Teenage Mutant Ninja Turtles 2: Battle Nexus - Test, Action, PlayStation 2 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Action-Adventure
Entwickler: Konami
Publisher: Konami
Release:
10.03.2005
10.03.2005
10.03.2005
Spielinfo Bilder Videos
Die Teenage Mutant Hero/Ninja Turtles sind nicht nur die erfolgreichsten Schildkröten der 80er Jahre, sondern auch ehemaliger Garant für tolle Spiele. Doch der Zahn der Zeit nagt auch am härtesten Panzer, wie man bereits dem ersten PS2-Auftritt des dynamischen Quartetts vor einem Jahr deutlich anmerkte. Battle Nexus beweist nun endgültig, dass die vier mal lieber im Gully geblieben wären.

Vier Kröten für ein Halleluja

Battle Nexus ist auf den ersten Blick von seinem Vorgänger kaum zu unterscheiden: Die Schildkröten prügeln immer noch weich im Cel-Shading-Look animiert um sich, Shredder ist immer noch der Erzfeind, die Zwischensequenzen gibt es nach wie vor in den Varianten »Echtzeit« und »Anime-Filmchen«. Auf den zweiten Blick offenbart sich die wichtigste Neuerung: Ihr dürft jetzt, ein Multitap und drei willige Freunde vorausgesetzt, zu viert auf Foot Clan-Klopperei gehen – das Spiel verändert sich dabei aber nicht die Bohne. Doch während in der Multiplayervariante zumindest ein angenehmes Chaos für kurzzeitigen Spaß sorgt, bleibt der allein schon nach kurzer Zeit auf der Strecke: euch erwartet langweiliges und uninspiriertes Leveldesign voller immergleicher Prügeleien mit strunzdummen Gegnern; am Abschnittsende gibt’s jeweils ein besonders dickes Exemplar. Immerhin dürft ihr jederzeit zwischen den Schildkröten wechseln, um ihre Spezialfähigkeiten zu nutzen: Leonardo kann z.B. Barrieren durchschneiden oder Donatello Computerterminals bedienen.

Aioooooooo!

Sammelwütige Schildkrötenfreunde finden überall gut versteckte Artefakte, mit denen sich u.a. neue Figuren wie Meister Splinter oder Casey Jones freispielen lassen. Ob es jedoch so weit kommt, steht in den Sternen: Die träge und ungenaue Steuerung, die euch immer wieder gegen Wände laufen oder hilflos in gegnerischen Gruppen herumtaumeln lässt, spricht jedenfalls nicht für langanhaltendes Spielvergnügen. Begleitet werdet ihr von einer brauchbaren Mischung aus rockigen und hämmernden Stücken, dazu die obligatorischen »Arrrrgh!«- & »Aieeeeeee!«-Sprachfetzen – (englische) Dialoge gibt es nur in den Zwischensequenzen.

Fakten:

- bis zu vier Spieler in der Kampagne
- jeder Turtle hat spezielle Talente
- Zwischensequenzen in Echtzeit und gezeichnet
- TMNT-Arcade-Game freispielbar
- man kann zwischen jedem Turtle wechseln
- verschiedene Angriffsmöglichkeiten

Pro / Kontra:

+ viel freispielbares Material
+ nette Comic-Grafik
+ Koop-Modus

- träge Steuerung
- miese Kameraführung
- langweiliges Leveldesign
- Zwischensequenzen Geschmackssache
- dumpfe Gegner
- ödes Kampfsystem
- langatmige Mini-Games

Ihr könnt bis zu vier Schildkröten hoch gegen Shredders Schergen antreten.

  
 

FAZIT



Vor einem Jahr hatte ich noch durchaus meinen Spaß mit den Turtles – allerdings auch nur im Mehrspielermodus. Dieses Jahr kann nicht mal der die eklatanten Mängel im Gamedesign überpinseln, denn man merkt Battle Nexus jede Spielsekunde die Lieblosigkeit an: zickige Steuerung, brotblöde Gegner, erschreckend langweiliges Leveldesign uswusf. - nicht mal die freispielbaren Bonusgames machen mehr als einige Minuten Spaß! Das Spiel ist nur für den härtesten Kern der unverbesserlichen Turtles-Fans geeignet, alle anderen sollten sich lieber an die SNES- oder Mega Drive-Glorietage ihrer Helden erinnern, und sie dort ruhen lassen.


Vergleichbare Spiele

WERTUNG




PlayStation 2


Wertung: 38%



 
Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


 

Kommentare

Colomar schrieb am
Nur mal ein kleiner Hinweis: Die sogenannten \\\"Anime-Filmchen\\\" stammen (vermute ich mal, zumindest im ersten spiel war das so) aus der aktuell in den USA laufenden TV Serie. Somit sind sie schonmal nicht Anime (die Serie hat uzwar ganz leichte Anime Einschläge, ist aber eindeutig in amerikanischem Stil). Dass sie \\\"Geschmackssache\\\" sind kann höchstens daran liegen dass sie aus dem Zusammenhang gerissen sind. Denn die Serie ist großteils um ein Zigfaches besser als die alte 80er Kinderserie. Okay, das Problem ist dass Battle Nexus die zweite Staffel nachspielt, welche meines Erachtens die bislang schlechteste ist.
AnonymousPHPBB3 schrieb am
Die Teenage Mutant Hero/Ninja Turtles sind nicht nur die erfolgreichsten Schildkröten der 80er Jahre, sondern auch ehemaliger Garant für tolle Spiele. Doch der Zahn der Zeit nagt auch am härtesten Panzer, wie man bereits dem ersten PS2-Auftritt des dynamischen Quartetts vor einem Jahr deutlich anmerkte. Battle Nexus beweist nun endgültig, dass die vier mal lieber im Gully geblieben wären.<br><br>Hier geht es zum gesamten Bericht: <a href="http://www.4players.de/rendersite.php?LAYOUT=dispbericht&BERICHTID=3532" target="_blank">Teenage Mutant Ninja Turtles 2: Battle Nexus</a>
schrieb am

Lesertests

Facebook

Google+