Lethal Skies 2 - Test, Simulation, PlayStation 2 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Militärsimulation
Entwickler: Sammy Studios
Release:
26.03.2004
Spielinfo Bilder Videos
PS2-Piloten sitzen seit längerer Zeit auf dem Trockenen. Doch aus dem Hause Big Ben Interactive naht Abhilfe in Form von Lethal Skies 2. Allerdings steht des Spiel unter keinem guten Stern, da der Vorgänger nicht überzeugen konnte. Ob die Entwickler von Asmik Ace Entertainment aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt haben und Namcos Ace Combat 4 in Gefahr bringen können, erfahrt ihr im Test.

PC-Domäne?

Es gibt Genre, die scheinen für eine Konsole denkbar ungeeignet. Echtzeit-Strategie-Spiele gehören z.B. dazu und auch Flugsimulationen landen mangels Alternativen eher selten bei den Sofaspielern im Laufwerk. Doch es gibt Ausnahmen: Namcos Ace Combat-Serie hat es mit feiner Grafik und grandioser Spielbarkeit seit PSone-Zeiten geschafft, die ständig wachsenden Ansprüche der Pad-Piloten zu befriedigen.

Echte Piloten spielen natürlich mit Cockpit-Sicht.

Auch Konamis Deadly Skies-Serie und in jüngerer Vergangenheit Secret Weapons over Normandy konnten dafür sorgen, dass Spieler mit Hang zu rasanten Luftraumduellen immer wieder beschäftigt wurden – allerdings mit wechselndem Erfolg. Und ausgerechnet ein Titel der Marke "Spielspaßbremse" wird fortgesetzt, um die Flugasse auf Trab zu halten, bis Ace Combat 5 erscheint. Doch die Zweifel, die uns anfänglich beim Test von Lethal Skies 2 begleiteten, wurden bei den rasanten Gefechten schnell beiseite gewischt.

In jeder Hinsicht besser

Denn wo Lethal Skies an schwammiger Steuerung, magerer KI und einem unausgegorenem Arcade-/Simulationsmix krankte, lässt die Fortsetzung Verbesserungen in fast allen Bereichen erkennen.
__NEWCOL__Die Story bleibt zwar gewohnt plakativ, doch die Schwarz-Weiß-Malerei, die eigentlich jeden hauptsächlich in der Luft geführten Konflikt beschreibt, wird wenigstens gut erzählt und bereitet so die Motivation für die Dogfights und Einsätze hinter feindlichen Linien vor.

Die größte Verbesserung findet sich jedoch im Bereich der Spielbarkeit und dem Physikmodell der etwa 20 Flugzeuge. Die Steuerung wirkt deutlich realistischer und sobald man aus mehreren Modellen auswählen kann, werden auch die Unterschiede zwischen den einzelnen Fliegern mehr als deutlich. Allerdings kann auch Lethal Skies 2 nicht verheimlichen, dass das Entwicklerteam einen Spagat zwischen Realismus und gediegener Arcade-Action schaffen wollte. Im Vergleich zum Vorgänger kann man das Vorhaben jedoch als gelungen bezeichnen. Denn so unterschiedlich sich die Flugzeuge auch steuern lassen, hat man niemals das Gefühl, hier vor einer Hardcore-Simulation zu sitzen – der Spielspaß steht im Vordergrund.

Lust auf eine Runde Luft-Angsthase? Die hammerharte KI fordert euch bis zur letzten Mission.

Knüppelhart

Aber trotzdem wird sich Lethal Skies 2 nur einen Ehrenplatz bei den absoluten Flug-Freaks sichern können. Denn selbst auf dem leichtesten Schwierigkeitsgrad ist das Spiel bereits hammerhart.

Kommentare

worldeater2 schrieb am
schade.
früher einmal habt ihr zu solchen vorwürfen auch mal stellung genommen.
worldeater2 schrieb am
tach leute,
zufälligerweise hab ich erst selber letzte woche LETHAL SKIES 2 durchgespielt.
und hey:
eurer review ist einfach totaler quark, als ob niemand das spiel auch gespielt hat. beispiele?
schwierigkeitsgrad:
super schwer? quark. super leicht trifft eher. S-Ranking (die besten rankings im spiel) sind zB auf easy ohne pobleme zu schaffen, meistens hab ich die sogar beim ersten mal hingezaubert. nur auf den schwerer graden wirds anstrengender. unterm strich aber wie ace combat viel zu leicht. zur not kann man sich sogar demos noch ansehen, wie eine mission zu lösen ist. die gibts zu jeder mission!
grafik:
slowdowns? die einzigen slowdowns die mir aufgefallen sind, waren in der harrier jet mission, als ich die wachtürme unter beschuss nahm und kurz danach durch die explosionen flog. die waren aber gering und die ausnahme. ansonsten läuft das spiel butterweich. keine slowdowns bei loopings usw.
auch hätte man die zuschaltbaren blur effekte und g-kraft effekte erwähnen können, dadurch wird das spiel nämlich um einiges realistischer.
PAL:
als nächstes hättet ihr mal was über die pal anpassung schreiben können. denn das spiel ist grundsätzlich NICHT angepasst und hat fette balken. die entwickler haben aber einen filter eingebaut, der das bild auf normales vollbild streckt. jedoch sieht das dann wie interlaced aus und wirkt farbärmer.
missionen:
nach schema f? das spielt bietet mehr abwechslung als ace combat 1-4 zusammen. man muss festungen verteidigen, konvois angreifen, flugezuge abfangen usw. dazu gibts auch noch spezial missionen, wie ein fjord flug auf zeit inkl. landung und abholung eines agenten in einer feindl. basis oder die mission wo man die bohrinseln verteidigen und zusätzlich löschen muss.
und so weiter und so fort.
habt ihr überhaupt den i-link support erwähnt? jedenfalls bin ich enttäuscht von euch. ihr wahrt sonst immer eine zuverlässige quelle. ihr sieht es aber so aus, als...
AnonymousPHPBB3 schrieb am
PS2-Piloten sitzen seit längerer Zeit auf dem Trockenen. Doch aus dem Hause Big Ben Interactive naht Abhilfe in Form von Lethal Skies 2. Allerdings steht des Spiel unter keinem guten Stern, da der Vorgänger nicht überzeugen konnte. Ob die Entwickler von Asmik Ace Entertainment aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt haben und Namcos Ace Combat 4 in Gefahr bringen können, erfahrt ihr im Test.
schrieb am

Facebook

Google+