Gottlieb Pinball Classics - Test, Geschicklichkeit, PlayStation 2 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Geschicklichkeit
Entwickler: System 3
Publisher: Play it / Codemasters
Release:
07.07.2006
28.02.2006
15.12.2006
Spielinfo Bilder Videos
Vor knapp einem halben Jahr sorgten die Gottlieb Pinball Classics für chromglänzende Augen bei allen PSP-Kullerfreunden: perfekt nachgeahmte Arcade-Maschinen, tolle Ballphysik, klackerfreudiger Sound, einfache Steuerung – all das soll jetzt auch die PS2 zum virtuellen Groschengrab machen.

Einst klein, jetzt groß

Die jetzt frisch im Laden stehende PS2-Fassung der Gottlieb Pinball Classics ist zu weiten Teilen eine 1:1-Umsetzung der ehrwürdigen PSP-Vorlage – wenn ihr also alles darüber wissen wollt, und das wollt ihr, dann klickt euch schnell zu unserem Test. An dieser Stelle beschränken wir uns darauf, die Unterschiede zwischen den Versionen festzuhalten. Am wichtigsten ist hier, dass es in der stationären Fassung logischerweise keine Möglichkeit mehr gibt, den Bildschirm um 90° zu kippen. Dadurch gehen euch natürlich einige sehr praktische Kameraperspektiven durch die Lappen, aber auch so ist stets Überblick gewährleistet: per Druck auf die Kreis- oder Viereck-Taste wechselt ihr zwischen hohen und tiefen Ansichten, die für jeden Spielertyp optimale Übersicht bieten.

Zum Ausflippern: Die klassischen Tische sind in allen Details nachgebildet.
Tja, und das war es im Wesentlichen auch schon! Wichtig wäre vielleicht noch zu erwähnen, dass das Ball-Reinschnipsen und das Tilten (also das An-den-Tisch-Pochen, um den Ballverlauf leicht zu beeinflussen) jetzt auf beide Sticks verteilt sind – und Letzteres von Anfang an verfügbar ist. Außerdem sind die Ladezeiten verhältnismäßig lang

Du flipperst nicht allein!

Technisch hat sich gar nichts verändert: Noch immer ist die tadellose Ballphysik das Schmuckstück der Sammlung, die etwas zu matte Murmel kullert glaubwürdig über die gut polierten Tische. Die glänzen und leuchten und flackern genau so wie in den Spielhallen unserer Altvorderen. Dazu klackern die Flipper, summen die Score-Anzeigen, rumpeln die Bumper – sehr viel näher kann man dem Pinball-Erlebnis auf gegenwärtigen Konsolen kaum kommen. Und da Kugeltreiber ungern allein sind, könnt ihr, falls ihr genug von der Solo-Punkthatz habt, auch ein Turnier für bis zu vier Spieler ausrichten – hintereinander an einer PS2, versteht sich.

  

Kommentare

4P|Benjamin schrieb am
Also, Big Race USA und Fantastic Journey haben meine Pro Pinball-Zeit locker noch mal vervierfacht. :)
Ben
johndoe-freename-99149 schrieb am
ich finde es sehr gut das Softwareentwickler auch Pinballspiele machen, ich hoffe das für den PC auc irgendwann mal neue Spiele gibt.
Timeshock wird langsam langweilig...
johndoe-freename-82842 schrieb am
So gut es sein mag, es ist einfach zu teuer um "nur" ein Pinballspiel zu kriegen...Da würde ich lieber die 50? für ein anderes Spiel ausgeben...aber das ist bekanntlich Geschmackssache!
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+