Metal Gear Solid: HD Collection - Special, Action, PS Vita - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Metal Gear Solid: HD Collection (Action) von Konami
Metal Gear Solid: HD Collection
Stealth-Action
Entwickler: Kojima Productions
Publisher: Konami
Release:
03.02.2012
03.02.2012
28.06.2012
Spielinfo Bilder Videos
Anfang des Jahres spendierte Konami seinem legendären Schlangen-Schleicher eine Modernisierung und brachte dabei nicht nur den PSP-Ableger Peace Walker auf die Konsolen, sondern auch die beiden Teile Snake Eater & Sons of Liberty mit hochauflösenden Grafiken und Videosequenzen im Vollbild auf die PS3 und Xbox 360. Für die Vita-Umsetzung der MGS HD Collection brauchte man etwas länger, um die Spiele auf die Fähigkeiten des Handhelds anzupassen und Kojimas Transfarring-Konzept in die Tat umzusetzen. Hat sich der Aufwand gelohnt?

Kein Friedensgänger

Video
Auf der Vita besteht die Sammlung aus Sons of Liberty und Snake Eater - Peace Walker fehlt.
Bestand die Sammlung auf den Konsolen noch aus insgesamt drei Spielen, wird bei der Vita aus dem Trio ein Duo, denn der erfrischende PSP-Einsatz Peace Walker wurde ersatzlos gestrichen. Schade, denn dieser Ableger wurde bekanntermaßen für das mobile Spielen konzipiert und hätte daher auch auf der Vita für eine Bereicherung gesorgt. Immerhin kann man sich den Titel über das PSN nachträglich kaufen, doch bekommt man dort „nur“ die PSP-Version und nicht die überarbeitete HD-Variante. Frech: Konami bietet trotz der Streichung die Vita-Fassung der Collection fast zum gleichen Preis an wie auf den Konsolen. Hätte man als Ausgleich nicht wenigstens einen Download-Code für Peace Walker oder den PSone-Klassiker Metal Gear Solid beilegen können? Es wirkt etwas gierig - vor allem für Spieler, die sowohl eine PS3 als auch Vita besitzen und die Transfarring-Funktion nutzen wollen, mit deren Hilfe man einfach die Spielstände zwischen beiden Plattformen hin und her schaufeln kann. Es wäre schön gewesen, PS3-Käufern der HD Collection mit einem Rabatt-Code für die Vita-Version entgegen zu kommen, denn de facto bekommt man die gleichen beiden HD-Remakes (inklusive Bonusinhalten wie die Snake Tales sowie beide MSX-Teile), die man jetzt halt auch unterwegs (weiter)spielen kann.

Gewohnte Qualität

Die Qualität der Umsetzungen ist allerdings hervorragend: Im Gegensatz zur 3DS-Version von Snake Eater, deren Anforderungen Nintendos Handheld technisch offensichtlich nicht ganz gewachsen war, überzeugen die beiden Schleicheinsätze auf der Vita mit einer flüssigen Darstellung - sowohl im Spiel als auch den packenden Zwischensequenzen im Vollbild, in die man sogar jederzeit via Touchscreen hinein zoomen darf.  

Darüber hinaus ersetzt er die beiden zusätzlichen Schultertasten des PS3-Controllers, die der Vita bekanntlich fehlen: Waffen und Ausrüstung werden hier durch das Berühren des Bildschirms ausgewählt, was ich nicht ganz so komfortabel finde wie früher. Auch beim Verarzten des Helden in Snake Eater kommt der Touchscreen zum Einsatz. Gerade in diesem Teil der Reihe ist das häufige Nutzen des Start- und Select-Knopfes nervig, da man ständig sein Tarnoutfit ändern oder Nahrung zunehmen muss. Ja, das war damals auf den Konsolen auch nicht anders, doch lassen sich die beiden Knöpfe dort sehr viel komfortabler bedienen als die kleinen Pendants auf Sonys Handheld.   

Rückgriff als Rückschritt

Raiden sorgte bei seiner Premiere als Snake-Ersatz für viel Unmut unter den Fans.
Raiden sorgte bei seiner Premiere als Snake-Ersatz für viel Unmut unter den Fans.
Etwas aufgesetzt wirkt zudem die Implementierung des hinteren Touch-Feldes: Mit entsprechenden Fingerbewegungen kann man jetzt z.B. langsam hinter der Deckung um die Ecke spähen, sich auf die Zehenspitzen stellen oder nach dem Hangeln wieder hochziehen. Auch das Umsehen, wenn man sich in einem Spind versteckt hat, erfolgt alternativ mit dem Griff nach hinten. Leider ist die Mechanik nicht nur gewöhnungsbedürftig, sondern auch extrem fummelig und damit sicher keine Bereicherung. Das gilt auch für Snake Eater, wo sogar die CQC-Aktionen bei Nahkämpfen über das Bedienfeld auf der Rückseite ausgeführt werden können. Wenigstens werden die Aktionen dem Spieler nicht aufgedrängt, sondern nur als Alternative angeboten. Mir ist in den erwähnten Spind-Momenten allerdings öfter passiert, dass ich mich durch das Festhalten der Vita ungewollt umgesehen oder im Dschungel von Snake Eater aus Versehen um mich geschlagen habe, denn deaktivieren lässt sich der hintere Touchscreen leider nicht. Zudem wurde auf ein Tutorial verzichtet, das die Touchelemente erläutert - hier hilft nur der Blick ins digitale Handbuch oder Ausprobieren.

Kommentare

RayleighTheDark schrieb am
OceanTango hat geschrieben:also ich kenn das Spiel definitiv nicht.
Muß ich es? :roll:

Extra registriert, um uns diese qualifizierte Aussage darzulegen?
Und bezüglich deiner gestellten Frage: Ja, MUSST du.
OceanTango schrieb am
also ich kenn das Spiel definitiv nicht.
Muß ich es? :roll:
Cytra schrieb am
Bei mir verlinkt der Artikel im Main Bereich schlicht die Hauptseite (4players.de). Das mal als Hinweis, komme darüber nicht zum Special.
DaedaliusRE schrieb am
Kann es sein, dass in der PS Vita Version der HD Collection sogar Dinge wie unter anderem die Boss Duelle in MGS3 weggelassen wurden? Hab das Spiel nun durchgespielt und sehe davon nichts...habe auch irgendwo gelesen, dass es wirklich weggelassen wurde. Aber da ich mich nicht mehr an die Seite erinnere und es auch sonst nicht gelesen habe...kann das jemand bestätigen?
No Cars Go schrieb am
4P|Michael hat geschrieben:Naja, ganz streng genommen wurde Big Boss ja erst NACH der Mission Snake Eater zum Big Boss ernannt, oder? *Klugscheißer-Modus*

Da muss man nichts streng nehmen und auch keinen Klugscheißermodus anwerfen - das ist einfach so, ja.
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+