Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Action-Adventure
Entwickler: Capcom
Publisher: Capcom (PS2) / Ubisoft (PC)
Release:
20.02.2006
09.07.2004
Spielinfo Bilder Videos
Mit viel Spannung erwartet, kehrt Takeshi Kaneshiro in der Rolle von Samanosuke Akechi zurück, um in Onimusha 3 als Samurai des Oni-Clans die entscheidende Schlacht gegen den dämonischen Nobunaga zu schlagen. Und er hat populäre Unterstützung mitgebracht: Niemand Geringerer als Filmstar Jean Reno (Léon, Der Rausch der Tiefe) agiert als sein Kampfgefährte Jacques. Ob die Star-Power im Zusammenspiel mit der ruhmreichen Onimusha-Reihe die Erfolgsserie fortsetzen kann, erfahrt ihr im Test.

Rendezvous in Paris

Der Kampf von Onimusha 1-Held Samanosuke Akechi gegen seinen Erzfeind Nobunaga ist noch nicht vorbei. Und dieses Mal hat der dämonische Fürst des japanischen Feudalzeitalters mit seinen Helfern einen Plan ausgeheckt, der sogar die heutige Zeit in ihren Grundfesten zu erschüttern droht: Nobunagas Wissenschaftler Guildenstern hat eine Zeitmaschine entwickelt und die dämonischen Genma fallen mordend ins Paris der Gegenwart ein.

Auch die adrette Michelle ist in einigen Abschnitten spielbar und setzt auf Feuerkraft und Handgranaten.

Doch er konnte nicht ahnen, dass Samanosuke durch ein Zeitloch ebenfalls im Jahr 2004 landet, während der französische Elite-Polizist Jacques ins Japan der Vergangenheit gerät. Der Kampf, der das Schicksal zeitübergreifend beeinflussen wird, kann beginnen...

Zugegeben: Anfänglich scheint der Mix aus altbekannter Onimusha-Erzähltradition und Einschlägen von Jules Verne über "Terminator" bis "Zurück in die Zukunft" fehl am Platze zu sein.
Doch durch das imposante CG-Video, das mit zum Besten gehört, was in den letzten Jahren über die Bildschirme flimmerte sowie die clevere Einbindung und Vorstellung der Charaktere gewinnt die spannend erzählte Geschichte schnell so etwas wie Logik und fesselt vom ersten Moment an. So stelle ich mir einen dramaturgisch gelungenen Einstieg in ein Spiel vor!

__NEWCOL__Altbekanntes Spielprinzip

Auch wenn die Geschichte mal mit Szenen in Spielgrafik und mal mit CG-Sequenzen gut erzählt wird und mit Überraschungen punktet, kann Onimusha 3 nicht verschleiern, dass sich das Kern-Gameplay seit Teil 1 nicht wesentlich geändert hat.
Mit Jacques und seiner Verlobten Michelle kommen zwar zwei neue, deutlich unterschiedlich spielbare Charaktere hinzu, doch am Ende läuft alles auf eines hinaus: Die scheinbar niemals enden wollenden Monstermassen mit Schwert (Samanosuke), Peitsche (Jacques) und Feuerwaffen (Michelle) niederstrecken, Seelen einsammeln und seine Waffen bis zum Maximum pushen, um für den unabwendbaren Endkampf gegen Nobunaga gewappnet zu sein. Selbstredend könnt ihr auch wieder ein paar Abstecher in den so genannten Demon Realm unternehmen, um neben einem rasanten Anstieg der Seelenleiste auch das eine oder andere Super-Item in Empfang zu nehmen.

Mit Peitsche und Schwert gegen das Ende der Welt. Jacques bietet einige neue Möglichkeiten, spielt sich aber im zunehmenden Spielverlauf sehr ähnlich wie Samanosuke.

Alte Kamera, fast neue Steuerung

Da die Steuerung nahezu unverändert übernommen und nur durch kleine Features wie den selbstständigen Wechsel in den zeitlich begrenzt spielbaren Oni-Avatar (ein unbesiegbarer Kämpfer mit immenser Zerstörungskraft) ergänzt wurde, werden sich Onimusha-Veteranen schnell zurecht finden.

Kommentare

Naughty Dog schrieb am
:D hey, klar deine persönliche meinung, lass ich natürlich gelten (hmmm...klingt irgendwie großspurig :roll: ).
Nur zwei kurze Anmerkungen, ich bin der auffassung, dass ninja gaiden, wie auch in vielen rezessionen der fall, ein ca. 90 % titel ist.
Zweite Anmerkung, ich finde, dass Onimusha 3: Demon Siege aus einer Vielzahl von Gründen ein etwas anderes Flair hat als NG, allerdings auf diese Art ebenfalls ein Titel ist, der in meinen Augen, zumindest eine 88% + Wertung, vergleichbar mit NG, verdient.
Falls du das genauer erläutert haben willst, meld dich einfach, ich bin gerne bereit, ausführlicher zu antworten.
MfG :wink:
johndoe-freename-58221 schrieb am
Nya also das Spiel is nich schlecht aba es hat garantiert keine 85% verdient. Man kann es zwar im Prinzip nich richtig vergleichen aba Ninja Gaiden (80%) is doch deutlich besser als Onimusha 3.
Trotzdem ein gutes Spiel!!!
Naughty Dog schrieb am
purchaser hat geschrieben:Natürlich sind 85% immer noch eine Kaufempfehlung. Mehr als eine Entscheidungshilfe sollte man in diesen Tests auch nicht suchen. Und wer wie du nicht auf Action-Adventure steht, dem gefallen halt andere Games. Aber einmal Genre-neutral betrachtet, weiß ich nicht, was Mathias da eigentlich bewertet. GTA Vice City, grafisch gerade mal PSone-Ansprüchen gerecht werdend, hat er mit 92% bedacht, Driv3r, das um Längen besser daher kommt, speist er mit 81% ab und Onimusha 3, das einfach nur edel aussieht, erhält auch mal gerade 89%. Wenigstens bei ein und demselben Tester sollte man doch ein erkennbares Muster in den Bewertungen wieder finden...
Ich bin jetzt mit Jacques und Samanosuke im Tempel - ich hab ein anderes Game gespielt als Mathias, da bin ich ganz sicher.

yep, ich in mont saint michel :D ein in meinen augen absolut hervorragendes spiel, und das kampfsystem ist im vergleich zu den beiden ersten teilen, nicht zuletzt durch kombination der features, und einer höheren anzahl an waffen, komplexer geworden.
über die gute gestaltung und den detailreichtum beispielsweise samanosukes, und das fast schon kinoreif anmutende intro, braucht man sowieso keine worte zu verlieren.
ich bin wie auch in vielen deutschen print-magazinen so vertreten (maniac, opm2, playzone..u.a..der meinung, das eine wertung im, bereich von 88-91 % absolut stimmig wäre - allerdings, dürften titel wie beispielsweise driver :roll: (was schon oft kritisiert wurde - in einem eigenen thread http://forum.4pforen.4players.de/viewto ... 2100findet sich die auflistung von mehreren...
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+