Hm gut das Spiel hat durchaus seine Schwächen, aber da ich es jetzt durch habe kann ich mit gutem gewissen sagen, es ist dennoch nicht so schlecht wie es bereits in einigen Foren behauptet wird. Es hat durchaus viele Stärken.
Am Anfang hat mir, ein wenig die Atmosphäre gefehlt. Die kommt um so weiter man spielt, zwar nur schleichend auf, beginnt aber dennoch zu fesseln. Ein wenig klettern hier, hangeln dort zu Beginn, aber später gibt es einen recht vernünftigen Mix aus gut gemachten sehr abwechslungsreichen, intelligenten, kreativen und auch sehr amüsanten Rästeln. Häufig lassen sich die Rätsel-konstruktionen aber bereits auch schon erahnen, wenn man das Szenario sieht, denn einige Schauplätze sind leicht überblickbar und lassen nur wenig Interaktionsmöglichkeiten zu. Der Leitfaden der Geschichte kommt zwar nur gemächlich in Fahrt, wird mit der zeit aber immer verstricketer und interessanter. Was mir nicht so gut gefiel und teilweise ein wenig lästig erschien waren die Stellen allâ Splinter Cell (verstecken, schleichen, nicht endeckt werden). Vor allem, da diese ein wenig unausgereift schienen. Auch einige Symbol-Rätsel die wichtige Passagen des Spiels und der Story ausmachen sind eher nervig und öden an. Mir persönlich gefiel diese Kernthematik die mich ein wenig an den "Davinci Code" erinnerte eigentlich nicht besonders. Aber Logik-Rätsel gibt es jedoch in Mengen und diese sind sogar recht gut. Mit reiner Logik sind also eigentlich bis auf einige, alle Rätsel zu lösen. Bei manchen muss man eben seine Kreativität spielen lassen. Auch die eingebauten Hacker-Rätsel (George lernt von seinem Freund und...
Bubunator schrieb am
Zur Not lädst Du Dir ScummVM runter, das ist für Baphomet`s Fluch 1 geeignet. :wink:
schrieb am

Facebook

Google+