DragonBall Z: Tenkaichi Tag Team - Test, Action, Sony PSP - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Beat-em up
Entwickler: Namco Bandai
Publisher: Namco Bandai
Release:
22.10.2010
Spielinfo Bilder Videos
Der letzte PSP-Auftritt der Dragonball Z-Recken liegt mittlerweile über drei Jahre zurück. Mit Tenkaichi Tag Team wollen Son-Goku & Co ihre Kampfkünste auch auf Sonys Handheld zum Besten geben. Gelingt das Comeback?

Achtung Stolpergefahr!

Tenkaichi Tag Teams Story-Modus deckt alle vier Sagas der Anime-Vorlage ab und lässt euch diverse Schlüsselkämpfe aktiv nachspielen.

Video: Der Launch-Trailer stellt die wichtigsten Spielinhalte kurz vor.
Dabei kommt es aber teils zu gewaltigen Sprüngen, die Neulinge und weniger sattelfeste DragonBall-Fans völlig verwirrt im Stich lässt. Zudem werden die einzelnen Handlungsfetzen recht dürftig inszeniert: Statt üppiger Anime-Sequenzen wird man mit simplen Standbildern, Fließtexten und Magerdialogen abgespeist, die nur sporadisch mit englischer Sprachausgabe unterlegt und zum Teil katastrophal übersetzt wurden.

Dazwischen düst man gelangweilt über öde Landkarten zum nächsten Zielpunkt, während man harmlose Standardgegner verdrischt und optionale Such- oder Sammelaufgaben erfüllt. Doch selbst die Storykämpfe bringen einen kaum ins Schwitzen. Es sei denn, man kämpft allein gegen zwei Widersacher, die einen gezielt in die Zange nehmen oder mit fiesen Spezialangriffen in den Rücken fallen. In der Regel hat man aber einen Teamkollegen im Schlepptau, der einem den Rücken frei hält, so lange man ihn entsprechend anweist. Via Steuerkreuz kann man nämlich jederzeit bestimmen, ob sein Partner denselben Gegner ins Visier nehmen, einen zweiten beschäftigen oder selbstständig agieren soll.

Helden nach Maß

Zudem kann man jedem KI-Begleiter bis zu drei spezifische Verhaltensmuster zuweisen, 
Die flotten Anime-Keilereien finden nicht nur am Boden, sondern auch in luftiger Höhe statt.
die ihn z. B. eher defensiv agieren, auf Distanz kämpfen, oder primär Spezialangriffe einsetzen lassen. Im Spielverlauf eignet man sich immer wieder neue Muster an, mit denen man herum experimentieren kann, auch wenn es der weitestgehend harmlose Schwierigkeitsgrad kaum erfordert. Trotzdem ist das individuelle Anpassen der inklusive verschiedener Formen knapp 50 Spielfiguren recht motivierend. Neben dem Verhalten kann man nämlich auch noch andere Eigenschaften wie Angriffskraft, Energieverbrauch oder Kombolänge modifizieren. Entsprechende Optionen erhält man durch bestimmte Leistungen oder gegen bare Münze im spielinternen Shop.

Seinen Geldbeutel kann man sogar während der leider recht langen und häufigen Ladepausen füllen, in dem man herunter fallende Früchte einsammelt. Wer einen Teil des Spiels (600MB) auf Memory Stick installiert, muss nicht ganz so lange warten, schmälert dadurch aber auch seinen Nebenverdienst. Mit der Zeit zehren aber selbst die verkürzten Ladeunterbrechungen an den Nerven, da sie einfach zu zahlreich sind.

Raum für Verbesserungen

Auch Kameraführung, Zielerfassung und Tastenbelegung wirken nicht immer glücklich.
Die Tag Team-Kämpfe können sowohl mit KI-Partnern als auch Freunden via Ad-hoc-Modus bestritten werden.
Vor allem das Ändern der Flughöhe per Steuerkreuz oder Verwandeln via Select-Taste ist unhandlich, während anvisierte Gegner immer wieder aus dem Blickfeld verschwinden und die vollautomatische Kamera Probleme hat in den flotten Schlagabtauschen zu Luft und zu Boden die Übersicht zu wahren.

Schade ist auch, dass der Mehrspielermodus lediglich Ad-Hoc-Verbindungen unterstützt. Dafür können bis zu vier Teilnehmer gleichzeitig die Fäuste schwingen und sich nicht nur klassische Duelle, sondern auch taktische Teamkämpfe liefern oder spezielle Herausforderungen bestreiten. Neben Story-, Duell- und Trainingsmodus gibt es nämlich auch einen Survival- sowie den so genannten Kampf100-Modus, bei dem man allein oder zu zweit ausgewählte Begegnungen bestreiten und dadurch Linien auf gerasterten Spielbrettern bilden muss. Das war's dann aber auch schon hinsichtlich der Spielmodi. Liga- oder Turnieroptionen sucht man leider vergeblich, während Online-Ausflüge lediglich über Umwege wie XLink (PC) oder Ad-hoc-Party (PS3) möglich sind.  

Kommentare

KingGriffin schrieb am
Es is schon nicht schlecht, da es bei den anderen DBZ spielen für die PSP viele viele mängel gab .... die jetzt glücklicherweise beseitigt wurden. Es hat zwar noch immer viele mängel aber man kann ja nicht alles auf einmal geil werden .... beim nächsten Spiel hängen sie sich bestimmt noch mehr rein..... DBZ ftw :D
Shadow Broker schrieb am
ich finde es kommen einfach keine
guten dragonball spiele mehr raus :?
EDIT: VERDAMMT ich bin nie schneller als der 4P|BOT :evil:
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+