U-Move SuperSports - Test, Geschicklichkeit, PlayStation 2 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Partygames
Entwickler: Konami
Publisher: Konami
Release:
15.10.2004
Spielinfo Bilder Videos
Obwohl die EyeToy-Kamera die ideale Voraussetzung für Party-Spiele ist, nutzen wenige Entwickler ihre Möglichkeiten. Doch nachdem bislang nur Sony Spiele für das EyeToy veröffentlicht hat, gibt es endlich Nachschub in Form von Konamis U-Move Super Sports. Im Test verraten wir euch, ob die sportliche Betätigung mit Titeln wie EyeToy Play mithalten kann.

Licht, Kamera, Action…

Das Zimmer ist gut ausgeleuchtet? Die EyeToy-Kamera ist angeschlossen? Dann kann es ja losgehen. Fernab von Story und negativem Stress lädt euch Konami ein, sportlich aktiv zu werden.
Space Breakout ist einer der Motivationsgaranten im insgesamt guten, aber qualitativ stark schwankenden Repertoire.
15 Disziplinen warten auf euch, die durch kleine Gimmicks und Spielchen ergänzt werden, die es nicht mehr in die eigentliche Auswahl geschafft haben.

Die Disziplinen

Perfect Goalie: Seid ihr der Wohzimmer-Kahn? Beweist es, und haltet euren Kasten sauber!

Ball Tossing Aliens: Eine Volleyball-Variante mit Außerirdischen, die sich sehr fordernd präsentiert.

Yellow Card: Gestikuliert, damit die Schiedsrichter euch keine gelben Karten geben.

Dribbling: Bringt den Ball fehlerfrei durch den Hütchenslalom.

Short Pass Training: Wie lange könnt ihr den Ball zwischen den Mitspielern hin- und herpassen, bevor die Gegner auch die Kugel stibitzen?

Heading Adventures: Jongliert mit dem Ball und geht den Zielen aus dem Weg.

Space Breakout: Breakout, wie man es kennt und liebt: Ein Motivationsgarant!

Trapping Practice: Nehmt den Ball an und schießt ihn dann auf die Ziele. Vorsicht: Mehr als zwei Ballberührungen sind nicht erlaubt.

Sling Shot: Ein Fußballflipper mit klasse Interface und hohem Schwierigkeitsgrad.

Corner Kick: Versenkt den Ball nach einer Flanke im Netz.

Rugby Clash: Haltet die auf euch zustürmenden Spieler davon ab zu punkten, indem ihr ein Tackling ansetzt.

Besser als Oliver Kahn? Hier könnt ihr euch als Elfmeter-Killer beweisen.
Sweep Sweep Curling:
Neben Breakout eines der Highlights! Bis die Steine so liegen, dass sie euch Punkte bringen, werdet ihr mit den Armen wedeln, bis sie abfallen!

Horse Racing Jockey: Mit Schlägen aufs Hinterteil bzw. den Kopf gebt ihr das Tempo an, müsst aber die Ausdauer ständig im Auge behalten.

Hole in One Golf: Auf dem Weg zum Loch müsst ihr den fliegenden Golfball vor Schaden bewahren.

Baseball Batting Frenzy: Ihr gegen den Pitcher. Schafft ihr den Home Run oder seid ihr raus?

Zusätzlich zu den Sportarten gibt es noch einige weitere kleinere EyeToy-Spielereien, die sich sowohl um grafische Gimmicks wie das Kaleidoskop als auch um weitere Games wie Whack-A-Mole (trefft den Maulwurf, bevor er wieder verschwindet) drehen.
So entsteht ein Paket, das ingesamt sehr rund, wenngleich etwas unausgewogen erscheint, aber dennoch für passionierte EyeToy-Spieler einen Blick wert ist.
Und jeder, der schon einmal mit der Sony-Kamera und einigen Freunden vergnügte Abende verbracht hat, weiß, dass die Grafik- und Soundkulisse zweitrangig ist. Der Vollständigkeit halber soll aber erwähnt werden, dass man sich hier keine groben Schnitzer leistet und in etwa auf dem Niveau von EyeToy-Play liegt. Gleiches gilt für die Kollisionsabfrage, die abhängig von Lichtverhältnissen und Hintergrund sehr gut arbeitet.   

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+