Blazing Angels: Squadrons of WWII - Test, Simulation, PlayStation 3 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Simulation
Publisher: Ubisoft
Release:
28.03.2006
28.03.2006
23.03.2007
22.03.2007
30.03.2006
Spielinfo Bilder Videos
Während Ubisoft mit Blazing Angels: Secret Missions noch in diesem Frühjahr PC- und Xbox 360-Piloten in Prototypen in die Lüfte schickt, müssen PS3-Besitzer mit dem Vorgänger Squadrons of WWII im Start-Lineup Vorlieb nehmen. Hat man die Zeit für Verbesserungen genutzt oder wurden den Sony-Fliegern die Flügel gestutzt?

Kampfengel

Erinnert ihr euch noch an die Anfangszeiten von Sega Saturn und der ersten PlayStation? Schaut man sich dort die Multiplattform-Titel wie Tomb Raider an, konnte man keine großen Unterschiede zwischen den Versionen ausmachen. Genau so verhält es sich momentan mit der Xbox 360 und Sonys PS3. Ein weiteres Beispiel neben Need for Speed ist Blazing Angels: Squadrons of WWII: Inhaltlich ist die Umsetzung für Sonys Next-Generation-Konsole vollkommen identisch mit dem

Während der Schlacht um Großbritannien liefert ihr euch Luftkämpfe über London.
Xbox 360-Pendant. Wenn ihr also weitere Informationen zu den Modi wie der Kampagne, dem Onlinemodus oder dem schnell öde werdenden Missionsdesign haben wollt, verweise ich auf unseren Testbericht der PC- und Xbox 360-Version. Was uns hier interessiert ist die Technik und welche Besonderheiten die PS3-Umsetzung zu bieten hat.

Artefakte

Es gibt Videosequenzen, die absichtlich auf alt getrimmt werden. Battlestations Midway ist so ein Fall und auch in King Kong duftet ihr einen "Alter Film"-Filter aktivieren. Und dann gibt es noch die Videos, wie wir sie in Blazing Angels vorfinden: Diese wurden zwar mit einem Grizzel-Filter ebenfalls bewusst auf alt getrimmt, erwecken aber durch eine extrem starke Artefakt-Bildung den Eindruck, als würden sie von einem PlayStation-Spiel Mitte der Neunziger stammen. Wäre es denn so ein großer Aufwand gewesen, die Auflösung entsprechend zu erhöhen, damit die Filmchen und Sequenzen nicht so dermaßen übel auf einem HD-Display aussehen? Schon das Hauptmenü ist eine echte Zumutung für die Augen und war in dieser Form auf der 360 nicht zu sehen! Gut, Schwamm drüber - vielleicht haben die Entwickler dafür ja an Grafik und Technik im eigentlichen Spiel geschraubt, denn diesbezüglich gab es auf PC und 360 einige Kritikpunkte wie Framerate-Einbrüche und Tearing (fehlende vertikale Synchronisierung des Bildes, was zu Zeilensprüngen im Bildaufbau führt). Doch was hat sich verbessert? Nichts! Sobald ihr mit dem linken Analogstick den Motor angeschmeißt und euch in die Lüfte erhebt, müsst ihr feststellen, dass der Bildaufbau vor allem bei Lenkmanövern alles andere als flüssig ist und der üble Tearing-Effekt kein bisschen verringert wurde. Auch hätte man die Sichtweite ruhig etwas erweitern und weitere Objekte wie Bäume auf den meist kargen Flächen platzieren können. Außerdem sprechen unifarbene (meist hellbraune) und damit untexturierte Formen im Hintergrund, die Hügel oder Berge darstellen sollen,  nicht unbedingt für die Power der nächsten Generation! Ein ganz kleines Plus kann sich die PS3-Fassung jedoch bei den Gebäudetexturen sichern, die einen Tick schärfer rüberkommen als auf der 360. Auch hat man es endlich geschafft, dem Spiel eine ordentliche Cockpit-Perspektive zu spendieren, in der ihr euch sogar umschauen könnt. Aber das macht Blazing Angels auf der PS3 nicht zu einem besseren Spiel, denn das monotone Missionsdesign

Markante Bauwerke wie der Eiffelturm stechen in den Kulissen hervor.
und die technischen Mängel trüben nach wie vor den luftigen Ausflug. Einzig der Multiplayermodus verspricht mit bis zu 16 teilnehmenden Piloten actiongeladene Dogfights, doch konnten wir diesen bisher noch nicht antesten. Da die Modi jedoch dem Xbox 360- und PC-Vorbild entsprechen, wird die PS3-Umsetzung den beiden in nichts nachstehen.

Nur Motion-Sensoren sind schöner?

Der größte Unterschied zwischen der PS3-Umsetzung und den anderen Fassungen liegt in der Steuerung. Anstatt nur wie gewohnt mit den Analogsticks eure Maschine in der Luft zu halten, dürft ihr optional auch die Motion-Sensoren des Sixaxis-Controllers als Steuerknüppel missbrauchen. Kippt ihr den Controller nach vorne oder hinten, steigt oder sinkt euer Flugzeug entsprechend, während ihr mit Bewegungen zur Seite die Flugrichtung bestimmt. So ganz ohne Hilfe vom Analogstick kommen aber auch die Motion-Sensoren nicht aus, so dass ihr z.B. zum Rollen oder für die Steuerung des ein oder anderen Ruders auf sie zurückgreifen müsst. Egal, ob klassisch oder mit Motion-Sensoren: Ihr habt immer die Wahl zwischen einer Arcade- und einer Simulationssteuerung, wobei die Action eindeutig im Vordergrund steht und der Simulationsfaktor nicht sonderlich hoch ist. Vermitteln die Bewegungssensoren denn das erhoffte Next-Gen-Fluggefühl? Jain! Klar, es ist irgendwie cool, das Flugzeug allein durch die Pad-Bewegungen zu steuern, aber an die Präzision des gewohnten Handlings mit den beiden Analogsticks reicht es einfach nicht heran! Das mag auch daran liegen, dass die Einstellungen keinerlei Optionen bezüglich der Sensibilität bieten. Mir persönlich reagieren die Sensoren einen Tick zu sensibel; vor allem bei Lenkbewegungen nach rechts und links. Dadurch kann es zu Problemen kommen, die z.T. flinken Gegner überhaupt ins Fadenkreuz zu bekommen - vor allem im Kampf mit den Assen habe ich es deshalb vorgezogen, die Motion Sensoren wieder abzuschalten und es in gewohnter Weise mit den Kerlen aufzunehmen. 
 

   

Kommentare

Raptor-Titan schrieb am
Habe in dem game einen fehler entdeckt, der ganz schön unschön ist:
die laut Ubisoft P-51 "D" Mustang ist in wirklichkeit die P-51"B" Mustang. Daraufhin folgt, dass die laut Ubisoft P-51 "H" Mustang die weltberühmte P-51 "D" ist. Die P-51D wird von vielen als DAS Flugzeug des zweiten weltkieges angesehen, dann ist dass schon ärgerlich, wenn einem so ein Fehler unterläuft.
Klar sagen jetzt viele: ist doch mir egal, hauptsache das ding pumpt andere Flugzeuge voll Blei. Aber Ubisoft hat schon verdammt viele Simulationen herausgebracht, da ist es doch ärgerlich, wenn genau bei einem Konsolenspiel ein solcher Murks drin ist. beim PC würde man einen Patch drüberlaufen lassen und dann wäre das ok aber bei der PS3?
Sid6581 schrieb am
Der ganz große Exklusiv-Hitknaller für die PS3 steht weiterhin aus. Aber mit Motorstorm, Resistance, Virtua Fighter 5 und Virtua Tennis 3 bin ich mit dem Launch-Line-Up zumindest zufrieden. Bei so manchem Konsolenlaunch waren solche Titel nur zu wünschen und mal ganz ehrlich: Von Blazing Angels hat wohl keiner viel erwartet ;) Dass 4players gegen die PS3 hetzt, sehe ich nicht. Sie haben sich wohl etwas am Anti-Hype beteiligt, aber das ist ja eh in Mode, kann man ihnen ja nicht verübeln.
cdd schrieb am
4Players wird kaum aus purem Aktionismus gegen die PS3 hetzen; hier wird wie bei jeder anderen Konsole und bei jedem anderen Spiel genau das gleiche Bewertungsschema angewendet.
An alle Kritiker, warum sollte sich 4 Players als werbefinanziertes Online-Magazin einen so großen Werbepartner wie Sony vergraulen? Weil sie die PS3 nicht mögen? Weil Sony längst nicht mehr so kundenfreundlich ist? Weil ihr es gerne so hättet? :roll: ... Ich denke man versucht hier genauso unbefangen an die PS3 und ihre Möglichkeiten inklusive Spiele ranzugehen, wie man das bei Xbox360 und Wii gemacht hat.
Gruß
--
cdd
Don. Legend schrieb am
knarz82 hat geschrieben:das ist mein voller ernst und solle auch vom 4players team so gehandhabt werden denn sonst wird wohl nie ein ps3 game die 80% erreichen 8)
-_- Begründung?
GoreFutzy schrieb am
knarz82 hat geschrieben:das ist mein voller ernst und solle auch vom 4players team so gehandhabt werden denn sonst wird wohl nie ein ps3 game die 80% erreichen 8)
vollkommen richtig.
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+