Armored Core 2: Another Age - Test, Shooter, PlayStation 2 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Während sich Mech-Fans in Japan und den USA schon längst mit Armored Core 3 vergnügen, ist hierzulande gerade mal das mittlerweile anderthalb Jahre alte Armored Core 2: Another Age erschienen. Der Titel basiert dabei weitestgehend auf dem noch älteren Armored Core 2, bietet jedoch sowohl technische als auch spielerische Verbesserungen und jede Menge neue Missionen. Ob sich das lange Warten letztendlich gelohnt hat oder nicht, erfahrt Ihr in unserem Testbericht.

Blecherner Söldner

Another Age spielt zeitlich etwa fünf Jahre nach den Ereignissen in Armored Core 2. Die Erdregierung rüstet nach wie vor für eine Rückeroberung der Marsoberfläche, da eine Vereinigung der unter- und oberirdischen Kriegsparteien hoffnungslos erscheint. Euch können die derzeitigen Umstände aber nur recht sein, denn schließlich kämpft Ihr nicht für den Weltfrieden, sondern für bare Münze.

So spielt es keine Rolle, für wen Ihr in die Schlacht zieht - Hauptsache die Kasse klingelt. Aber egal, wessen Aufträge Ihr annehmt, von den Auswirkungen bekommt Ihr ohnehin nicht viel mit, denn eine Story gibt es quasi nicht. Stattdessen stapft Ihr von Mission zu Mission und investiert zwischendurch Euren Sold in Reparaturen und neue Ausrüstung, um immer lukrativere Aufgaben bewältigen zu können.
__NEWCOL__
Entdecke die Möglichkeiten

Der Spielverlauf ist dabei nicht fest vorgegeben. Fast jeder erfolgreiche Einsatz beschert Euch neue Aufträge oder Einsatzorte, die Ihr relativ frei wählen könnt. Auch bei der Ausrüstung Eures Mechs schreibt Euch niemand etwas vor, sofern Energieversorgung und Traglast gewährleistet sind und Ihr über das nötige Kleingeld verfügt. Das Angebot ist jedenfalls riesig und nahezu endlos kombinierbar.

Selbst an Kenner von Armored Core 2 haben die Entwickler gedacht und neben einer ganzen Reihe neuer Waffen und Upgrades auch die Möglichkeit implementiert, Spielstände aus dem Vorgänger zu übernehmen, um seinen Lieblings-Mech samt Ausrüstung auch in den 100 neuen Missionen von Another Age bzw. mit oder gegen einen zweiten Mitspieler einsetzen zu können.

Kommentare

johndoe-freename-2289 schrieb am
wenigstens hats keine fetten balken wie der vorgänger, vollbild flimmern ist eh viel geiler ~_~
AnonymousPHPBB3 schrieb am
Während sich Mech-Fans in Japan und den USA schon längst mit Armored Core 3 vergnügen, ist hierzulande gerade mal das mittlerweile anderthalb Jahre alte Armored Core 2: Another Age erschienen. Der Titel basiert dabei weitestgehend auf dem noch älteren Armored Core 2, bietet jedoch sowohl technische als auch spielerische Verbesserungen und jede Menge neue Missionen. Ob sich das lange Warten letztendlich gelohnt hat oder nicht, erfahrt Ihr in unserem Testbericht.
schrieb am

Facebook

Google+