RACE: The WTCC Game - Vorschau, Rennspiel, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Simulation
Entwickler: SimBin
Publisher: Eidos
Release:
27.09.2007
Spielinfo Bilder Videos
GTR. GTR2. GT Legends. Was haben diese drei Titel gemeinsam? Klar, es sind Rennspiele. Aber nicht irgendwelche Rennspiele. Alle wurden vom schwedischen Team SimBin entwickelt, das sich vor allem durch den hohen Simulationsgrad ihrer Titel einen Namen unter den Racing-Fans gemacht hat. Während eines Entwicklerbesuchs konnten wir uns erstmals selbst ein Bild vom aktuellen Rennspiel-Projekt der Schweden machen, das schlichtweg auf den Namen Race hört – und genau das bietet!

Up to date

Hinkten bisherige SimBin-Titel lizenztechnisch immer ein paar Jahre hinterher, dürft ihr euch erstmals auf aktuelle Saisondaten des Jahres 2006 freuen: Race besitzt die offizielle WTCC-Lizenz und beinhaltet demnach alle Strecken und

Bei den Positionskämpfen geht es meist sehr eng zu.
Wagen der aktuellen Saison. Ich entscheide mich für einen starken BMW-Tourenwagen, mit dem ich laut Entwickleraussagen zum ersten Mal in einem Videospiel den Stadtkurs von Macao unsicher machen darf. Und diese Piste hat es wirklich in sich: Vor allem bei der engen Haarnadelkurve sind echte Lenkradakrobaten gefragt...

Leicht zu lernen, schwer zu meistern

Die Fahrphysik ist - wen wundert's - erneut klar auf Simulation ausgelegt, gibt aber Anfängern durch zuschaltbare Fahrhilfen ebenfalls eine Chance. Eine Fahrschule wird es allerdings nicht geben. Trotzdem war ich überrascht, wie gut sich die Boliden handhaben ließen. Ihr könnt tatsächlich einfach einsteigen und loslegen. Schaltet ihr dagegen nach und nach die Fahrhilfen in kleinen Schritten ab, entfaltet sich das ganze Potenzial der Fahrphysik und fordert auch Profis. Wie die Entwickler selbst sagen, ist Race leicht zu lernen, aber schwer zu meistern. Vor allem die intelligente KI setzt alles daran, die eigene Position zu verteidigen - hier ist klare Kampflinie angesagt!

Frontantrieb

Erstmals werden in einer Simulation von SimBin auch Wagen mit Frontantrieb zur Auswahl stehen. Tatsächlich fühlte sich der Ausflug mit einem Seat vollkommen anders an und so erfordert vor allem das Untersteuern dieser Fahrzeuge in Kurven eine Umstellung. Dem könnt ihr im umfangreichen Setup freilich etwas entgegen wirken, das erneut eine Vielzahl an Optionen bietet. Da nicht jeder Spieler mit dem Automechaniker-Gen geboren wird, soll euch nicht nur das Handbuch wertvolle Tipps liefern, sondern es werden auch vorgefertigte Setups anwählbar sein. Das Optimum an Rundenzeiten holt ihr allerdings nur dann raus, wenn ihr es schafft, das Setup ideal auf die Strecke und euren Fahrstil abzustimmen.

Rennwochenende nach Maß

An Spielmodi findet ihr alles, was das Herz begehrt: Neben einen schnellen Rennen dürft ihr wahlweise auch an einem Rennwochenende inklusive aller Trainingseinheiten und dem Qualifying oder gleich an der kompletten WTCC-Meisterschaft des Jahres 2006 teilnehmen. Daneben dürft ihr euch an schnellsten Runden versuchen, die ihr sowohl online stellen als auch per Mail mit Freunden austauschen könnt, um gegen deren Ghosts anzutreten. Ein Online- und LAN-Modus darf selbstverständlich auch nicht fehlen. Doch ihr kennt das Problem: Es finden sich nicht genügend Spieler

Bei Regen oder Schmutz auf der Windschutzscheibe hilft nur eines: Der Scheibenwischer!
und ein Rennen mit nur zwei oder drei Autos auszutragen ist nicht unbedingt der Bringer. Deshalb werdet ihr neuerdings die Möglichkeit haben, KI-Fahrer in eure Online- und LAN-Rennen zuzuschalten, um auch hier mit dem vollen Fahrerfeld an den Start zu gehen.

Technik-Update

Als technische Grundlage nutzt SimBin die GTR-Engine, die für Race allerdings mächtig aufgebohrt wird. So versprechen die Entwickler bis zu 40 Prozent mehr Fahrzeug-Details, die sich z.B. in voll modellierten Rädern und doppelseitigen Fenstern bemerkbar machen. Tatsächlich sehen die Fahrzeuge samt Cockpit-Perspektive bereits jetzt fantastisch aus. Allerdings wirkte das Schadensmodell während unserer Testfahrt noch etwas schwach und auch die Kulissen der Rennstrecken können mit der Detailverliebtheit der Boliden mithalten. Richtig schick sehen jedoch die Regeneffekte aus, die euch während eines Rennens immer wieder überraschen können. Zwar waren die nassen Tropfen in der gezeigten Version noch statisch, doch sollen sie im fertigen Spiel relativ zur Geschwindigkeit über die Fensterscheiben kullern. Anstatt sich auf einen automatischen Scheibenwischer zu verlassen, dürft ihr diesen jetzt auf Knopfdruck aktivieren. Dies ist jedoch nicht nur bei Schmuddelwetter angebracht, sondern auch in trockenen Zeiten, in denen euch der aufgewirbelte Dreck stetig die Sicht erschwert. Der Audiobereich, der bereits in der GT(R)-Serie zu den ganz großen Stärken zählte, wird für Race ebenfalls weiter verfeinert: Neben den brachialen Motorensounds werdet ihr von einem ständigen Knacken und Scharren begleitet, wie man es vor allem von hart abgestimmten Rennwagen Wagen kennt, in denen immer etwas rappelt. Insgesamt soll der Sound um einige Schichten ("Layer") erweitert werden, so dass ihr jetzt auch ein dezentes Quietschen der Bremsen vernehmt, wenn ihr auf das Pedal drückt. Dies alles sorgt zusammen mit den realistisch agierenden KI-Piloten für eine authentische und spannende Rennatmosphäre.   
 

   
 

AUSBLICK



Mit Race wird SimBin allem Anschein nach weiter in der Erfolgsspur fahren, die mit GTR begonnen wurde. Das Fahrverhalten ist gerade mit einem Force Feedback-Lenkrad traumhaft und anspruchsvoll, die Wagen sehen super aus und dank der brachialen Klangkulisse fühle ich mich sofort mitten in die Rennaction versetzt. Schön, dass endlich auch Fahrzeuge mit Frontantrieb den Weg ins Spiel finden und mit einer aktuellen Lizenz gestartet werden darf. Ich kann es jedenfalls kaum erwarten, mich noch in diesem Monat in der Testversion hinter das Steuer der Tourenwagen zu klemmen und ordentlich Gas zu geben…    Ersteindruck: sehr gut


Vergleichbare Spiele

Kommentare

andreasg schrieb am
Regt euch nicht auf, Simbim haut die Spiele immer schneller raus. Wenn das so weiter geht gibts in 4 Monaten Race 2, vielleicht mit besserer Umgebungsgrafik.
:wink:
ArthurDentist schrieb am
"40% mehr Wagendetails" WOZU???
Die Autos sahen bereits in den letzten Spielen gut genug aus.
Die sollen sich ENDLICH mal um besser aussehende Strecken kümmern, denn da sieht GT4 auf der PS2 ja noch besser aus.
Ein paar nette Beleuchtungseffekte, fleckigerer Asphalt (siehe Nürnburgring GT4) und schon wirkt das ganze viel echter...
Numrollen schrieb am
Gamestar hat es bereits getestet in der Version 1040 oder so wo fast nichts dabei. Haben auch kein einziges Mod dazugenommen und dementsprechend runtergemacht. Haben sogar geschrieben soweit ich mich erinnern kann das die Grafik schlecht ist (im Gegensatz zu ??? NFS ??? *gröhl*)
BF2-King schrieb am
es ist nur eine Demo aner ich fand die grafik in dere demo von GTR 2 viel besser und alles andere auch.
schrieb am

Facebook

Google+