EverQuest 2: Kingdom of Sky - Vorschau - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Rollenspiel
Entwickler: Sony Online
Publisher: Ubisoft
Release:
20.02.2006
Spielinfo Bilder Videos
Man kann viel über die letzten Entwicklungen bei EverQuest 2 streiten, aber eines kann man Sony Online Entertainment nicht vorwerfen: zu wenig Add-Ons. Es ist noch kein halbes Jahr her, da erschien Die Wüste der Flammen und Ende Februar steht bereits das zweite Add-On Kingdom of Sky in den Regalen. Was die Abenteurer diesmal erwarten wird, klären wir in der Vorschau.

In luftigen Höhen

Führte euch Die Wüste der Flammen, das erste Add-On, erwartungsgemäß auf einen neuen Kontinent voller Sand, Skorpione, Nagas und Djinns, so ist auch bei Kingdom of Sky der Name Programm. Wer nicht schwindelfrei ist, der sollte lieber einen Fallschirm einpacken, denn es geht hoch hinaus. Weit über dem Boden schwebt eine ganz neue Welt, genau genommen sogar mehrere, denn es gibt drei völlig verschiedene Gebiete.

Neue Gebiete in Schwindel erregenden Höhen warten auf Abenteurer!
Das immer von der Sonne beschiene "Barren Sky", das dauerhaft im Zwielicht liegende "Tenebrous Tangle" und das von ewiger Nacht umhüllte "Bonemire". Hier und in den zahlreichen neuen Dungeons werden die Spieler neue Abenteuer, neue Gegner und neue Gegenstände finden.

In den wie immer grandios gestalteten Außenbereichen und den stimmigen Dungeons werden die Spieler immer weiter in die Geschichte und Intrigen um das zerstörte Norrath einbezogen. Wie für luftige Höhen nicht anders zu erwarten, werden Vogelmenschen Teil der Bevölkerung sein. Vor allem aber werden die großen Drachen, die Himmel und Boden bevölkern nach der geballten Schlagkraft hochstufiger Abenteurer verlangen – aber wehe man gerät zwischen die Fronten der rivalisierenden Schuppentiere. Insgesamt fordern etwa 25 neue Gegnerarten die Spieler zum Kampf heraus.

Wie schon mit dem ersten Add-On wird das Stufenlimit um zehn Punkte erweitert, so dass Helden insgesamt bis Stufe 70 aufsteigen können. Doch SOE spendiert nicht nur neue Stufen, auch das schon in ähnlicher Form in EverQuest 1 integrierte "Advanced Achievement
Eure Figuren können jetzt bis Stufe 70 aufsteigen und endlich auf PvP-Servern gegen menschlicher Kontrahenten antreten.
System" kommt in EverQuest 2 zum Zug: Wer ab Stufe 20 besondere Aufgaben löst oder spezielle Gegner ins Jenseits schickt, bekommt Achievement-Punkte gutgeschrieben. Diese können dann nach eigenen Vorlieben verteilt werden. Damit können Fähigkeiten und Werte der eigenen Spielfigur ganz individuell angepasst werden. Grundlage ist eine Art Baumstruktur, bei der höhere Fähigkeiten erst frei geschaltet werden können, wenn vorher in den entsprechenden Zweig investiert wurde.

Anders als beim letzten Add-On wird SOE schon ab Start den Spielern neu gestaltete Rüstungen und Waffen spendieren: Ob glockenförmige Hüte einen Design-Preis gewinnen werden, kann jedem Spieler selber überlassen werden. Wenn aber die neuen Gegenstände endlich dem bisher vorherrschenden Einheitsbrei ein Ende setzen, dann ist es ein Schritt in die richtige Richtung.

Endlich PvP

Für die nächste Neuerung, die mit dem Add-On eingebaut wird, hat sich SOE lange Zeit gelassen, obwohl die Teilung der Spieler in zwei Fraktionen (Qeynos und Freeport) schon mit dem Start des Spiels vorhanden war: Endlich gibt es PvP-Server. Auf neuen speziellen Servern, unter denen auch ein deutscher zu finden sein wird, dürfen nun endlich die Guten gegen die Bösen antreten und sich richtig die Meinung sagen. Eine Erfahrungspunkte-Schuld beim Tod durch die Hand eines Spielers wird es nicht geben, allerdings wird der tote Spieler einen kleinen Teil seines mitgeführten Geldes verlieren und evt. einen Gegenstand aus dem Inventar. Vorbei scheinen die Zeiten, in der Spieler die gesamte Barschaft und die Zweit- und Drittausrüstung mit sich herumtrugen.

 
 

AUSBLICK



Still und heimlich scheint SOE die Adventure-Packs, die kostenpflichtigen Mini-Add-Ons, zu Grabe zu tragen – nach dem ersten Add-On kam keines mehr! Dafür naht nun aber mit Kingdom of Sky eine umfangreiche und voll ausgewachsene Erweiterung. Neben den PvP-Servern ist sicher das "Advanced Achievement-System" die größte und reizvollste Neuerung. Alles in allem ist Kingdom of Sky genau das, was man von einem Add-On erwartet und was auch mit Wüste der Flammen schon geliefert wurde: solide Neuerungen und erweiterte Features, die für langen Spielspaß sorgen dürften.Ersteindruck: gut


Vergleichbare Spiele

Kommentare

Bommelchen schrieb am
Das mit dem AA Punkten gab es schon lange vor Wow ;) Es wurde mal in einem Addon zu EQ 1 implementiert. PvP gibt es auch in anderen Games, da denke ich nicht das es eine Erfindung von WOW ist, gab es nicht in EQ 1 Zeiten auch schon spezielle PvP Server?
ShadoePhoenixxx schrieb am
das klingt für mich ein wenig von wow abgekupfert...ich mein diese punkte die man ab lvl 20 in einem fähigkeitenbaum verteilen kann erinnert mich schon sehr an die talente von wow...und pvp zwischen 2 fraktionen...ich sag nur allianz und horde^^....miener meinung nach hat everquest es wirklich verdient gespielt zu werden da es immer wieder momente gibt in dennen man nicht genug screenshots machen kann...aber das ist auch das einzige das everquest wow vormachen kann...die kulisse...und der rest...naja durch die ganzen add-ons sieht es aus als ob daraus bald ein wow mit toller grafik und tollem sound wird...und dann kommt das wow add-on und everquest wird wieder vom thron gestoßen...naja ist ansichtssache...über geschmack lässt sich schließlich streiten...
Nekras schrieb am
Ich sage gut so. PvP ist doch was für frustrierte Ehemänner die ihren Frust an anderen auslassen müssen......
Bommelchen schrieb am
Also mir geht das ewige Gedöns mit PvP gewaltig auf den Senkel, bleibt nur zu hoffen das am Ende nicht noch alle Server davon betroffen sind. Denn bisher sollen es ja nur einzelne Server sein auf denen das PvP spielen möglich ist.
AnonymousPHPBB3 schrieb am
Man kann viel über die letzten Entwicklungen bei EverQuest 2 streiten, aber eines kann man Sony Online Entertainment nicht vorwerfen: zu wenig Add-Ons. Es ist noch kein halbes Jahr her, da erschien Die Wüste der Flammen und Ende Februar steht bereits das zweite Add-On Kingdom of Sky in den Regalen. Was die Abenteurer diesmal erwarten wird, klären wir in der Vorschau.<br><br>Hier geht es zum gesamten Bericht: <a href="http://www.4players.de/rendersite.php?L ... CHTID=4326" target="_blank">EverQuest II: Kingdom of Sky</a>
schrieb am

Facebook

Google+