Castlevania: The Dracula X Chronicles - Vorschau, Action, Sony PSP - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Action-Adventure
Entwickler: Konami
Publisher: Konami
Release:
14.02.2008
Spielinfo Bilder Videos
Spitzt die Eckzähne, es ist bald wieder Vollmond! Dracula, unabhängig davon, wie oft ihn der Belmont-Clan schon um die Ecke gepeitscht hat, stets wie Unkraut nachwachsender Ober-Endgegner der Castlevania-Serie, setzt endlich zum Landeanflug auf die PSP an. In einer Umsetzung eines der, so spricht der Volksmund, besten Spiele der langlebigen Vampirjäger-Reihe, das wir bei Konami ausführlich anspielen konnten.

Eine Peitsche mit Seltenheitswert

Wer durch Zufall so gegen 1993 in Japan war und noch zufälliger eine PC Engine sein Eigen nannte, dürfte zu dem erwählten Spielerkreis gehören, der »Akumajo Dracula X Chi no Rondo« (anderweitig als »Castlevania Dracula X: Rondo of Blood« bekannt) spielen durfte. In dem übernahmt ihr im Jahre 1792 die Rollen von Richter Belmont sowie Maria Renard, die Richters entführte Freundin Annette aus den

2D-Spielbarkeit, 3D-Optik: Dracula X verspricht Retro-Spaß im modernen Gewand.
langnageligen Fingern Draculas zu retten gedachten. Die Jahre gingen ins Land, das Spiel erlangte einen verdienten Kultstatus - nur ward es außerhalb Japans nie gesehen, selbst das zwei Jahre später erschienene SNES-Game »Castlevania: Dracula X« hatte mit ihm nicht viel zu tun.

Heute ist Retro in aller Munde bzw. Laufwerk: Oldie-Sammlungen hier, Remakes da. Eine der beeindruckendsten Wiederbelebungen gelang Capcom letztes Jahr mit Ultimate Ghosts'n Goblins : Anstatt ein altes Spiel direkt umzusetzen, hat man die bewährte Formel erweitert und in ein zeitgemäßes 2 ½D-Format gepackt. Ganz Ähnliches vollzieht Konami mit Rondo of Blood, welches die PSP gegen Ende des Jahres unter dem Namen »Dracula X Chronicles« unsicher machen wird: Spielerisch folgt das Remake den Spuren seines Vorbilds zum großen Teil Schritt für Schritt - aber jetzt komplett im Polygongewand. Stopp! Nicht aufstöhnen! Wir reden nicht von einer unnützen 3D-Welt wie in Castlevania: Curse of Darkness, sondern von der klassischen Seitenperspektive mit stimmungsvollen 3D-Hintergründen und weich animierten Vektorfiguren.

Von Drachen und Wasserschlangen

Unter der Leitung von Koji »IGA« Igarashi, unter dessen Federführung schon die beiden großartigen DS-Castlevanias entstanden, entsteht ein zeitgemäßes Remake eines Jump-n-Runs alter Schule: Es gibt zehn lange Levels, die viele Geheimgänge und versteckte Abschnitte bieten, oftmals sogar mehrere Wege, die Welt zu beenden, inklusive unterschiedlicher Bossgegner pro gewähltem Pfad! Allerdings entspricht die Levelstruktur dem alten »Ein Abschnitt nach dem anderen«-Designcredo - das offene Spielprinzip inkl. Rollenspielansatz kam erst im Nachfolger »Symphony of the Night« zum Tragen. Das wird übrigens als freispielbares Bonusgame mit auf die UMD gepackt, basierend auf der PSone-Fassung, ohne grafische Verbesserungen

Am Ende jeder Welt wartet ein durchschlagskräftiger Bossgegner auf eine Peitschenmassage.
außer einer 16:9-Anpassung. Darüber hinaus spendieren die Entwickler auch noch die Rondo of Blood-Originalversion, ebenfalls freispielbar und ebenfalls im Pixellook der guten alten Tage. Das Tüpfelchen auf dem Bonus-i ist die Ankündigung, dass ihr die Musikstücke von Rondo of Blood und Symphony of the Night freispielen und zu einem personalisierten Soundtrack kombinieren dürft.

Zu unserer Präsentation war leider nur ein großer Level spielbar, aber schon der konnte wunderbar das Spielgefühl alter Castlevanias einfangen: Wir schnetzeln uns durch eine lichterloh brennende Stadt, peitschen uns durch ein schummriges Schloss und legen uns mit einem feurigen Drachen bzw. einer fauchenden Wasserschlange an, die nach und nach die Kampfarena zerlegt. Neben der bewährten »Vampire Killer«-Peitsche stehen euch auch nach und nach Extrawaffen wie Wurfmesser, Bumerangs oder heiliges Wasser zur Verfügung, mit denen die harten Gegnerscharen schneller um die Ecke gebracht werden können. Ihr dürft im Spiel zwischen Richter und Maria wechseln, die jeweils unterschiedliche Kampfstile und Spezialeigenschaften haben - außerdem könnt ihr jederzeit in bereits geschaffte Levels zurückkehren, um mehr Punkte oder spezielle Items einzusacken.

    
 

AUSBLICK



Manche Dinge sollten einfach 2D bleiben - deswegen war ich beim Ghosts’n Goblins-»Remake« so glücklich, dass die Designer nicht auf Krampf versucht haben, unbedingt eine ach so innovative 3D-Welt zu erschaffen. Und den Konami-Jungs bin ich aus demselben Grund dankbar, dass sie eines der seltensten Castlevanias in behutsamer Form einem breiten Publikum nahe bringen: Die Dracula X Chronicles spielen sich, der Pseudo-3D-Grafik zum Trotz, sehr oldschool: Die Peitsche schnalzt, das Leveldesign ist motivierend, die Gegner sind hart, die Sprungeinlagen anspruchsvoll. Ganz wie damals eben - und das finde ich super!Ersteindruck: gut


Vergleichbare Spiele

Kommentare

Gam3r_11 schrieb am
Meine Rede mit den Exklusiv-Titeln, aber warum bitte findet ihr alle, dass Synphony of the Night der beste Teil der Serie ist, der hat doch fast gar nichts mehr mit dem ursprünglichen Castlevania zu tun :?
Bulli1992 schrieb am
omniscient hat geschrieben:... Also meckert gefälligst nicht an allem rum. Die PSP hat ein paar gute Spiele echt mal nötig. Wie MGS Portable Ops.
Du hast recht, das seh ich ganz genau so. Die PSP brauch echt mal einige gute exklusiv Titel.
Slamraptor schrieb am
@ Deracus
Hast du dir mal aktuelle Verkaufszahlen der PSP angeschaut? Es sind derzeit 21Mio klare Sache der DS ist mit über 40Mio eindeutig besser verkauft. Zum Vergleich Nintendo hat es grad mal geschafft bis heute so viele Gamecubes zu verkaufen und der war schliesslich auch relativ erfolgreich. Also denke ich schon das man die PSP als Erfolg werten kann das einzige was derzeit fehlt sind mehr Top Titel mal abgsehen von Valkyrie Profile und MGS:PO. Man darf gespannt sein wohin sich das noch entwickelt.
So Long
Rap
MemmphiS schrieb am
dieses Rumgeheule wegen ds/psp multi veröffentlichungen ist doch lächerlich leute, es wird immer auch ein paar exklusivtitel geben um den bestimmten konsolen auch einen verkaufsschub zu geben bzw. der hersteller hat keine zeit/team um mehrere versionen auf den markt zu bringen. Gerade was castlevenia angeht sind ds besitzer mit 2 top spielen geradezu verwöhnt! Gönnt doch auch ma den psp gamern einen 2d klassiker! ghouls'n'ghosts war klasse, ich freu mich auf castlevenia :)
Sid6581 schrieb am
Symphony of the Night habe ich per PSOne-Emulator gerade erst auf der PSP durchgespielt. Für mich immer noch das beste Castlevania.
schrieb am

Facebook

Google+