Wild Arms 3 - Test, Rollenspiel, PlayStation 2 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Action-Rollenspiel
Entwickler: Media Vision
Publisher: Ubi Soft
Release:
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos
Auch wenn Sony uns Europäern nur das erste Wild Arms spendieren wollte, können Freunde klassischer Nippon-RPGs dank Ubi Soft zumindest bei Teil 3 wieder ohne Import-Umwege mit dabei sein. Da jede Episode ähnlich wie bei Final Fantasy eine eigenständige Geschichte erzählt, sind aber natürlich auch Neueinstiege problemlos möglich. Was Euch bei Wild Arms 3 genau erwartet und wie viel Mühe sich Ubi Soft bei der PAL-Anpassung gegeben hat, erfahrt Ihr in unserem Testbericht.

Ungewöhnliche Mischung

Western und Science-Fiction passen eigentlich so gut zusammen wie Senf und Schokolade. Trotzdem haben die japanischen Entwickler von Wild Arms 3 genau diese beiden Elemente zusammengerührt, um die Geschichte von Virginia, Gallows, Clive und Jet zu erzählen. Vier Abenteurer, die vom Schicksal zusammengeführt wurden, um eine dunkle Macht zu bekämpfen, die das Fantasy-Reich Filgaia bedroht. Na ja, eigentlich wurden sie nicht vom Schicksal, sondern von Gallows Oma zusammengeführt und die Bedrohung existiert zunächst nur in den Träumen von Gallows kleinem Bruder.

Dessen hellseherisches Talent ist allerdings unumstritten und schon bald nimmt das vorhergesehene Unheil auch seinen Lauf. Zunächst dürft Ihr jedoch jeden der vier Helden einzeln bis zum entscheidenden Zusammentreffen begleiten, um Euch mit der Steuerung und dem Gameplay vertraut zu machen. Erst dann beginnt das eigentliche Abenteuer des ungleichen Quartetts.__NEWCOL__Western von morgen

Das idyllische Wild-West-Setting ist übrigens trügerisch. Zwar reitet Ihr auf Pferden durch die Prärie, besucht den ein oder anderen Saloon und lasst Eure Colts rauchen, aber Hightech und Fantasy dürfen dabei nicht fehlen. So parkt neben Eurem Ross bald auch ein Hovercraft in der Garage, in den Weiten der Wildnis entdeckt Ihr neben antiken Ruinen moderne Gen-Labore, im Kampf setzt Ihr neben Schießeisen auch auf Zauberkräfte und statt Indianern und Gangstern machen Euch Monster und größenwahnsinnige Wissenschaftler das Leben schwer.

Wirklich überzeugen kann diese Mischung allerdings nicht. Die Story wirkt konfus und aufgesetzt, Radar benutzende Cowboys irgendwie albern und Feuergefechte mit sprechenden Katzen oder fliegenden Comics einfach nur lächerlich. Zudem mangelt es den Charakteren an Profil und den Dialogen an Glaubhaftigkeit, während einen der Spielverlauf mit seiner Linearität so gut wie keine Handlungsfreiheit lässt.

Kommentare

johndoe-freename-2353 schrieb am
LOEL!!!!!!!!! welcher VOLLSPASTISCHE OBESPACKO labert da das grafik bei nem RPG wichtig sei????
Die geilsten RPGs der welt (topp3) sind 1.SUIKODEN-Reihe(2D-grafik bei den ersten 2 teilen)
2. Secret of Mana(Snes-grafik und immernoch besser als jedes FF oder alle zusammen) 3. Wild Arms((erster teil, geilste intromusik ever und coole story die schöne atmospäre vermittelt.......
POAHHH wie tief sind manche menschen gesunken das se glauben grafik sei wichtig....OKAY!!! jedes RPG das nicht mindestens U3-engine-grafik hat is schrott.....so müsstest es nämlich dann sehen.,..weil kein game der welt (kein fardry, kein garnix) hat bisher nur im geringsten fotorealismus oder ähnliches erreicht...!!!!!!!!!!!!!!!
johndoe-freename-2289 schrieb am
sorry, aber sonderlich spannend sieht mir das game auch nicht aus.....imo find ich das review ziemlich gelungen, so wies aussieht rennt man vielmals echt nur in der tristen gegend rum und von bombast keine spur. ich meine, nicht das das spiel schlecht ist, aber die vorgänger hatten genau das gleiche......
G-SusX-ist schrieb am
mich würd mal interessiern ob das game so viel spass macht wie FF7 oder 8. wenn ja würd ichs mir nämlich gerne kaufen ^^ ach und bei ner guten story bleibt die grafik ja wohl auf der strecke :wink:
und nochwas . als kritikpunkt die fehlende sprachausgabe zu nennen find ich nich so schwerwiegend , denn die wurd ja sachen rpg nochnie richtig gut gemacht ,wenn eine vorhanden war ^^ siehe FF10
Janiero schrieb am
hast du es überhaupt gespielt?
Die Grafik ist imo ganz gut gelungen.
Hinkebein schrieb am
Also die Grafik ist ja woll das aller letzte will mal wissen wie da spieltiefe aufkommen soll! Und jetzt kommt mir net Story weil zur einer guten story muss auch noch ne gute grafik ran aber das ist ja hier net der Fall.
schrieb am

Facebook

Google+